Feindiagnose - und (k)ein Grund zur Sorge

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von katti, 20. Dezember 2006.

  1. katti

    katti Familienmitglied

    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    nicht ganz Berlin
    Homepage:
    Hallo ihr Lieben,

    bin heute zum x-ten Mal nach Berlin gegurkt, um zu einem Arzt mit Doppler-Sono zu gehen für die Feindiagnose. Was für eine Praxis *bäh* und irgendwie roch der Typ auch noch nach Alk. Aber mit dem Gerät konnte er umgehen - wenigstens was.

    Also jedenfalls ist der Krümel sehr ok, wiegt bei 22+6 um die 500 Gramm. Trampelt ja auch genug auf meiner Bauchdecke rum. Nur mag es nicht verraten, was es denn mal werden will - außer nem Kind. :)

    Und wie immer wenn die Ärzte anfangen genauer hinzugucken hat er natürlich was gefunden. Sagen euch "uterina links - notching" bzw. "angedeutetes notching" und "erhöhter uteroplazentarer Widerstand" was? Google schmeißt dazu nur Fachartikel raus und bei Wikipedia lande ich ziemlich schnell bei (Prä)Eklampsie. Ok, soviel zur Horrorversion. Ich versuche ja schon, mir die ganze Zeit einzureden, dass solange es dem Kind gut geht keine weiteren Sorgen nötig sind. Ist aber nicht leicht, wenn der Doc einen in 4 Wochen nochmal sehen wil ... :(

    Macht euch einen schönen abend und viele liebe Grüße

    Katti
     
  2. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Feindiagnose - und (k)ein Grund zur Sorge

    Notching hatte ich mit Tim auch und leider konnte mir so gar keiner richtig Auskunft geben. Ich musste dann alle zwei Wochen zum Doppler und Tim wurde u. a. auch aufgrund dessen zwei Wochen früher per KS geholt.

    Ich verstehe dich, dass du dir da Sorgen machst. Ich hatte auch Sorgen, vor allem, weil keiner so richtig was dazu gesagt hat.

    Komischerweise höre ich den Begriff heute zum ersten Mal seit über 5 Jahren wieder.

    Weiterhelfen im Sinne von "beruhigen" kann ich dir leider nicht. Allerdings möchte ich dir auch keine Angst machen.

    Hoffentlich meldet sich noch jemand, der wirklich Bescheid weiß.

    Liebe Grüße und weiterhin alles Gute
     
  3. Safiyya

    Safiyya Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sifi
    AW: Feindiagnose - und (k)ein Grund zur Sorge

    Hallo


    Ich hatte den gleichen Befund wie du. Man sagte mir dann, das ich noch mal zur Kontrolle muß, ob es Auswirkungen auf das Wachstum vom Kind hat und wie es sich entwickelt. Bei der Kontrolle war alles gleich geblieben, Sarah ist gut gewachsen und alles war bestens.

    Ich kann deine Sorge gut verstehen. Die hatt ich auch. Aber als ich dazwischen bei der VU war, meinte mein FA, dann schon, das alles normal verläuft.

    Meine Freundin hatte dies auf beiden Seiten, bei beiden SS. Gut, sie hatt auch EPH Gestose, aber die beiden Kids haben sich prächtig im Bauch entwickelt und alles war ok.

    Ich finde das immer schlimm, wenn die Ärzte einem nichts erklären :ochne:
     
  4. Sunny150905

    Sunny150905 Familienmitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Berlin
    Homepage:
    AW: Feindiagnose - und (k)ein Grund zur Sorge

    Ja diese Fachbegriffe...kenn ich auch aus meiner ersten Schwangerschaft.
    Ich kann mich den anderen nur anschliessen, grob gesagt ist es die Versorgung vom Kind, so hat es mein Arzt damals erklärt. Musste auch immer wieder zur Wachstumskontrolle, aber es ist alles gut gegangen. Ich drück dir (euch) die Daumen.

    Lieben Gruß
     
  5. Zaza

    Zaza Miss Velo High Heels

    Registriert seit:
    27. November 2003
    Beiträge:
    7.283
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Homepage:
  6. Luzi

    Luzi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2003
    Beiträge:
    2.342
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Mainz
    AW: Feindiagnose - und (k)ein Grund zur Sorge

    Also ich kann die Ärzte auch nicht verstehen die so mit ihrem Fachchinesisch um sich werfen, es sollte doch nicht zuviel verlangt sein die Patienten aufzuklären.

    Zu Deinen Ergebnissen kann ich Dir leider nichts sagen, aber ich denke hier wurde ja schon geholfen!

    LG
    Manu
     
  7. katti

    katti Familienmitglied

    Registriert seit:
    8. April 2004
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    nicht ganz Berlin
    Homepage:
    AW: Feindiagnose - und (k)ein Grund zur Sorge

    Hallo ihr Lieben,

    Danke für eure aufmunternden Worte und deinen Link, Zaza! Das kllingt schon lang enicht mehr so pessimistisch wie gestern mein eigenes Googeln. Zumal auch alle anderen Befunde/ Werte nicht auf irgendwas hindetuten, dass das Notching als Folge haben könnte.

    Dass es mit einer eventuell nicht optimalen Versorgung des Kindes zu tun hat konnte ich mir irgendwann dann auch zusammenreimen. Aber dass das mal einer von den Kittelträgern ausspricht... Pustekuchen. Aber gut, das erklärt auch die neue Untersuchung in 4 Wochen.

    Und ehrlich gesagt ist unser Krümel auf vielen Kurven recht weit oben, sodass ich fast vermute, doch schon ein paar Tage bis eine Woche weiter zu sein als es der um eine Woche nach hinten korrigierte Fortschritt vermuten ließe :heilisch:

    Viele liebe Grüße und falls wir uns nicht mehr "sehen" sollten - macht euch ein paar gemütliche Tage und nicht zu viel Stress rund um den Tannenbaum samt Zubehör :cool:

    Katti
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...