FA und schlechte Nachricht

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von Nats, 12. Januar 2005.

  1. Nats

    Nats Jupheidi

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    12.027
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    FA und schlechte Nachricht( Heute Hebi S.5)

    Hallo ihr Lieben,
    komm gerade vom Doc und bin ein wenig geschockt.

    Die Kleine liegt in Beckenendlage...sprich falsch rum.
    Der Doc meint ich hätte nur 2 Wochen Zeit es zu drehen und ich solle mir schonmal ein paar Gedanken zum Kaiserschnitt machen. :-(
    Er meinte ich solle die Hüfte hochlegen und dann würde es sich wenn ich Glück habe schon drehen.

    hab auch gerade meine Hebi angerufen und warte jetzt auf ihren Rückruf. Habt ihr auch so Erfahrungen gemacht? Habt ihr Tipps, wie ich die Kleine drehen kann?

    Ansonsten ist alles ok. Die Kleine wiegt ca 2700g und ist putzmunter....
     
    #1 Nats, 12. Januar 2005
    Zuletzt bearbeitet: 14. Januar 2005
  2. AW: FA und schlechte Nachricht

    Hallo Natascha!

    Wo willst Du denn entbinden? Ich habe in Duisburg im Bethesda-Krankenhaus entbunden, die spezialisieren sich auf Spontangeburten in Beckenendlage; zu denen reisen wohl Frauen von überall an und berichten von sehr guten Erfahrungen. Wenn Du magst, kannst Du Dich vielleicht da beraten lassen oder so.
    Ich habe damals sehr viel davon gehört, wie man das Kind drehen kann, aber bevor ich hier was falsches erzähle, sage ich lieber gar nichts, Du wirst bald von den anderen bestimmt viele Tipps bekommen.
    Ich wünsche Dir alles Gute und daß sich die Maus ganz schnell dreht!
    LG Natascha
     
  3. Onni

    Onni Sprücheklopfer

    Registriert seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: FA und schlechte Nachricht

    Ich war in der 31 .Woche als sich das Kind drehen sollte. Der FA hat mir den gleichen Tip wie bei dir gegeben. Diese Stellung nennt sich wohl indische Brücke.Ich fands zwar immer etwas unangenehm , aber das Kind hat sich WIRKLICH gedreht. ich drück dir mal alle Daumen :winke:
     
  4. AW: FA und schlechte Nachricht

    Hi!
    Wir drücken auch kräftig die Daumen!
    Helfen mit Tips kann ich leider nicht!
     
  5. AW: FA und schlechte Nachricht

    Hi Nats,

    also beim zweiten Kind hätte ich eher keine Ambitionen zum Kaiserschnitt bei BEL.

    Normalerweise dürfte es auch spontan gehn.

    Glaub eher deiner Hebi als dem Frauenarzt.

    In welches Krankenhaus gehst du??

    Liebe Grüsse
    Sabine, die ganz dolle die Daumen drückt, dass es so klappt
     
  6. Nats

    Nats Jupheidi

    Registriert seit:
    13. Mai 2004
    Beiträge:
    12.027
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: FA und schlechte Nachricht

    Entbinden wollte ich eigentlich abulant. Ok. Meine Hebi macht auch Entbindungen in BEL, aber ich hätte denke ich zuviel Angst davor. Warte aber ihren Anruf noch ab und hoffe...

    @Onni
    Hat es lang bei dir gedauert, bis das Kind sich gedreht hat?
    der Doc meinte, wenn ich das Gefühl hätte, das sie sich gedreht hat, dann soll ich mal kurz reinkommen und er schaut nach, damit ich die Brücke nicht weitermachen soll, weil es sich dann wieder drehen könne.


    @Lawxanaa
    Bethesda in Mönchengladbach
     
  7. AW: FA und schlechte Nachricht

    :tröst: du arme :tröst:

    eigene erfahrungen hab ich keine, aber meine Freundin hatte das auch, und wollte trotzdem keinen KS aber die Ärzte haben gesagt, das das ein Risiko ist.

    Sie hat trotzdem so probiert, es musste aber trotzdem KS gemacht werden.

    Wie du meinst, ich hoffe für euch, das es sich noch dreht, ich würde alles versuchen und red ihr dochmal gut zu.

    Alles lieb und :tröst: und :bussi: für euch
     
  8. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    AW: FA und schlechte Nachricht

    Es gibt da auch noch die Möglichkeit des Moxens (wird das so geschrieben??). Das hatte mir meine Hebi geraten, weil mein Sohn relativ lange auch verkehrt herum lag, es sich ja dann aber noch mehrmals anders überlegt hat.

    Liebe Grüße

    Rosi
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...