Feng Shui Buchtipp für Einsteiger gesucht

Dieses Thema im Forum "Bücher Kiste" wurde erstellt von Frau Anschela, 11. November 2006.

  1. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke:

    wer kann mir ein gutes Einsteigerbuch zum Thema Feng Shui empfehlen?

    Ich möchte mich gerne etwas mehr mit der Materie befassen, werde aber erschlagen von Internetforen und Büchern. :umfall:

    Liebe Grüße
    Angela
     
  2. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    AW: Feng Shui Buchtipp für Einsteiger gesucht

    hallo :D

    schreib doch ne pn an riccarda, sie ist diplomierte feng-shui expertin und hat echt enorma was auf dem kasten

    :winke:
    jackie
     
  3. Su

    Su Das Luder

    Registriert seit:
    15. Oktober 2002
    Beiträge:
    24.832
    Zustimmungen:
    179
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Dahoam
    AW: Feng Shui Buchtipp für Einsteiger gesucht

    Liebe Angela,

    ich kann mal schauen ich habe auch ein paar Bücher zum Thema, ev. kann ich was abgeben oder leihen.

    LG
    Su
     
  4. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Feng Shui Buchtipp für Einsteiger gesucht

    :winke:

    Ich finde ja "Feng Shui gegen das Gerümpel des Alltags" klasse. :jaja:

    Riccarda wird: :umfall: - aber Riccarda praktiziert ja auch "richtiges" Feng Shui und kein "Haus- und Hof- Feng Shui" :wink:
     
  5. AndreaLL

    AndreaLL Fernsehbeauftragte

    Registriert seit:
    5. Mai 2002
    Beiträge:
    7.466
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    AW: Feng Shui Buchtipp für Einsteiger gesucht


    Hallo,

    bitte nicht per PN :cool: . Mich würd das nämlich auch sehr interessieren,

    schönen Sonntag für euch, Andrea
     
  6. Frau Anschela

    Frau Anschela OmmaNuckHasiAnschela

    Registriert seit:
    8. Juli 2002
    Beiträge:
    27.022
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Feng Shui Buchtipp für Einsteiger gesucht

    Su, das wäre lieb. :jaja:

    Sonja, den Titel des Buches hab ich auch schon gehört, da werd ich mal reingucken.

    Ich schick Riccarda mal den Link zum Beitrag, vielleicht hat sie ja auch einen Tipp für uns, Andrea.

    Liebe Grüße
    Angela
     
  7. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    AW: Feng Shui Buchtipp für Einsteiger gesucht

    das meinte ich ja mit pn, so nach dem motto "guck mal und hilf uns" :)

    sie hat sicher einen tipp womit man mal reinschnuppern kann

    es gibt bücher die sind a) kompliziert und b) auch noch wenig hilfreich. als laie kannst das von aussen einfach nicht beurteilen (wenn ich da an meine ersten astrobücher denke... :umfall: )

    :winke:
    jackie
     
  8. Riccarda

    Riccarda hat ihre eigenen Regeln und Gesetze

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    2.426
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Homepage:
    AW: Feng Shui Buchtipp für Einsteiger gesucht

    hallo mädels,

    gerne empfehle ich ein paar bücher zum einstieg.
    ich hänge euch einfach ein winword dokument dran, das ich für meine klienten zusammen gestellt habe und bei jeder beratung bei der schriftlichen dokumentation dran hänge. für mich ist "feng shui praxis" von simon brown das beste einsteigerbuch, da er die grundlegenden prinzipien des feng shui sehr gut erklärt. dieses buch ist auch aus der preisbindung draussen und kostet derzeit rund Euro 10.

    zu "mit feng shui gegen das gerümpel des alltages" mache ich wider erwarten nicht so :umfall::hahaha:, sondern empfehle es sogar.

    warum?

    1. ich kennen NIEMANDEN, der nicht während oder nach der lektüre dieses buch sofort begonnen hat, auszuräumen. ganz ehrlich: ein buch, das eine derart aktive und aufwendige handlung (und das ausräumen ist ja nicht in 10 minuten erledigt, sondern kann sich über wochen ziehen) nach sich zieht, IST ausgezeichnet.

    2. worum geht es im feng shui? es geht darum, die kraft unser arbeits- und lebensumgebung für unsere ziele zu nützen. unsere umgebung soll uns unterstützen und nicht wir die umgebung. (wir sollen uns zu hause erholen können, unser zu Hause soll uns keine Kraft kosten, sondern uns Kraft geben. Ihr glaubt nicht, wieviele Leute am Wochenende aus ihrem zu Hause flüchten, einfach, weil sie sich woanders besser erholen) das, was wir gerne raumatmosphäre, raumenergie, irgendeine gewisse schwingung des raumes nennen, nennen die chinesen chi. chi ist die lebenskraft, die alles durchdringt.

    wir wollen uns dieses chi für usnere persönlichen ziele zu nutze machen. leider werden wir trotzdem nicht über nacht reich, aber wir sind in unsren gedanken klarer, haben mehr kraft, es ergeben sich interessanterweise plötzlich viel mehr chancen (ich weiß, wovon ich rede ;-), die wir auch tatsächlich für uns vorteilhafter nützen können.

    um dieses chi überhaupt finetunen zu können, ist es erstens nötig, dass überhaupt genug und für uns persönlich unterstützendes chi in unser haus /wohung reinkommt, andererseits muss es auch durch das haus streichen können.

    wenn aber überall alles mögliche herumliegt, stolpert chi genauso wie unsereins durch die gegend, kann sich daher nicht ordentlich entfalten. auch altes, nutzloses zeug in schränken und im keller beeinflusst den fluss der energie negativ.

    und sollten an alten dingen womölgich noch belastende erinnerungen kleben, ist es sowieso aus, denn es geht keine energie verloren, sie haftet udn haftet an den schlechten erinnerungen, ist klebrig und belastet uns auf feinstofflicher ebene. daher halte ich auch vom ausräuchern oder - für faule bzw. zwischendurch mal - von räucherstäbchen recht viel. es gibt auch recht gut riechende räucherstäbchen, nicht alle riechen nach indischen drogen :cool:

    daher halte ich platz für neues schaffen für eine grundvoraussetzung, um effizientes feng shui praktizieren zu können.

    ich unterscheide mich nur in einem punkt von karen kingston. ich nenne es bei meinen klienten nicht gerümpel, sondern "dinge, deren zeit abgelaufen ist". ich nenne es "platz schaff aktion". denn jedes ding, das irgendwann ins haus kam, hatte damals seine berechtigung. entweder es kam als geschenk, das erfreuen sollte oder als trostkauf, der freude spenden sollte oder weil es damals sinnvoll und nötig war (babyutensielen z.b.) . nur weil seine zeit jetzt abgelaufen ist, muss man es nicht als gerümpel "beschimpfen". man schafft einfach platz für neues, denn das leben ist vor allem eines: veränderung. (wir mütter von kleinkindern verstehen diesen satz besonders oder?)

    wenn man sein leben im ganzen oder in teilaspekten ändern oder optimieren will, hat dies immer mit veränderung zu tun. diese veränderung muss ich zulassen, innen als auch aussen - und somit in meiner unmittelbaren umgebung platz für neues schaffen, die veränderung mutig und freudig zulassen.

    so, dies waren meine (vielen) worte zu dem netten büchlein" mit feng shui gegen....".
    es gibt inzwischen viele, viele bücher zu dem thema, ich mag aber genau dieses buch gerne, weil es das original ist, das ursprüngliche und weil es den feng shui konnex herstellt. es gibt aber auch andere sehr gute, praxisnahe bücher zu dem thema.

    wie ihr merkt, kann ich über das thema etwas länger reden :rolleyes:.

    in der kurzfassung:
    1. "mit feng shui gegen..." von karen kingston finde ich sehr gut, weil es die grundlage für die feng shui arbeit aufbereitet

    2. "feng shui praxis" von simon brown kann ich wärmstens empfehlen

    3. ich empfehle auch die bücher von lillian too - sofern man etwas tiefer in die thematik eingestiegen ist. sie gibt durchaus interessante praxisbeispiele und skizzen in ihren büchern. der nachteil: sie hängt teilweise sehr am asiatischen feng shui verständnis und arbeitet viel mit symbolen. nicht unerwähnt sollte bleiben, dass sie einen feng shui versand besitzt, den sie sehr erfolgreich betreibt. ist auch in ordnung, aber das aufstellen von delfinen, erfolgspferden etc. halte ich persönlich für ... naja, nicht wirklich zielführend. ihr neuestes buch "feng shui fürs ich" kann ich jedoch uneingeschränkt empfehlen, genauso wie bärbel mohrs bücher (bestellung für das universum z.B. ).

    denn damit kombiniert man feng shui = irdisches chi mit der inneren einstellung = menschliches chi, was das erfolgspotential nochmals ungleich erhöht...

    das thema ist ja so unendlich....

    Liebe Gruesse
    Riccarda
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...