Extremes Theater beim Zufüttern

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von maiken 74, 26. August 2005.

  1. Hallo Ihr Lieben,
    kaum bin ich wieder back to the front, nerve ich auch schon wieder mit Fragen :verdutz:
    Seit ca. 4 Wochen haben wir mit Beikost angefangen und das hat eigentlich auch ganz gut geklappt, Mika hatte Tage, an denen er schon 190 gramm weggelöffelt hat. Aber seit ein paar Tagen macht Mika ein Theater- das gibts nicht- ! Er weint und schreit und ist erst zufrieden, wenn der Löffel nicht mehr in Sichtweite ist! Wir haben schon einen ganz weichen Löffel und die Temperatur des Essens ist auch in ordnung! Mögen tut er die Karotte auch! Also ich weíß nicht, was das soll! Meine Mutter hat mir erzählt, ich hätte auch so ein Theater gemacht, aber das hätte sich irgendwann erledigt.
    Was soll ich jetzt machen? Ich kann das Zufüttern doch nicht einfach lassen, nur weil es ihm keinen Spaß macht. Er bekommt mittags schon eine halbe Stunde eher sein Essen, damit er nicht ganz so unruhig ist und nicht extremen Hunger hat.
    Ist das bei Euch auch so gewesen?
    Verzweifelte Grüße
    Maiken
     
  2. Jano

    Jano Engel auf Erden

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    Hallo, ja, die Phase hatten wir auch am Anfang- ich hab dann einfach wieder gestillt und eine Weile später war sein Interesse wieder da. Man sagt, dass es den mitunter zu anstrengend wird und deshalb viele Kinder einfach einen Rückschritt machen. Kannst Du denn ne Fütterpause machen und nochmals stillen oder die Flasche geben? Das nimmt den Druck von Euch beiden.:bussi:
     
  3. Bei Nico war das damals auch so. Hatte schon ein ganzes Gläschen Karotten gegessen, und dann plötzlich nichts mehr. Hat immer wieder den Kopf weggedreht. :trotz: Hab dann abends eine Breinahrung gegeben, die hat er dann geliebt. Und nach 3 Wochen hab ich dann wieder mit Karotten probiert, er hat sie dann gegessen, aber begeistert war er nicht. :wuerg: Hab dann einfach die Pasta Gerichte :koch: probiert und siehe da: er hat sie mit Vorliebe gegessen!
    Muss aber auch dazu sagen, dass ich sehr spät mit der Löffelkost begonnen habe, da Nico schwer krank war. Hatte einen Kopftumor, und in der Krankheitsphase wollte ich nicht mit dem Löffeln beginnen. (Er ist wieder ganz gesund).

    Liebe Grüße
    und viel Glück

    Bettina
     
  4. @ Bettina: Ich bin sehr froh, daß ich nur mit einem kleinen Loch in Mikas Herz zu kämpfen habe und nicht mit ganz so schlimmen Sachen :-(

    Ich habe schon gedacht, daß es vielleicht daran liegen könnte, daß er müde ist :schnarch: . Nach dem Essen geht er nämlich ab ist Bett :prima:
    Ich habe heute Nachmittag, als er ziemlich wach und fit war, Apfel in Banane ausprobiert und das hat er ohne rumschreien und weinen gut gegessen :verdutz: ist halt doch ein süßer :nix:
    Hab auch schon überlegt, das "Mittagessen" auf den späten Mittag (14.30 Uhr) nach seinem Mittagsschlaf zu verlegen??

    Lieben Gruß Maiken
     
  5. Jano

    Jano Engel auf Erden

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    Probiere es einfach aus-evtl. klappt es ja und das wäre Eure Lösung.;-)
    Eine Freundin macht es immer noch so und Mittag gibts erst nach dem Schlaf. Sie überbrückt dann allerdings mit Obst.
     
  6. auch ein Versuch

    Zahnt er viellleicht? Sebastian mochte nie warme Gläschen, du hast ja Banane-Apfel bestimmt auch nicht warm gemacht, oder? Jedenfalls hat er nachdem ich es kapiert habe, immer kalte Gemüsegläschen gegessen, meist Kürbis-Reis von DM bzw Alnatura.
     
  7. Krawumbuli

    Krawumbuli Mama Liebenswert

    Registriert seit:
    21. Juni 2003
    Beiträge:
    7.038
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    tief im Süden
    Liebe Maiken,

    da scheinen unsere Mäuse ja nicht nur das Geburtsdatum und den Namen, sondern auch noch einiges anderes gemeinsam zu haben :)
    Wenn ich das so lese, dann geht es mir gleich besser. Ich wollte schon ein eigenes Thema dazu aufmachen :jaja:
    Jannik macht genau das gleiche. Nach 50g Gemüse ist finito und es gibt nur noch geschrei. Und er hat auch schon ein ganzes Gläschen gegessen. Abends isst er seinen Brei mit Obst ohne Probleme und mit viel Geschmatze. Ich werde jetzt morgen einfach mal probieren, ihm den Brei mittags zu geben und das Gemüse abends. Obs wohl was bringt??

    Liebe Grüße, :winke:
    Bianca :winke:
     
  8. Schön, das man mit seinen Problemen nicht alleine dasteht. Lukas schreit immer wahnsinnig beim Essen wenn er müde ist. Wenn es ganz schlimm ist, mache ich eine Pause und fütter ihn dann später weiter. Dann ist er schon bettfertig und isst den Rest. Ist halt nicht ganz so einfach mit fester Nahrung bei den Zwergen.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...