Fencheltee

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Alina, 12. April 2004.

  1. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    Huhu :winke:

    Josy hat die Nacht super schlecht geschlafen eigentlich gar nicht :-? Von ca. 3-6 :heul: Und ein ziemliches gluckern im Bauch und blähungen. Jetzt sagte man mir ich könne ihr Fencheltee geben aber ist sie dafür nicht noch zu klein? Also mögen tut sie ihn (müssen die Tablette drin auflösen, geben aber dann eben nur einen Teelöffel.) Was meint ihr? Schadet es wenn ich ihr mehr als ein Teelöffel gebe?

    lg
     
  2. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Bis zu 200 ml täglich kannst du ihr geben :jaja:

    Versuche es parallel mit Bauchmassage, mind. 2x täglich, auch, wenn sie gerade KEINE Blähungen hat :jaja:

    :bussi: :winke:
     
  3. Ignatia

    Ignatia die mit dem Efeu tanzt

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    22.192
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Julian hat auch immer eine Wärmeflasche geholfen, sanfte Massage und der Fliegergriff. Man konnte der dann pupsen :-D
     
  4. Fidelius

    Fidelius Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    15.773
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich habs immer über Teelöffel oder Pipette gegeben, weil ich Angst hatte, das die beiden sich zu schnell an die Flasche gewöhnen und dann die Brust nicht mehr wollen!

    LG
     
  5. Hobi1978

    Hobi1978 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    5.390
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Neuhof Kreis FD
    Robin hatte bei den Blähungen immer die Kümmel-Zäpfchen von Wala geholfen.
    Die KiÄ meinte das sie nicht nachgewiesen helfen aber sie schaden auch nix. Frag aber bitte erst deinen KiA da ich die nicht ein, wenn auch Homöopatisches, Medikament aufschwätzen möchte.
    Ansonsten kann ich Bauchmassagen empfehlen, mit Windeöl oser auch nur Babyöl, im Uhrzeigersinn um den Bauchnabel mit bischen Druck aber net zuviel. Hin und wieder die Beinchen leicht zum Bauch drücken. Dann kahmen die Pupsies von ganz alleine!

    Liebe Grüße Kerstin
     
  6. Nechbet

    Nechbet Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    13. März 2004
    Beiträge:
    8.519
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Hallo,

    ich kann mich noch gut erinnern als Annika so schlimme Blähungen hatte. Wir haben ihr dann immer Sab Simplex mit dem Löffel gegeben. Die gehen nicht in den Organismus, sondern werden direkt wieder ausgeschieden. Und dazu haben wir Windsalbe genommen, und natürlich Bauchmassage. Aber ich würde auch immer den KA fragen, odre frag einfach Deine Hebamme, die kennt Dein Kind am besten.
    Ich wünsche Dir ruhige Nächte und starke Nerven

    LG
    :winke:
     
  7. Fidelius

    Fidelius Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    15.773
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Die Tropfen haben bei Jaron genau das Gegenteil bewirkt...Verstopfung und es ging ihm noch schlchter :mad:

    GLG
     
  8. RTA

    RTA Blumenfee

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    HAllo Alina,

    ich würde Josy nicht so viel Tee geben (eigentlich würde ICH gar keinen geben), denn wenn man den kleinen Magen mit Tee füllt, paßt nicht mehr genug Milch rein, dann bekommt sie nicht genug Nährstoffe zum wachsen.

    Ich würde auch eher die Bauchmassagen probieren und Du könntest den Tee trinken, so bekommt die Kleine auch was davon ab.

    LG
    Regina
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...