Essensverweigerung beim Zahnen, wieviel Flaschennahrung ist ok/ab wann geben?

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Tigerentchen2110, 30. November 2011.

  1. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hi!


    Ich hätt ja kaum geglaubt das uns das mal ereilt aber Noah hat heut so gut wie nix gegessen(gestern auch schon nicht viel), mit viel Gehampel 5 Löffel OGB und Mittags erst 3 Löffel von unserem Essen als das nicht ging so 1/3 Gläschen, den Nachmittag hat er verpennt und abends wollte er garnix, keinen Brei kein Brot, keine Pellkartoffeln (habe alles von vornherein kalt angeboten).

    Dabei triffts Essensverweigerung nicht ganz denn Hunger hatte er schon und probierte auch mit vollem Appetit! Die Flasche (Folgemilch Milumil 2) trinkt er (auch kalt) gut, heut früh, dann hab ich doch heut gegen frühen abend noch eine gegeben je 240 ml und jetzt vor dem ins Bett gehen trank er nochmal 140 ml (er hatte bis nach 10 und heut mittag nochmal 3 Std bis 17.30 gepennt daher ist der Rytmus natürlich total im Eimer, aber das regelt sich schon wieder).

    Wieviel Flaschennahrung kann man in der Situation denn geben, gibts da ne Obergerenze? Auf Utes Seite steht 3 bis 4 mal aber ich glaub das hätte nicht gereicht, wenn ich ihm zb. Vormittags noch ne Flasche angeboten hätte hätt er die auch getrunken (erst dachte ich er isst später doch noch n bisschen). Und Ich denk fast das er heut nacht auch nochmal Hunger kriegt. (Edit: War auch so, um halb 2 hat er auch nochmal 200 ml weggesüffelt)

    Keine Ahnung ob die Phase anhält aber sicher wird das noch öfter vorkommen, das waren oder sind erst die ersten 2 Backenzähne, daher frag ich mal obs kurzfristig ok ist wenn man auch 4,5,6 mal Flasche gibt. Und würdet ihr jetzt nach jeder quasi "ausgelassenen" Mahlzeit die Flasche anbieten oder nur wenn er wirklich eindeutig hungrig wirkt? Er hatte sich zb nach dem Mittagessen nicht gemeldet, wirkte zwar nicht wirklch satt aber er war dann auch sehr müde weil wie gesagt sein Rytmus eh voll durcheinader war aber ich hab momentan echt Probleme seine Zeichen zu deuten, er weint auch quasi nicht sondern jammert höchstens und ist sonst einigermäßen ok drauf.

    LG Julia
     
    #1 Tigerentchen2110, 30. November 2011
    Zuletzt bearbeitet: 1. Dezember 2011
  2. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Essensverweigerung beim Zahnen, wieviel Flaschennahrung ist ok/ab wann geben?

    *schubs*


    Es war zwischendrin mal wieder besser so das ich dachte ich sorg mich mal wieder zu früh aber irgendiwe doch nicht. Kennt ihr das garnicht? Ok er hat jetzt grad auch wieder Fieber, gestern 39,3 also wirklich Fieber aber so langsam mach ich mir Gedanken. Gestern hat er morgens und abends die Flasche (230 oder 240 ml ich glaub die waren auch leer) und mittags vielleicht 5 Gabeln zu sich genommen (wirkte aber bis abvends sonst noch relativ fit) Heute ca 300 ml und sonst nix, nur bisschen amBrötchen geknabbert/gepult, 1 Löffel Gläschen (Flasche wollte er danach aber auch nicht).


    LG Julia
     
    #2 Tigerentchen2110, 4. Dezember 2011
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dezember 2011
  3. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.375
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Essensverweigerung beim Zahnen, wieviel Flaschennahrung ist ok/ab wann geben?

    Ich bin ja kein Panikmensch, aber ich würde morgen doch nochmal zum Kinderarzt. Kannst du nicht irgendwo anrufen? Weiß nicht wie das bei euch ist, wir sind bei der Techniker KK und haben da ein Elterntelefon, wo man 24 Stunden anrufen kann.

    Sicher, dass er nicht doch krank ist? Entweder immer noch oder schon wieder? Letztes Mal bei der Lungenentzündung hattest du ja auch geschrieben, dass man kaum was gemerkt hat.

    Ich drück euch die Daumen und wünsche gute Besserung!

    Achso wegen Milch: Ich würde die Flasche anbieten.
     
  4. Bina

    Bina Heisse Affäre

    Registriert seit:
    26. Januar 2011
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Essensverweigerung beim Zahnen, wieviel Flaschennahrung ist ok/ab wann geben?

    Hallo Julia!

    Ich würde beim Kidoc vorbeigehen und ihn mal durchchecken lassen.
    Es kann ja auch alles zusammen kommen. Grippevirus UND Zähnchen. Vielleicht hat er ja auch Halsschmerzen und ihm bekommt das Fläschchen dann einfach besser!

    Wenn meine KLeine Krank war oder Zähnchen bekommen hat, dann wollte sie immer nur ihre Milch!!

    Ich wünsche deinem Kleinen gute Besserung!!
     
  5. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Essensverweigerung beim Zahnen, wieviel Flaschennahrung ist ok/ab wann geben?

    Hi!


    Ja wir werden morgen auf jeden Fall zum Arzt gehen, mir gefällt das echt nicht. Zwar war er nach dem Mittagschlaf ne Weile wieder ganz gut drauf und Essen ging so halbwegs aber er wirkt mir einfach irgendwie krank. Er hatte vor dem ins-Bett-bringen auch wieder 38,0, schläft unruhig und jammert immer wieder . Durchfall hatte er wohl auch einmal, also richtig wässrig wobei ich das nicht gesehen hab da ihn da mein Mann mal gewickelt hat. Bisher hatte er wenn er krank war fast immer trotzdem recht gern und gut gegessen das ist schon eher untypisch. Zudem sind wir am Di wo eingeladen und ich muss ja wissen obs nicht doch irgendiwe ansteckend ist.

    Also würdet ihr jedesmal die Flasche anbieten wenn er zu ner MZ für euer Gefühl sehr wenig isst, auch wenn er nicht mehr hungrig scheint, bzw auch so einfach anbieten? Meine Ursprungsfrage war ja ob es wohl auch ok ist 5 oder 6 mal ne Flasche zu gebwen da er an dem Tag wohl echt schon doll Hunger hatte aber nix anderes nahm, wobei er jetzt wiederum ausser heute früh und heute abend wohl den ganzen Tag nix verlangt hätte. Er hatte zwar mal ne Phase wo er wenig aß/wenig von sich aus Hunger bekundete und da hab ich hier allmählich Gelassenheit gelernt aber da war er 1. sonst gesund und 2. noch eher Kategorie kräftig und das trifft glaub ich jetzt auch nicht mehr so zu, laut BMI wäre er inzwischen kurz vor zu dünn...zudem gehts ja viel mehr um Nährstoffe, Vitamine etc.


    LG Julia
     
    #5 Tigerentchen2110, 5. Dezember 2011
    Zuletzt bearbeitet: 5. Dezember 2011
  6. cathrin79

    cathrin79 Geliebte(r)

    Registriert seit:
    30. Juli 2011
    Beiträge:
    222
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Essensverweigerung beim Zahnen, wieviel Flaschennahrung ist ok/ab wann geben?

    Hallo Julia,

    lass ihn doch wirklich zu eurer allen Beruhigung mal anschauen - würde ich auch machen.
    Vor allem wenn dir dein Bauchgefühl sagt, irgendwas stimmt nicht...du kennst ihn ja schließlich gut!
    Wenn nichts rauskommt, auch gut, vielleicht tun ihm dann wirklich einfach nur die Zähne weh und das schlaucht ihn so sehr.

    Und ich würde ihn auch die Flasche trinken lassen bzw. anbieten wann immer es dir sehr wenig vor kommt, dass er gegessen hat.
    Verweigern kann er sie ja immer noch.

    Ich wünsche euch ganz doll gute Besserung und das Noah bald wieder ganz fit ist!
     
  7. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Essensverweigerung beim Zahnen, wieviel Flaschennahrung ist ok/ab wann geben?

    Hi!


    So, laut Arzt isses wohl schon ein leichter Infekt (ich mein sie hätt gesagt was virales) aber nicht wild, Ohren sind n bisschen rot und daher sollen wir Nasentropfen geben (ich war erst irritiert aber das hängt ja alles zusammen insofern macht das wohl schon Sinn. Heute abend hatte er wieder 39, hab ihm dann zur Nacht lierber mal n Zäpfchen gegeben weil er auch so einfach nicht gut beeinander war. Hm sie meinte wenn er nochmal richtig hoch fiebert sollen wir wiederkommen , ich glaub wir warten morgen mal ab. Er scheint mirnachts irgendwie richtige Schmerzattacken zu haben, das klingt doch eher nach Zähnen oder kann das auch von den Ohren sein? Wie gesagt sie meinte "ein bisschen rot", hmm. Das mit dem Essen hat sie nicht wirklich kommentiert obwohl sie sogar gefragt hat ob/wie er trotzdem isst und ich antwortete nicht wirklich gut..


    Danke für die Besserungswünsche!

    LG Julia
     
  8. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.375
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Essensverweigerung beim Zahnen, wieviel Flaschennahrung ist ok/ab wann geben?

    Och man, das ist ja blöd! Ja Nase hängt mit Ohren zusammen. Glaube Ohrentropfen gibt man fast gar nicht mehr...

    Blöd, dass die Mäuse noch nicht so richtig inhalieren können. Nachts ist ja meistens schlimmer als tagsüber :(

    Ich wünsche euch gute Besserung!
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby zahnt isst nicht

    ,
  2. baby zahnt isst nichts

    ,
  3. baby zahnen essen verweigern

    ,
  4. kleinkind nur Milch beim zahnen,
  5. baby isst nicht zahnen,
  6. baby 7 Monate zahnt keine flasche,
  7. baby zahnt will nicht essen,
  8. baby isst nich TG viel wegen zahnen
Die Seite wird geladen...