Eure Erfahrungen mit Homöopathie / Phytotherapie

Dieses Thema im Forum "Bittebitte mitmachen !" wurde erstellt von Nike, 19. Januar 2010.

  1. Nike

    Nike Flying Googlemuckel

    Registriert seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    4.721
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Nordseeküste
    :winke: Guten Morgen!

    Man, wie lange wollte ich diesen thread schon eröffnen....nun hab ich es endlich mal zu Rande bekommen. :cool:

    Also mich würde mal interessieren, gern auch richtig ausführlich, was Homöopathie / pflanzliche Mittelwahl für einen Stellenwert in Eurer Hausapotheke hat.

    Womit habt Ihr wirklich gute Erfolge, wo bemerkt ihr Grenzen, wo sind Eure persönlichen Grenzen zur Schulmedizin? Beispielsweise bei bakteriellen Infektionen....versucht Ihr es da auch nur mal mit Homöopathie?

    Wirkt eine exakte Mittelwahl bei jedem von Euch oder spricht generll nur Kind x oder Elternteil y auf homöopathische Mittel an?

    Geht Ihr zu einem Heilpraktiker oder wie wählt Ihr die passenden Mittel aus? Entscheidet Ihr auch mal aus dem Bauch heraus?

    Seit Ihr richtig fest von der Wirkung homöopathischen oder pflanzlicher Mittel überzeugt?

    Beschäftigt Ihr Euch mit den "wissenschaftlichen" Nachweisen bzw. Studien über die Wirksamkeit? Oder genügen Euch Eure eigenen Erfahrungen zur Wirksamkeitsbelegung?

    Was habt ihr für einen Anspruch an Homöopathie - ist sie lediglich einen versuch wert oder erwartet ihr genau die gleiche Wirkung wie bei der Schulmedizin?

    Fragen über Fragen, die mich brennend interessieren und ich will auch sagen warum:

    Ich bin begeistert von der Auswahl an Mitteln auch gerade jetzt im Hinblick auf Infektvorbeugung oder Behandlung von Erkältungskrankheiten, es hört sich immer alles so stimmig und vielversprechend an und doch tue mich nach wie vor schwer damit, dem ganzen wirklich einen
    "ja, es hilft sehr gut" - Stempel zu verpassen.

    Ich gehe seit einigen Jahren zu einer HP, die hier einen ultimativ guten Ruf hat und doch habe ich das Gefühl, dass Homöopathie bei uns nicht so gut greift.

    Aber vielleicht stecke ich meine Erwartungen auch zu hoch :rolleyes:

    Deshalb frag ich mal all diese gesammelten Fragen und bin wirklich riesig gespannt auf Eure Antworten........

    Ich weiss es gibt unendlich viele Einzelthread dazu, aber ich würde mich freuen, wenn wir hier mal so eine Art Zusammenfassung Eurer Erfahrungswerte ( egal ob positiver Art oder negativer ) hinbekommen würden.

    Zur Klarstellung, nicht dass ich nen Rüffel bekomme, ich möchte hier gar nicht hören "Mittel x" wirkt immer gegen "Beschwerde y", sondern eben das ganze drumherum ( steht ja auch in meinen Fragen ) ..........

    Dann man los...ich freu mich schon auf`s Ergebnis! :winke:
     
  2. AW: Eure Erfahrungen mit Homöopathie / Phytotherapie

    Also, da ist für mich ein riesiger Unterschied zwischen "pflanzlichen Mitteln" (die ja bestimmte Wirkstoffe, teilweise hochdosiert, enthalten) und homöopathischen Mitteln (in denen die Wirkstoffe ja - Ansichtssache - praktisch nicht mehr bzw. eben hochpotenziert enthalten sind).

    Ersteres entspricht meiner Denkweise, ich lasse mir sowas verschreiben oder kaufe es selbst, wenn es nicht rezeptfähig ist. Gerade weil ich von der Wirksamkeit (und auch "Nebenwirksamkeit") überzeugt bin, wende ich aber fast kein Medikament ohne ärztlichen Rat an.

    Mit Homöopathie dagegen kann ich einfach nichts anfangen, nicht "daran glauben", habe auch bei Freunden und Verwandten nicht viel Überzeugendes erlebt (auch wenn diese teilweise selbst sehr überzeugt sind). Daher würde ich auch mein Kind nicht mit solchen Mitteln behandeln (lassen).

    :winke:
     
  3. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.730
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Eure Erfahrungen mit Homöopathie / Phytotherapie

    Meine Gedanken dazu:

    Mehr ggf später. Ich muss jetzt mal eben einen Quirl ins Bett stecken und im Schlaf bewachen ;)
     
  4. Nike

    Nike Flying Googlemuckel

    Registriert seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    4.721
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Nordseeküste
    AW: Eure Erfahrungen mit Homöopathie / Phytotherapie

    Vielen Dank Schäfchen für Deine ausführlichen Antworten und auch Dir Eva für Deine Einschätzung zum Thema...genauso hab ich mir das vorgestellt ;)
     
  5. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.336
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Eure Erfahrungen mit Homöopathie / Phytotherapie

    Unsere Hausapotheke besteht aus einer Reihe Globuli, homoeopathischer Calendula Tinktur, Traumeel, zwei anthroposophischen Medikamenten, Pflaster, sterilen Kompressen, Mullbinden, Kraeutertees, einem Kirschkernkissen, aetherischen Oelen und Iboprofen und/oder Acetaminophen (Schmerz- und Fiebermittel). Nicht gerade ueppig, aber ansonsten scheinen wir nichts zu brauchen.

    Lulu
     
    #5 lulu, 19. Januar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2010
  6. Nike

    Nike Flying Googlemuckel

    Registriert seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    4.721
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Nordseeküste
    AW: Eure Erfahrungen mit Homöopathie / Phytotherapie

    Vielen Dank Lulu :winke:
     
  7. AW: Eure Erfahrungen mit Homöopathie / Phytotherapie

    So nun habe ich auch meinen Senf dazu gegeben....
    Nanya
     
  8. AW: Eure Erfahrungen mit Homöopathie / Phytotherapie

     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...