Essensrythmus - Milchmenge

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von powerlady, 23. April 2012.

  1. powerlady

    powerlady Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    4. November 2011
    Beiträge:
    1.795
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    irgendwo da draußen und doch mittendrin
    Hallo zusammen, ich schon wieder.

    Und zwar Folgendes, ich habe ja schon immer das Problem, dass der kleine Mann noch relativ viel nachts zu sich nimmt und das scheinbar wohl auch braucht.
    Seit ich nämlich nicht mehr versuche ihm das Abzugewöhnen schläft er echt viel besser (war in den letzten 3 Nächten nur 2-3x wach).
    Das Blöde ist ja nur, dass das immer zu unterschiedlichen Zeiten und Mengen ist und sich deshalb oft die Mahlzeiten tagsüber verschieben, habt ihr da eine Lösung?
    Ich gebe ihm ab und zu schonmal noch eine kleine Zwischenmahlzeit damit es irgendwie klappt.

    Noch was anderes, er hat scheinbar aktuell einen Wachstumsschub und isst entsprechend viel, jetzt die Frage ob es evtl. zu viel Milch ist (der letzte Schub dauerte so 2-3 Wochen).
    Dafür mal exemplarisch der Essensablauf von gestern (da er sich ja sehr oft ändert, zumindest was die Uhrzeit betrifft, die Mengen sind meistens ähnlich).
    1:00 220ml 2er
    5:00 200ml 2er
    8:30 150ml 2er
    11:00 160g Obst-Getreide-Brei
    13:00 250g Mittagsbrei (+ ca. 30g Obstnachtisch)
    16:30 180g Getreide-Obst-Brei
    18:30 180ml mit Getreide angerührter Milchbrei
    20:00 200ml 2er

    Er hat ja im Moment auch nicht so richtig viel Lust zum Breiessen, er hat schnell die Nase voll davon (deshalb bekomme ich zu den Mahlzeiten auch nicht mehr "rein").
     
  2. Sommerbaby 2011

    Sommerbaby 2011 Tourist

    Registriert seit:
    6. März 2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Essensrythmus - Milchmenge

    Hallo!

    Also ich muss sagen, deiner verdrückt ja ganz schön viel, wenn ich das mit meinem Nico vergleiche! Sind ja fast gleich alt! ;-)

    So einen richtigen Tipp hab ich leider nicht für dich! Nico ist auch oft zu unterschiedlichen Zeiten in der Nacht gekommen. Ich hab ihn in der früh aber immer zur gleichen Uhrzeit gestillt bzw. frühstücken wir jetzt gemeinsam um ca. 8 Uhr! Egal wie lang die letzte Mahlzeit her ist! Anscheinend geht das bei ihm, dass er sich da noch mal satt ist und dann haben wir immer die gleichen Zeiten! Er kriegt jetzt in der früh im Bett seine Flasche (um 5, 6, 7 Uhr) je nachdem, wie er sie braucht! Aber um 8 frühstücken wir halt trotzdem, auch wenn er um 7 Uhr erst seine Flasche hatte! Natürlich isst er dann nicht mehr so viel, aber satt ist er! Somit haben wir jeden Tag die gleiche Ausgangssituation!

    Ich weiß nicht ob dir das hilft und ob jedes Baby da so mitspielt! Aber du kannst es ja versuchen, wenn du willst!

    Glg
     
  3. wintermurkel

    wintermurkel Tourist

    Registriert seit:
    6. März 2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    AW: Essensrythmus - Milchmenge

    Hallöchen,

    ich schließe mich an. Hat ordentlich Hunger Dein Kleiner :rolleyes:

    Mein Tipp wäre, die Zeiten ein bisschen zu verschieben. 8.30Uhr die Flasche weglassen und dafür den GOB geben. Und dann vielleicht 11.30Uhr Mittag essen, wenn er es bis dahin aushält. Und dann 15 Uhr wieder GOB, um 17.30/ 18 Uhr Milchbrei und dann noch seine Flasche um 20 Uhr. Aber vielleicht reicht ihm das nicht und er braucht einfach noch die eine Milchflasche mehr. Wäre ja dann sicher auch nicht so schlimm. Ist ja sicher nur ne Phase.

    Viel Glück und guten Hunger :koch:
     
  4. enna1009

    enna1009 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    13. Januar 2012
    Beiträge:
    2.807
    Zustimmungen:
    49
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    AW: Essensrythmus - Milchmenge

    Mensch der trinkt ja echt recht viel Milch...:umfall:
    Ich weiß zwar nicht wieviel meine Maus trinkt, da ich keinen Zähler an der Brust habe :zwinker: , aber soviel nicht. :)

    Bei uns ist die Morgensmahlzeit auch nicht immer zur selben Zeit, aber trotzdem bleibt der Rest so ungefähr gleich. Sie bekommt z.B. gegen 7 Uhr ca. das letzte Mal Milch und dann gegen 11 Uhr ihren Mittagsbrei.
    Wenn es ein bißchen später mit der Milch ist, gebe ich ihr auch mal 11.30 Mittag,aber wenn es früher ist dann gibt es nicht noch früher Brei. (war das jetzt verständlich...??)

    Aber vielleicht ist dein Kleiner eben wirklich grad in so ner "Fressphase" :) und braucht einfach viel mehr?!

    Ich würd mich da an deiner Stelle gar nicht so sehr stressen.
    Aber vielleicht schreibste mal noch nen Plan auf, wo es deiner Meinung nach gar nicht klappt.

    LG
     
  5. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.144
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Essensrythmus - Milchmenge

    Bei den großen Milchmengen kannst du auch mal die 3er probieren. Die enthält mehr Stärke und sättigt dadurch besser. Gibst du dem Mittagsbrei und dem 2. OGB Öl zu ?
     
  6. powerlady

    powerlady Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    4. November 2011
    Beiträge:
    1.795
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    irgendwo da draußen und doch mittendrin
    AW: Essensrythmus - Milchmenge

    @Redviela
    an die 3er hatte ich auch schon gedacht, nur ich nehme an, dass er nach der "Fressphase" wieder weniger trinkt,
    evtl. gebe ich ihm mal die Abendflasche als 3er.
    Öl ist natürlich immer dabei, alles nach Ute's Plan.

    Problem ist, dass der GOB max. 2,5 Std. anhält meist reicht er nur für 2Std.
    Er trinkt auch nur, wenn er wirklich Hunger hat (seiner Meinung nach, auch wenn er dann mal nur 100ml trinkt).
    Bei Brei geht es etwas besser, ihm wird dann eben noch schneller langweilig und der Löffel fliegt hier durch die Bude (ich könnte gerade jeden Tag Grossputz machen :umfall:).
    Heute nacht hat er doch tatsächlich 12,5h geschlafen und war morgens sowas von gut drauf (nein nicht durchgeschlafen, das wär wohl ein bißchen viel verlangt).
    Ich denke nur noch ein Schlaf am Tag tut ihm echt gut, das Einschlafen klappt auch sehr schnell.
    Und im Moment bekommt er sein Mittagessen um 11:30 - 12:00. Ich versuche mal das Frühstück so auf 9:00 Uhr zu legen, länger hält er bis zum Mittagessen nicht durch, mal sehen ob das klappt.
     
  7. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.144
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Essensrythmus - Milchmenge

    Die 3er mit einer Mahlzeit erstmal zu testen ist bestimmt sinnvoll. Annemarie hab ich die 2er neuerdings gegeben, weil ich vergessen hatte, 1er nachzukaufen :oops: Also hab ich morgens die 2er-Probe gegeben, die ich da hatte. Sie trinkt auch davon ihre 130 ml :heilisch: Und ich hatte mich so lange nicht getraut.
     
  8. powerlady

    powerlady Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    4. November 2011
    Beiträge:
    1.795
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    irgendwo da draußen und doch mittendrin
    AW: Essensrythmus - Milchmenge

    Ah Ok, ein Versuch ist es wert, aber dann merkst Du ja eigentlich keinen Unterschied zwischen der 1er und der 2er, von der Sättigung her, oder?
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...