Essensfragen bei knapp 21 Monaten: Wählerisch...

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von hermine, 16. Dezember 2013.

  1. hermine

    hermine Heisse Affäre

    Registriert seit:
    2. August 2012
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Liebe Ute und liebes Forum,


    ich melde mich mit erneuten Fragen…:rolleyes: :)

    David ist mittlerweile fast 21 Monate, läuft wie ein Weltmeister seit nem halben Jahr, ist recht fit (bis auf die üblichen Erkältungen seit es kalt ist), hat 16 Zähne und ich warte nur auf den Durchbruch von 2 hinteren Backenzähnen, die schon durchschimmern.
    Er ist sicher fast 10 cm gewachsen seit der U6 (müsste etwa 86-87 cm sein) und wiegt ca. 10,5 kg.

    Er isst nach wie vor immer mal wieder wahnsinnig wählerisch und manchmal hab ich das Gefühl, es wird immer schlimmer, nicht besser. :ochne:

    Vor anderthalb Monaten zB hatte er eine totale "Fressphase", er hat zT. am Tag 2 Bananen, 2 Äpfel, 3 Scheiben Brot, 6 Kekse und noch Nudeln/Kartoffeln/Salat (!) etc. verputzt.

    Dann schlägt es um in nur bestimmte Sachen essen und davon auch wenig.

    Fleisch/Fisch isst er gerade seit ein paar Wochen kaum, in keiner Form (maximal Fleischwurst, aber das versuche ich nicht zu oft zu geben). Also kein Gehacktes in der Soße, keine Fleischbällchen, kein Hühnchen, kein Würstchen, keine Fischstäbchen..

    An Gemüse NUR Erbsen und Mais. (ich mach oft TK-Erbsen in einer Milch-Mehlsoße, dazu oft kleine Nüdelchen)
    früher stand er total auf frische Tomaten, Paprika. Nix.
    Kürbissuppe: mochte er auch gern, zur Zeit auch komplett Verweigerung.
    Kartoffeln ohne alles (gekocht oder aus dem Backofen)
    Nudeln ohne alles (noch nicht mal Ketchup will er, obwohl er das immer gern mochte)
    keine Tomatensoße, kein Käse, keine Tortellini (das ging sonst auch immer gut)
    Joghurt mal so, mal so - an einem Tag nö, am nächsten ein paar Löffel
    Brot gerade wieder gar nicht (vor ein paar Wochen wie gesagt, viel und gern mit Frischkäse)

    morgens gibt es seit einiger Zeit immer Haferbrei (mit Vollmilch) oder aber Müsli mit Milch oder Joghurt. Davon isst er auch mal mehr, mal weniger, aber meist gern. Im Moment komplette Verweigerung.

    Kekse nachmittags: auch nicht.

    Obst: er liebt eigentlich jedes Obst, im Moment NUR Mandarinen.

    Abends trinkt er noch meist (auch nicht immer) 200 ml KiMi. Seltenst verlang er nach mehr in der Nacht, so gut wie nie.

    Sonst trinkt er nur Wasser oder verdünnte Apfelschorle.

    Was Süßes angeht, Kuchen interessiert ihn kaum, ab und an mag er Waffeln, aber auch nur alle paar Wochen. Gummibärchen mag er, aber das gebe ich ihm so gut wie nie.
    Wir sind immer mal wieder etwas verzweifelt und fragen uns, ob er genug Nährstoffe etc. bekommt..
    Ob wir mit ihm essen oder nicht, macht übrigens wenig Unterschied. Wenn er Lust/Hunger hat, isst er auch alleine. Abends essen wir meistens erst nach ihm.

    Achja: mittags ist er von Mo-Do bei einer Tagesmutter. Da isst er noch am besten mengen-und vielfalt-mäßig.

    Ist das alles normal? ;-)

    Danke für Ideen und etwas Beruhigung...

    Liebe Grüße, hermine
     
  2. hermine

    hermine Heisse Affäre

    Registriert seit:
    2. August 2012
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Essensfragen bei knapp 21 Monaten: Wählerisch...

    Achja, PS: er isst fast alles selber mit Löffel/Gabel oder wenn es zu umständlich ist, mit der Hand.
     
  3. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.376
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Essensfragen bei knapp 21 Monaten: Wählerisch...

    Sprichst du von meinem Kind? Das war hier lange ganz genauso!

    Und mittlerweile ißt er fast alles und er ißt sogar Kartoffeln mit Soße gemeinsam das ging lange nicht. Neuerdings sogar Brokkoli und Champignons!

    Also was ich damit sagen will: ich denke dass es ein Phase ist.ich habe einfach irgendwann nicht mehr gedrängt nur angeboten und akzeptiert. Von da an lief es besser.
     
  4. Vivi+Niklas

    Vivi+Niklas Löwenmama

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Westen
    AW: Essensfragen bei knapp 21 Monaten: Wählerisch...

    Ich denke das ist völlig normal! ;) Und ich denke auch, dass er sich das, was ihm fehlt, nachts holen würde. Da er das nicht tut ist doch alles soweit ok. :winke:

    Nicht-Essen kann auch immer mit den Zähnen zusammen hängen! Die Erfahrung mach ich hier gerade zum zweiten Mal. :rolleyes:

    LG
     
  5. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.145
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Essensfragen bei knapp 21 Monaten: Wählerisch...

    Vermutlich sind die Zähne schuld :) Kartoffel oder Nudeln gehen ja vlt auch mit etwas Butter, dann kommen ein paar Kalorien drauf :) Annemarie hatte auch eine fleischarme Phase, hat nur ab und an etwas Wurst gegessen. Das ging vorbei, als ihr mal eine Sorte Fleisch gut schmeckte.
     
  6. Raupe Nimmersatt

    Raupe Nimmersatt lieber nackig & knackig als kackig

    Registriert seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    3.550
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayern
    AW: Essensfragen bei knapp 21 Monaten: Wählerisch...

    Das ist hier mit nun 26 Monaten ganz genauso.

    Mal "frisst" er 2 Tage, dass ich denke, er platzt - und dann erklärt er mir 2 Wochen lang, dass er nix essen mag.

    Ich versuche mich selber daran zu halten, ihm nix aufzuzwingen, mich scheint das nicht-essen mehr zu beschäftigen als ihn.

    Er ist auch abends oft sehr müde, da ist er zu müde zum essen oder kauen.
    Ganz selten kommt es vor, dass er sich ein Buch zum Essen mit an den Tisch trägt und sagt "Mama bitte helfen", und mit offenem Mund im Buch blättert und sich füttern lässt...aber momentan höre ich täglich "Na, ned Essen."
     
  7. hermine

    hermine Heisse Affäre

    Registriert seit:
    2. August 2012
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    AW: Essensfragen bei knapp 21 Monaten: Wählerisch...

    Vielen Dank für die Beruhigung… :) Hach, Brokkoli und Champignons, ein Traum ;-)
    Ja, genau, Nudeln und Kartoffeln immer mit etwas Butter.
    Na dann warte ich mal die nächste Phase ab..
     
  8. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.852
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Essensfragen bei knapp 21 Monaten: Wählerisch...

    Hallo!


    Ich kann das auch nur bestätigen, selbst mein kleiner Mann (Ende Oktober 3 geworden), im allgemeinen wirklich ein sehr unkomplizierter Esser der alles probiert, hat solche Phasen immer mal! Er hatte jetzt eine wo er am liebsten 3 mal am Tag Schupfnudeln mit Erbsen und Mais gegessen hätte, anderes Gemüse war "out". Gsd ist diese Phase wieder rum (wobei das jetzt ja auch nicht sooo ungesund ist). Meine Devise ist da auch, immer wieder ohne Druck anbieten aber nicht ständig "Extrawürste" und wenn dann 1 Altenative. Was er bloss generell nicht so mag ist zuviel Mischmasch, also Reispfanne mit mehreren Sorten Gemüse und Fleisch oder sowas. schön sauber getrennt isst er aber meist von allem (er aß die Tage echt zb erst trockene Nudeln mit Käse danach Bolognesesauce, und dann Salat, nun gut dann eben getrennt, das finde ich jetzt nicht so schlimm)

    LG Julia
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...