Essensplan für 8 Monate altes großes und schweres Kind

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Petri, 3. Januar 2011.

  1. Petri

    Petri Miss Marple

    Registriert seit:
    3. Januar 2011
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    73
    Punkte für Erfolge:
    48
    Hallo Ihr Lieben, hallo Ute,

    vor meinen Fragen mal die Gewichtsentwicklung und der aktuelle Essensplan unseres großen Kleinen:

    8.5. (Geburt/U1)) 4590g, 60 cm (im KH gemessen)
    11.5. (U2) 4340g, 60 cm
    11.6. (U:relievedface: 5700g, 60,7 cm (beim Kinderarzt gemessen)
    4.8. (U4) 8050g, 66.4 cm
    10.11. (U5) 10.550g, 76 cm
    30.12. 12.000g, 80 cm (von mir gemessen, mag nicht ganz so genau sein)

    Er wurde 4 Monate voll gestillt, danach bin ich mit der Beikost angefangen.
    Seit Anfang Dezember habe ich abgestillt, hatte aber vorher einige Wochen nur noch morgens und abends gestillt.

    Unser Essensplan:

    - 8 Uhr 200 ml Milumil 1

    - 10.30/11 Uhr 170 ml Milumil 1 oder 100 g Obstgläschen (mir ist die Zeit zwischen 8 und 12.30 Uhr zu lang, daher noch diese Zwischenmahlzeit)

    - 12.30 Uhr Juniomenü (Alnatura) 220g plus 2 TL Rapsöl und ca. 60-80 g Obstgläschen als Nachtisch

    - 15.30/16 Uhr GOB (manchmal nur Alnatura-Gläschen plus 1 TL Rapsöl, manchmal selbstgemacht mit 15 g Getreide, 100g Obst und 1 TL Rapsöl, er isst nach seinem Mittagsschlaf nicht so gerne, weil er ausgeruht ist und lieber spielen möchte und offensichtlich noch nicht so großen Hunger hat, daher nur 15 g Getreide, sonst habe ich oft was wegwerfen müssen)

    - 18.30 Uhr Milchbrei mit 20 g Getreide und etwas Obst (ich nehme nach den neuen Empfehlungen des Forschungsinstituts für Kinderernährung Vollmilch, ich weiß, dass da die Meinungen auseinandergehen, aber er scheint es gut zu vertragen)

    - 19.30/20 Uhr 150 – 200 ml Milumil 1 (vor dem Schlafengehen, dann geht´s um ca. 20 Uhr ins Bett, seitdem er die Milch noch bekommt, schläft er super ein, vorher war das sehr schwer ihn ohne zu Stillen ins Bett zu bekommen)

    - nachts seit ca. 1 – 2 Wochen so gegen 3 oder 4 Uhr noch mal 200 ml Milumil 1, vorher hat er meistens super durchgeschlafen. Ist aber nicht jede Nacht so. Er schläft im Moment aber sowieso recht unruhig, auch mittags. Kann sein, dass er träumt.

    - Wasser trinken ist etwas schwierig. Ich biete ihm nach jeder Mahlzeit Wasser aus dem Becher an. Er trinkt auch etwas, aber das meiste geht dann doch daneben. Viel wird es nicht sein, was er schluckt. Es scheint für ihn mehr Spielerei zu sein. Aus der Flasche mit Sauger trinkt er partout kein Wasser, da wehrt er sich mit Händen und Füßen.

    Jetzt meine Fragen:

    1. Ist das genug Essen für so einen großen Jungen oder vielleicht zu viel? Ich finde 12 kg bei einem 8 Monate alten Kind schon beachtlich, aber er isst sehr gut und bewegt sich auch viel. Außerdem scheint er gerade einen Wachstumsschub gemacht zu haben, denn er ist mit 80 cm schon ganz schön groß. Wo der wohl noch hin will :umfall: Er ist aber nicht zu dick. Ich finde seine Proportionen stimmen bei der Größe ganz gut.
    2. Ist das zu viel Milch? Sollte ich vormittags lieber gar keine Milch geben, sondern nur Obst?
    3. Ist es genug Fett? Die Gläschen haben ja meistens weniger als die empfohlene Menge an Rapsöl. Oder sollte ich mittags mehr dazugeben?
    4. Soll ich die Essensmenge evtl. erhöhen, damit er nachts wieder durchschläft? Ich weiß nicht, ob er satt genug wird. Ich gebe ihm halt immer die „vorgeschriebenen“ Mengen. Vielleicht würde er mehr essen, wenn ich ihn lassen würde. Aber ich möchte ihn auch nicht überfüttern. Manchmal lässt er sich unheimlich ablenken und es ist schwierig ihn zu füttern. Dann weiß ich nicht, ob er schon satt ist oder einfach lieber spielen möchte. Denn er macht schon immer den Mund auf, wenn ich mit dem Löffel ankomme.
    5. Reicht die Flüssigkeitsmenge aus? Ich weiß nicht, wie ich ihm das Wasser trinken schmackhaft machen kann.

    Vielen Dank schon mal für´s Lesen und über ein Statement würde ich mich riesig freuen, weil man doch immer etwas unsicher ist, ob man alles richtig macht.

    Gruß,
    Petra
     
  2. Eos

    Eos Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    4.909
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Essensplan für 8 Monate altes großes und schweres Kind

    Ich finde deinen Plan prima. :prima:

    Sowohl die Mengen als auch die Zusammenstellung kommen doch für sein Alter sehr gut hin. Ich habe lediglich immer nur einen guten Teelöffel Öl ins Mittagessen gegeben. Und statt Öl Butter in den OGB, weil ich Öl da nicht lecker fand (was deinen Kleinen aber nicht beeindrucken muss ;-) )

    Das Wasser nicht gleich in ordentlichen Mengen getrunken wird, muss dich nicht beunruhigen, einfach weiter zu den Mahlzeiten anbieten.

    Du machst mMn alles super! :)
     
  3. Petri

    Petri Miss Marple

    Registriert seit:
    3. Januar 2011
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    73
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Essensplan für 8 Monate altes großes und schweres Kind

    Danke für die schnelle Antwort. Es beruhigt mich, wenn man bestätigt bekommt, dass man es einigermaßen richtig macht.

    Mit der Milch hat es sich momentan etwas reduziert. Er ist abends wohl so k.o., dass er vor dem Schlafen gehen nur noch 50 ml schafft und dann einschläft. Seinen Milchbrei ißt er aber brav auf. Nachts hat er die letzten 2 Nächte auch keine Milch mehr gebraucht. Trotzdem schläft er unruhig. Er dreht sich jetzt neuerdings auf den Bauch und findet das dann doch nicht so bequem. Aber auf den Rücke darf ich ihn auch nicht zurückdrehen, dann brüllt er mich an. Ist wohl eine etwas unruhige Phase im Moment und hat offensichtlich doch nicht so viel mit dem Essen zu tun. Oder was meint Ihr?

    Mit dem Wasser werde ich einfach weiter üben. Ich habe auch eine Trinklernflasche, aber da habe ich das Gefühl, dass er vielleicht etwas durcheinander kommt. Die Milch aus seiner Milchflasche, das Wasser nach dem Essen aus dem Becher und dann noch die Trinklernflasche für zwischendurch?

    Vielleicht biete ich ihm mittags einfach mal mehr von seinem Juniormenü an. Er robbt ja viel und liebt es sich hinzusetzen und da hat er sicher nach 2 Flaschen Milch am Vormittag Hunger auf was Richtiges ;-)
     
  4. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Essensplan für 8 Monate altes großes und schweres Kind

    Hallo,
    Das Einzige, was mich an Euerm Essensplan stört, ist der hohe Obstanteil. Das schmeckt gut, hat vielleicht auch einige Vitamine (die aber auch sonst genügend vorhanden sind) - aber eigentlich hat es nur einen hohen, schnell verfügbaren Zuckeranteil und wenig Substanz.
    Ich würde die ca. 300 g Obstbrei reduzieren, statt dessen mehr Getreide geben - fertig ist der selbst gerührte und gehaltvollere Obst-Getreide-Brei. Den kann man auch halb vormittags, halb nachmittags als Zwischenmahlzeiten geben (aber wirklich 20 g Getreide auf 100 g Obst). Und dann das Obst auch nach dem Mittagessen weglassen, lieber mehr vom Mittagsmenü geben.
    So würde ich es optimal finden...
    Liebe Grüße, Anke
     
  5. Petri

    Petri Miss Marple

    Registriert seit:
    3. Januar 2011
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    73
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Essensplan für 8 Monate altes großes und schweres Kind

    Ja, daran hatte ich auch schon gedacht, den GOB einfach auf vormittags und nachmittags aufzuteilen, dann würde auch die Milch vormittags wegfallen. Ich habe mich eh immer gefragt, warum in den empfohlenen Ernährungsplänen vormittags eigentlich nichts vorgesehen ist. Es geht immer mit Milch morgens los und dann mit dem Gemüse mittags weiter. Da ich aber bis 12 Uhr arbeite und vor 12.30 Uhr kein Essen machen kann, braucht unser Sohn doch zwischen 8 und halb eins noch was zu essen. Ich werde das mal so machen, wie Du das vorgeschlagen hast.
    Mittags bekommt er immer noch etwas Obst, weil es doch heißt, dass das Vitamin C gut ist, um das Eisen aus dem Mittagessen besser zu verwerten. Soll ich es trotzdem ganz weglassen oder lieber etwas reduzieren?
     
  6. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Essensplan für 8 Monate altes großes und schweres Kind

    Ich würde das Obst mittags reduzieren. Zwei, drei Löffelchen voll reichen schon aus, oder mittags eine stark verdünnte Saftschorle anbieten (ein Teil Saft, fünf Teile Wasser). Bei vielen Breien kann man auch ohne Geschmackseinbußen das Obstmus direkt mit in den Brei einrühren. Wenn eben alle Mahlzeiten zumindest teilweise süß sind, gewöhnt das ganz schön... Deswegen auch die richtige Relation im OBG, dann ist er nämlich nicht mehr so arg süß.
    Liebe Grüße, Anke
     
  7. Petri

    Petri Miss Marple

    Registriert seit:
    3. Januar 2011
    Beiträge:
    4.515
    Zustimmungen:
    73
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Essensplan für 8 Monate altes großes und schweres Kind

    Danke für die Tips. So werde ich es erstmal machen.

    Dann noch eine Frage zur Milchflasche. Wieviel Milch sollen die Kinder in dem Alter denn grundsätzlich noch bekommen bzw. wieviel dürfen sie maximal zur Beikost noch bekommen? Reicht die Flasche morgens zum Frühstück aus? Denn die Nachtflasche bekommt mein Sohn ja nur mal ausnahmsweise, jetzt auch schon einige Nächte nicht mehr und vor dem Schlafen trinkt er im Moment auch recht wenig, so dass wir manchmal nur bei einer Flasche mit 200 ml Milumil 1 sind. Reicht das? Der Rest ist dann durch Brei ersetzt.
    An manchen Tagen hatte er aber auch schonmal in der Summe 4 Flaschen bekommen, allerdings nicht alle mit 200 ml sondern nur 150 ml. Bin mir da etwas unsicher, ob es dann zuviel ist oder ob es mit einem Wachstumsschub einherging, da er ja jetzt wieder weniger trinkt.

    Unser Essensplan sähe dann nach Euren Vorschlägen folgendermaßen aus:

    8 Uhr 200ml Milumil 1
    10-11 Uhr 1/2 GOB (10 g Getreide, 50 g Obst, 1/2 TL Öl)
    12.30 Uhr Juniormenü 220 g (evtl. mehr) mit 1-2 TL Öl, dann 2-3 TL Obst (ggf. in das Gemüse mischen)
    16 Uhr 1/2 GOB (wie oben)
    18.30 Uhr Milchbrei (20 g Getreide, 200 ml Milch, 2 TL Obst)
    20 Uhr 50-200ml Milumil 1 (momentan sehr unterschiedlich)

    Ist das jetzt so o.k.?

    Liebe Grüße
    Petra
     
  8. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Essensplan für 8 Monate altes großes und schweres Kind

    Ich finde, das sieht so sehr gut aus. Und die Milchmenge dürfte durch Morgenflasche und Abendbrei auch ohne Abendflasche ganz gut hinkommen.
    Liebe Grüße, Anke
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby 8 monate 10 kg

    ,
  2. 10 kilo mit 8 monaten

    ,
  3. großes baby 8 monate mehr nahrung

    ,
  4. baby 8 monate 11 kg
Die Seite wird geladen...