Fahrrad oder Roller

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Corina, 29. März 2004.

  1. Corina

    Corina Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. Juli 2002
    Beiträge:
    3.261
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Hallo zusammen

    Bei uns ist am nächsten Samstag Fahrradbörse. Dort werden Fahrräder, Dreiräder, Roller, Rollerblades usw. ganz günstig verkauft (natürlich gebraucht).
    Nun zu meiner Frage: Fabian wird im Juni 3 Jahre alt und wir möchten ihm ein Fahrrad oder einen Roller (mit 2 Rädern hinten) schenken. Im Moment tendieren wir zu einem Roller, weil er immer den von seiner Freundin haben will :-D . Er hat schon ein kleines Dreirad, kann aber noch nicht treten (oder will es nicht).
    Was meint Ihr? Haben Eure auch einen Roller? Mit was kommen sie besser vorwärts beim Spazieren gehen, mit dem Roller oder mit dem Fahrrad?

    Liebe Grüsse
     
  2. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ich finde das Fahrrad kommt eindeutig nach dem Dreirad und Roller. Bei manchen Kindern ist die Folge rasend schnell, aber ohne Dreiradtretenkönnen und Rollerbalanceübungen finde ich ein Fahrrad voreilig. Das ist das für die Börse nächstes Frühjahr :)...
    Lulu
     
  3. Corina

    Corina Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. Juli 2002
    Beiträge:
    3.261
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Schweiz
    Hallo Lulu

    Bei uns ist das Dreirad so ein kleines (z.B. Kettler). Es gibt sie auch noch mit Schiebestange. Meinst Du auch das mit Dreirad, oder meinst Du die etwas grösseren mit Stützrädern?
    Im Schweizerdeutschen sind die Wörter manchmal etwas anders und ich finde dann nicht das richtige Wort in Deutsch :-D
    So heist bei uns der Roller: Trottinett :-D

    Danke für Deine schnelle Antwort und liebe Grüsse
     
  4. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hi Corina,

    eindeutig Roller :jaja: - ich sehe das so ähnlich wie lulu.
    Von Rädern mit Stützrädern dran halte ich überhaupt nix. Da wackeln die Kids weiter rum, und lernen sogut wie nix dazu in Sachen Gleichgewicht .

    Klar, es gibt Kinder die sitzen auf ein Rad und fahren (auch ohne Stützräder) - aber für die meisten ist der Gang über den Roller auf jeden Fall besser.

    Auf einem Fahrrad muß ein Kind - lenken - treten - Gleichgewicht halten - auf die Strasse schauen und aufpassen, daß es nicht vom Rad fällt. Bei einem Roller sind diese Faktoren zwar auch gegeben, aber lange nicht so extrem wie auf einem Fahrrad. Alleine schon der Faktor hinunterfallen fällt nicht so furchtbar aus, wie auf einem Roller.

    Und: auf dem Spaziergang ist ein Roller leicht für einen Erwachsenen zu tragen, als ein Rad :jaja:

    LG Silly
     
  5. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ein Dreirad ist bei mir ein Dreirad, also kein Fahrrad mit Stuetzraedern :)... Euer Wort fuer Roller ist allerdings wirklich klasse :-D!
    Lulu
     
  6. Bruni

    Bruni Wichtel Moderatorin

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.386
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    St.Leon-Rot
  7. Fidelius

    Fidelius Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    15.773
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ich bin für Roller. Damit wird die Vorarbeit für`s Fahrrad geleistet. Also das Balancieren. Oder, wie Bruni schon geschrieben hat ein Laufrad!

    LG Carina
     
  8. Tabea hat einen Roller und ein Laufrad.
    Ich würde immer das Laufrad bevorzugen! Und auch das empfehlen.
    Denn das trainiert noch viel besser den Gleichgewichtssinn.
    Tabea tat sich mit dem Roller immer schwer, mit dem Laufrad nie!
    (Ich spreche von einem Roller, der hinten ein Rad und nicht zwei kleine Räder hat.)

    Wenn es möglich ist, hol ein Laufrad. Das Laufrad kommt dem Fahrrad am allernähesten, ein Roller wird ja anders gefahren.
    Laufrad: Haltung wie beim Fahrrad nur anstatt getreten wird "gelaufen".
    Roller: mit einem Bein stehend auf dem Brettchen, der andere Fuß zum Anstoßen.


    Das Laufrad sehe ich nicht als "Alternative" zu Roller. Für mich sind das zwei unterschiedliche Sachen, da die Kinde anders damit fahren (siehe oben). Rollerfahren ist viel schwerer! (Finde ich zumindest.)
    Allerdings ist das Laufrad teuer, wenn man eins aus Holz nimmt (ca. 150 Euro). Aber mittlerweile gibt es ja auch günstigere aus Alu (ca. 50 Euro).
    Aber diese Anschaffung lohnt sich auf alle Fälle!


    Übrigens habe ich etwas gegen Fahrräder mit Stützen! Tabeas erstes Fahrrad bekam sie jetzt mit 4 1/2 Jahren, vorher fuhr sie Laufrad. Sie musste also nur noch aufsteigen und treten - das war das neue am Fahrrad. Das Gleichgewicht halten konnte sie schon vom Laufrad. :jaja:


    Ach ja, dreiradfahren vor dem Fahrrad ist auch wichtig, denn da lernen die Kinder das Treten.


    Lieben Gruß Tati
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. roller oder fahrrad

    ,
  2. fahrrad oder roller

Die Seite wird geladen...