Essensplan - Beikostprobleme - zu viele Mahlzeiten?

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von littlechef, 12. April 2005.

  1. Hallo,

    Nico ist jetzt gut 7 Monate alt.
    Er bekommt seit dem vollendeten 5. Monat Beikost. Bis dahin habe ich voll gestillt. Der Beikoststart lief sehr gut, aber ziemlich schnell wurde es schwieriger, Nico mag nur bei guter Laune gerne vom Löffel essen. Am liebsten hantiert er gleichzeitig auch mit einem Löffel o.ä. rum (Essen alleine ist wohl zu langweilig).

    Seit gut 14 Tagen zahnt er. Seitdem sind die Breimahlzeiten sehr schwierig geworden (trotz weichem Löffel etc.). Die beiden unteren Schneidezähne sind jetzt durch, trotzdem gibt es immer wieder Schwierigkeiten bei den Löffelmahlzeiten, d.h. Nico weigert sich zu essen. Teilweise isst er aber auch super vom Löffel, er scheint das Löffeln also nicht grundsätzlich abzulehnen. Bleibe auch bei wenigen Lebensmitteln, die er mag.

    Jetzt frage ich mich, ob wir zu viele Mahlzeiten haben.

    Hier kommt unser Essensplan: (Da ich derzeit dabei bin abzustillen, haben wir alles dabei: Brust, Flasche, Brei, das macht es für mich aber auch so schwierig einzuschätzen, ob das so in Ordnung ist.)

    ca. 6 - 7 Uhr: Stillen (Nico ist nach dem Aufwachen hungrig, trinkt aber nach gierigem Start, nur mäßig)
    ca. 9 Uhr: ca. 60 - 100 ml Milumil 1
    ca. 12.30 Uhr: Gemüse-Kartoffel-Fleischbrei mit Öl (an guten Tagen schafft er 190 g, an schlechten Tagen nur einige Löffel)
    ca. 16 Uhr: ca. 60 - 100 ml Milumil 1
    ca. 19 Uhr: Miluvit mit (meist ist er ca. eine halbe Portion, manchmal auch nur einige Löffel)
    ca. 20.30 Uhr: Stillen

    Im Augenblick habe ich erst mal keinen OBG als dritte Breimahlzeit eingeführt, da die anderen Breimahlzeiten so chaotisch verlaufen.

    Ist das so in Ordnung? Oder soll ich die Mahlzeiten besser reduzieren?

    Gruß
    Kerstin

    P.S. Gewichtsdaten habe ich nur von den Routineuntersuchungen beim Kinderarzt, war aber bisher auch kein Problem.
    Ich schreibe mal schnell die letzten Daten auf:

    16.02.2005: 7.890 g, 65 cm
    24.11.2004: 6.150 g, 60 cm
    07.10.2004: 4.940 g, 56 cm
     
  2. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    hallo kerstin,

    oh je, die zahnungsphasen :-?
    http://www.babyernaehrung.de/zahnen.htm kennst du schon?

    reduzieren würde ich auf keinen fall. die mengen sind momentan nicht sooo riesig....

    in ausnahmesituation wie krankheit / zahen habe ich emil -wenn er nur ein paar löffel gegessen hat- direkt im anschluss noch eine flasche gemacht.

    die trinkmenge milumil könnte auch ein bissl mehr sein.
    bietest du ihm genau 100 ml an oder will er nicht mehr?

    liebe grüße
    kim
     
  3. Wenn er nur sehr wenig isst, bin ich inzwischen auch dazu übergangen, ihm noch eine Flasche hinterher zu geben.

    Vormittags und nachmittags biete ich ihm mehr als die 100 ml an, er nimmt aber nicht mehr. Zuerst habe ich gedacht er lehnt die Flasche ab. Er hat aber auch schon mal 200 ml getrunken, wenn es der Ersatz für den Gemüsebrei war. Also kann es daran eigentlich nicht liegen.

    Meinst Du denn, dass es an Tagen, an denen er die Breimahlzeiten komplett isst, von den Mengen o.k. ist? Wir kommen ja immerhin auf 6 Mahlzeiten. . .

    Gruß
    Kerstin
     
  4. Hedwig

    Hedwig Sternenfee

    Registriert seit:
    30. Dezember 2003
    Beiträge:
    14.673
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
  5. Hallo Kim,

    es wird langsam wieder besser!!
    Waren gestern auch mal beim Kinderarzt, da Nico auch noch einen Schnupfen dazu bekommen hat. Der meinte der schlechte Appetit läge am Zahnen und einem kleinen Infekt. Ansonsten ist Nico topfit und der KA war sehr zufrieden mit ihm. (Gewicht 8.315 g)

    Er meinte aber auch, dass Nico wahrscheinlich insgesamt noch zu viele Milchmahlzeiten hat, um die Löffelmahlzeiten so richtig zu essen. Er ist der Ansicht, dass sich das im Laufe der Zeit, wenn ich komplett abgestillt habe, schon regulieren wird.

    Habe mir jetzt überlegt ihm morgens direkt ein Fläschchen zu geben und zu versuchen, damit bis zum GKF-Brei zu kommen. Was könnte ich ihm denn, wenn er vorher Hunger hat, als Zwischenmahlzeit statt Milch geben?? Karottensaft??? Für Zwieback etc. ist er ja noch ein bißchen klein. . .

    Gruß
    Kerstin
     
  6. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo Kerstin,

    unter Aufsicht kannst du ihm einen Zwieback anbieten :jaja: Karottensaft dient nru als süßer Durstlöscher, das würde ich lassen.

    Viel Erfolg bei den Knabberversuchen

    UTe
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby erkältet lieber flasche statt brei www.schnullerfamilie.de

Die Seite wird geladen...