Ferro Sanol vs Ferrum Hausmann

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von 321Mary, 30. April 2010.

  1. Hallo zusammen!

    Ich habe folgende Frage: Mit welchem Eisenpräparat habt ihr bessere Erfahrungen?

    Bei uns ist folgende Situation: Bei Johannes wurde Eisenmangel festgestellt und der Arzt hat Ferro Sanol aufgeschrieben. Mit dem Löffel hatte ich keine Chance; er hat es ausgespuckt und ihm hat es sichtlich gegraust. Dann habe ich es mit der Pipette versucht, aber das fand er auch schrecklich. Allerdings hat er nach 2 Tagen besser gegessen und eine Nacht mehr oder weniger durchgeschlafen.

    Der Apotheker hat mir dann zu Ferrum Hausmann geraten. Das Positive ist, dass man diesen Sirup mit den Mahlzeiten geben soll und nicht dazwischen, was ich praktischer finde. Also hab ich Johannes den Saft zur Nachmittagsmahlzeit gegeben. Doch auch der hat ihm nicht geschmeckt. Also hab ich ihn ins Essen gerührt, aber dadurch hat ihm der Brei nicht mehr geschmeckt. Und mit Ferrum Hausmann ist der Appetit wie vor der Eiseneinnahme... und er hat Blähungen.

    Mit dem Stuhl gab es bei beiden Präparaten keine Probleme. Nun bin ich aber überfragt, bei welchem ich bleiben soll?

    Außerdem wurde mir in der Apotheke geraten, die Eisentherapie mit Schüssler Salz Nr.3 (Ferrum Phosphoricum) zu unterstützen. Was ist davon zu halten? Das Schüssler Salz hat außerdem Milchzucker drin...

    Also, ich wäre sehr froh um fachkundigen Rat und Eure Erfahrungen!

    Viele Grüße

    Marion
     
  2. Bärbel

    Bärbel bringt es auf den Punkt.

    Registriert seit:
    18. Juli 2003
    Beiträge:
    4.156
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Ferro Sanol vs Ferrum Hausmann

    Schüsslersalze gibt´s doch auch auf Kartoffelstärke oder als Tropfen wenn du Milchzucker nicht möchtest

    lg
    Bärbel
     
  3. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Ferro Sanol vs Ferrum Hausmann

    :winke: Marion,

    *handreich* Luca hatte das seit er 6 Monate ist ja auch und wir kommen aber gut mit den Tropfen klar. Eine ganze Weile habe ich ihm die 3 Tropfen sogar so pur in den Mund getropft, da davon aber die Zähne so schwarz werden habe ich das dann in den OGB am Nachmittag gerührt :nix: Der Eisenwert ging hoch, also funktioniert das so auch. (auch wenns in der Beilage anders steht)
    Jetzt geht er ja in die Kita und ich geb ihm eine Trinkflasche mit Saftschorle mit, wo ich die Tropfen rein mache.
    Nicht so viele Gedanken machen, einfach unterrühren. Die paar Tropfen schmeckt er auch nicht raus, bei dem Sirup dann schon. Und die Blähgungen kommen wohl vom Sorbitol, was im Sirup drin ist.
    LG Uta
     
  4. AW: Ferro Sanol vs Ferrum Hausmann

    Bärbel, danke! Ich weiß nur nicht, ob sie überhaupt nötig sind?

    :winke: Uta! Ich war auch verwundert über die Packungsbeilage... Ich dachte, dass nur Milch die Eisenaufnahme verhindert! Dann versuch ich es einfach mal zur Mittags- und zur Nachmittagsmahlzeit. Hast recht, die paar Tropfen wird er nicht merken. Aber beim Sirup ist eigentlich der halbe Brei "versaut", weil der Saft so süß ist.

    Sorbitol... ist das nicht das Zeug, das auch in den Kaugummis drin ist?? Auf jeden Fall hat er die Tropfen besser vertragen als den Saft...

    Irgendwie weiß man nie, inwieweit auch Geldmache der Apotheker hinter manch gut gemeinten Rat steckt. Allerdings weiß ich, dass manche hier im Forum mit dem Sirup die besseren Erfahrungen gemacht haben...

    LG Marion
     
  5. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Ferro Sanol vs Ferrum Hausmann

    wieso Geldmache??? Hast Du die Tropfen nicht von der KiÄ auf Rezept bekommen? wenn nicht, würde ich sie beim nächsten Mal drauf ansprechen. Hier gabs die auf rezept

    Sorbitol ist in den meisten Säften/Hustensäften etc. drin und das kann den Kleinen schon zu schaffen machen.

    LG Uta
     
  6. AW: Ferro Sanol vs Ferrum Hausmann

    Hi Uta,
    die Tropfen habe ich auf Rezept bekommen, aber den Sirup habe ich mir dann gekauft. Habe aber gar nicht beim Doc gefragt - sollte ich vielleicht tun!

    Hast Du Erfahrung mit Schüssler Salzen? Muss Luca immer noch Eisen nehmen bzw. wie lang hat er es bekommen?

    LG Mario
     
  7. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Ferro Sanol vs Ferrum Hausmann

    :winke:
    Luca nimmt Ferro Sanol seit einem halben Jahr und immer noch. Schüssler Salze habe ich bisher nur bei mir angewendet, das ist mir zuviel Milchzucker pro Tablette für Luca. Wenn würde ich eher auf die Globuli zurück greifen, meinte meine Hebi, dass das auch helfen kann. Probiert haben wirs nicht, da Ferrum phosphor. das Erkältungsmittel für uns ist und eine längerdauernde Einnahme von Globuli schon von einem HP abgeklärt werden sollte. Aufs Gratewohl würde ich da nix probieren.
    LG Uta
     
  8. AW: Ferro Sanol vs Ferrum Hausmann

    Danke Uta! Mein Gefühl sagt mir auch, dass man nicht einfach was geben sollte, wenn es nicht abgeklärt ist... Mal sehen, wie es wird.

    Noch eine Frage: Hat Luca Verstopfung davon bekommen und wenn ja, was hast Du dagegen gemacht? Heute hat Johannes sich schon arg geplagt...

    LG
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. ferrum hausmann sirup

    ,
  2. ferrum hausmann tropfen erfahrungsberichte

    ,
  3. ferrum hausmann besser als ferro sanol

    ,
  4. ferrum hausmann saft zähne,
  5. ferrum hausmann sirup erfahrung,
  6. ferro sanol ferrum hausmann,
  7. ferrum hausmann erfahrung bei kleinkind,
  8. ferrum hausmann milch,
  9. ferrum hausmann verstopfung kleinkind,
  10. schüssler salze nr 3 und ferro sanol zusammen
Die Seite wird geladen...