Fieberkrampf- EEG mit Beruhigunsmittel

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Mama3, 22. Februar 2005.

  1. Hu hu!

    Ich noch mal.
    Ich habe gerade einen Termin gemacht zum EEG für unsere 2 Jährige Tochter.
    Was mich jetzt wieder Beunruhigt ist, das sie sagten das Nicola zu erst mit Medikamenten ruhig gestellt wird, dann das EEG gemacht wird und wenn sie wieder zu sich kommt, wir sie dann mit nehmen können.
    Was bitte bekommt sie denn dort zu Beruhigung? Und vor allem wird sie richtig schlafen oder nur dösen?
    Ich weiß Fragen über Fragen, nur ich finde hier nicht so wirklich die Antworten die ich haben will.

    :help:
     
  2. AW: Fieberkrampf- EEG mit Beruhigunsmittel

    Hallo Mama3,

    willkommen im Forum.
    Wann hatte denn Deine Tochter den krampf ?
    Bei Mathilda haben sie ein EEG einen oder zwei tage nach dem krampf gemacht. Aber ohne Betäubungsmittel. Sie war damals 15 Monate alt. Ich hatte sie auf dem Schoss und sie hielt auch still.
    Das ist das Entscheidende, das das Kind den Kopf ruhig hält.
    Was sie geben weiss ich leider auch nicht.
    Du musst die Ärzte fragen und auch fragen, ob es nicht ohne geht oder ob Ihr es nicht ohne probieren könnt.

    lg makay
     
  3. AW: Fieberkrampf- EEG mit Beruhigunsmittel

    Hallo Mama3,

    bei unserem Sohn mußte nach einem Unfall mehrmals ein EEG gemacht werden. Wir haben darauf bestanden, dass wir bei ihm sind, auch wenn sie es uns ausreden wollten. Er lag auf einer Liege und war fast die gesamte Zeit über auch sehr ruhig, weil ich bei ihm war und seine Hand gehalten habe. Dazu brauchte er keine Beruhigungsmittel. Aber vielleicht müssen diese aus einem anderen Grund bei deinem Kind sein??? Mein Sohn war damals 2+1/4 Jahre alt.

    Lieben Gruß und schönen Tag noch.
     
  4. AW: Fieberkrampf- EEG mit Beruhigunsmittel

    Also der Fieberkrampf (der erste den sie überhaupt hatte) war am Freitag.
    Sie war erst 4 Minuten Bewustlos bis sie danach anfing zu krampfen. Im Krankenhaus mussten wir bitte bitte machen das sie Fiebermessen. Die ganze Zeit passierte dort rein gar nichts. Uns klärte keiner auf, Nicola wurde nur bei der Einlieferung Untersucht. Dabei hat sie eine Bronchitis. Keine Medikamente nichts, nur die Fieberzäpfchen. Wir sagten, das sie zu Hause ein Inhaliegrät habe, aber nichts passierte. Sodas wir uns Sonntag entschlossen sie mit nach Hause zu nehmen. Gegen Ärztlichen Rat, da sie noch nicht Fieberfrei ist. Der Kinderarzt sgate, das es vollkommen ok sei, das wir sie mit genommen haben. Sie hat erst mal Medikamente bekommen und zwei verschiedene Fiebersenker.
    Das Fieber steigt immer wieder an, so das sie alle Drei Stunden ein Zäpfchen bekommen muss.
    Das EEG soll in Fieberfreien zustand gemacht werden, deswegen wurde jetzt noch nichts gemacht. Da sie auch im Krankehaus aus Prophylaktischen Gründen Diazepam erhalten hat (alle 6 Stunden) würde das ein EEG im jetztigen Zustand verfälschen.
    Sie würde sie mit Medikamenten ruhig stellen, weil die Erfahrung bei ihnen gezeigt habe das ein Kind mit 2 Jahren nicht ruhig liegen würde und sie deshalb die Kinder ruhig stellen, damit sie da nicht Stundenlang rum hampeln müssten :-?
    Ob das so richtig ist , keine Ahnung.Das müssen wir wohl so hin nehmen.
     
  5. SabArNi

    SabArNi Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Fieberkrampf- EEG mit Beruhigunsmittel

    Hallo,
    der Nils muß morgen zum EEG. Uns wurde auch gesagt, das sie es ersteinmal so versuchen werden und falls er nicht ruhighält soll er ein Beruhigungsmittel bekommen. Morgen weiss ich sicherlich mehr.
    Gute Besserung!
    Sabine
     
  6. AW: Fieberkrampf- EEG mit Beruhigunsmittel

    Wie schon geschrieben, unser Sohn war 2 1/4 und blieb ruhig mit uns an seiner Seite. Aber sicher ist das in diesem Alter nicht immer so leicht. Es wird (bzw bei uns) ja eine etwas merkwürde Konstruktion mit vielen Steckern am Kopf festgemacht und das kann schon etwas beunruhigen. Im übrigen denke ich, dass man nicht alles einfach so hinnehmen muss. Auch wenn es nicht überall so ist und man nicht schon im vornerherein auf Konfrontationskurs gehen soll, es gibt leider sehr viel äußerst merkwürdige und unnötige Wege und Ansichten in Krankenhäusern, häufig einfach nur um den Arbeitsalltag zu erleichtern und es möglichst einfach für das Personal zu machen und nicht so angenehm wie möglich für das Kind. Das möchte ich jetzt wirklich nichr als flächendeckende Allgemeinwahrheit hinstellen, sondern nur zum genauen Hinschauen anregen.
    Alles Gute für morgen und gute Besserung.
     
    #6 kantino, 22. Februar 2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Februar 2005
  7. AW: Fieberkrampf- EEG mit Beruhigunsmittel

    Unsere Tochter hatte 7 Fieberkrämpfe und hat einige EEG's machen müssen, aber keines mit Beruhigungmitteln.
    Ich frage mich, ob diese nicht auch:-? das Ergebnis verfälschen können???


    Sie war bei ersten Krampf auch erst 19 Monate, und man hat gleich ein EEG gemacht. Wobei mir später gesagt wurde, man solle 2 Wochen warten, bis das Diazepam aus dem Körper raus ist, was das Ergebnis verfälschen kann.
    Mit 19 Monaten ging das EEG auch, die Schwester hat sie so gut beschäftigt, dass sie liegen bleib für 10-15 Min.

    Melde Dich mal, wie es war?!
     
  8. AW: Fieberkrampf- EEG mit Beruhigunsmittel

    Wie geht man nach einem Krampf mit dem Kind um?
    Wie schafft man es, wieder ein normales Familien leben hin zu bekommen?
    Es dreht sich nur noch ums Fiebermessen, wenn sie mal etwas spielt und sie mal leise ist rennt man direkt hin um zu gucken ob alles ok ist. Man bekommt diese Bilder nicht aus dem Kopf. Das krampfen an sich ging eigendlich, aber wo sie zuvor Bewustlos war, sehen wir immer wieder vor uns. Keine Ahnung ob es jedem so geht. Wir kommen uns schon blöde vor, aber sind echt fix und alle mit den Nerven. Weil wir einfach angst haben , obwohl wir genau wissen das wir irgendwann mit einem erneuten Krampf rechnen müssen.
    Müssen wir nach jedem Krampf ins Krankenhaus? Oder muss man immer den Notarzt rufen?
    ich sag ja, Fragen über Fragen *fg*
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...