Fast nur schlechte Laune und Wutanfälle

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Cherubino, 9. November 2010.

  1. Hallo liebe Leute,

    bin neu hier und zu euch gestoßen weil ich ein riesiges Problem habe. Mein Sohn (3 1/2 Jahre) hat schon seit längerer Zeit fast Ausschließlich nur noch schlechte Laune, wegen für uns vollkommen banaler Dinge bekommt er Wutanfälle, Streitet sich alle paar Minuten mit seinem größeren Bruder (fast 6 Jahre) Passt ihn etwas nicht in den kram (was seeeeehr oft der fall ist) ist er am rummuckschen (beleidigt sein) Er stellt auf Stur, ignoriert gesagtes vollkommen, selbst bei so kleine dinge wie: Komm bitte, lass uns deine Hose anziehen wir wollen nach draussen, rührt er sich nicht vom fleck und meint es nicht machen zu müssen. Auch ein Thema, Diskussionen über Diskussionen Seit 2 fast 3 Wochen, wacht er jeden Abend um punkt 22.00 Uhr auf und ist am Schreien wie ein Verrückter (habe es schon bei der Kinderärztin angesprochen, sie sagte: Halbschlafphase...schlechtes Träumen, aber das jeden Abend und immer zur selben Zeit)

    WAS IST BLOSS MIT MEINEM KIND LOS ????????????????????

    Ich gehe Nervlich so langsam echt auf dem Zahnfleisch und kann es mir einfach nicht erklären warum dieses Kind so ist wie es ist, habe mir oft eingeredet, dass es einfach nur eine Phase ist...aber so allmählig, ist ja doch schon einige Zeit ins Land gegangen...und für eine Phase ists doch recht viel Zeit.

    Kennt jemand unter euch dieses oder jenes, vielleicht sogar alles ...kann mir jemand was hierzu sagen ??!!

    Weiss einfach nicht mehr weiter...DANKE Euch allen schon jetzt für Antwort und Aufmerksamkeit

    liebe Grüße
     
  2. Jacqueline

    Jacqueline Ohneha mit der Lizenz zum Löschen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    20. April 2003
    Beiträge:
    8.398
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Aargau, Schweiz
    Homepage:
    AW: Fast nur schlechte Laune und Wutanfälle

    Hallo Cherubino,


    für mich hört sich das nach einer "Wandel"- Phase an, so eine Zeit, wo sie kurz vor einem neuen, grossen Entwicklungsschritt stecken, wo "schlechte Laune" und Wutanfälle für Kinder in dem Alter nur zu oft das einzige Mittel sind, ihre innere Not zu zeigen, dass sie grad mit sich und/oder mit ihrer Umwelt überfordert sind. Dazu passt auch der schlechte Schlaf bzw. das Aufschrecken und die Träume.


    Gib Deinem Kind Zeit, Geborgenheit und Sicherheit - und Ihr werdet diese Phase gut überstehen. Gegen die schlechten Träume wegen dem "Zuviel an Erlebnissen" hat bei uns gut geholfen, dass wir abends vor dem Schlafengehen gemeinsam den Tag noch einmal durchgegangen sind "heute haben wir doch" und "das war doch schön/toll/aufregend, als wir..." und so die Dinge sortiert haben.

    Eltern sein ist nicht immer einfach - aber Kind zu sein und so viel zu lernen über die Welt, die Menschen und sich selber auch nicht.

    Liebe Grüsse, Jacqueline
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...