Essenplan - Umstellung Familienkost (14 Monat altes Kind)

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von gabrijelsmum, 14. März 2012.

  1. gabrijelsmum

    gabrijelsmum Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    20. Dezember 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo Ute,
    bin immer begeistert von den ganzen Ratschlägen.
    Mein 14 Monate alter Sohnemann, ist eher ein heikles Kind und isst hauptsächlich nur das was er schon länger kennt und für Experimente ist er nicht wirklich zu haben. Und es scheint so als würde er sich am liebsten Hauptsächlich aus Flaschenmilch und Gläschchen ernähren wollen, deshalb stellt sich die Umstellung auf Familienkost als ein schwieriges Unterfangen.

    Die Eckdaten
    Geburtsgewicht: 3420g und 52cm
    jetzt: ca. 9.5kg und 80cm, sein Gewichtsverlauf war immer stetig

    Essensplan:
    6uhr: 2er Milch aus der Flasche ca. 230ml
    Frage: er möchte keine Vollmilch, was soll ich machen um in diese schmackhafter zu machen?
    Auch keine Chance das er mir die Milch aus einer Schnabeltasse oder Trinklerntasse trinkt, gibt es da einen Tipp.

    8 uhr: 1/2 - 2/3 scheibe feingemahlenes Vollkornbrot mit Frischkäse/Butter oder Schreichwurst/Gelbwurst + 160ml 2er Milch
    Frage: Gibt es eine alternative als Frühstück? Habe schon mit Naturjoghurt + Haferflocken + Obst versucht, wird verweigert.
    Soll ich die Milch weglassen?

    12 uhr: 2/3 Gemüse/Fleisch Gläschchen eventl. noch ein stückchen Banane (ca. 1/:relievedface: oder Apfel.
    Frage: Von 7 Familienessen, isst er mir vll. nur einmal, habe mittlerweile keine Ideen mehr was ich ihm anbieten kann. Fisch wird komplett verweigert, mache mir da sorgen wegen der Jod versorgung. Auch bei den Gläschchen isst er nur die unausgefallenen Gerichte.
    16-17uhr: eine Banane oder pürierter Apfel oder Birne. vll. noch ein stückchen Brot dazu. Zwischendurch wird auch mal ein Babykeks, Reiswaffel, Hirsekringel oder Fruchtriegel gegessen. GOB kommt nur noch selten vor.
    18uhr: 1/2 Vollkornbrot mit einem Aufstrich
    Abendbrei wird nur sehr selten noch gegessen. Habe schon versucht Gemüse dazu zu geben, aber wird nicht angenommen. Welche alternativen kann ich sonst anbieten?
    19.30uhr ca. 150ml 2er Milch
    Ist es vll. zuviel Milch über den ganzen Tag verteilt ca 500ml insgesamt und er hat dadurch nicht genug Hunger für die restlichen Mahlzeiten?
    Die ganzen Milchmahlzeiten sind Flaschenmahlzeiten und diese trinkt er immer im Bett, als Einschlafflasche. Soll ich das abschaffen, diese ihm im Bett zu geben?


    Sind sehr viele Fragen geworden, hoffe man kann mir weiterhelfen und ein paar Tipps geben.
    Vielen Dank schon einmal
     
  2. Tigerentchen2110

    Tigerentchen2110 Rollige Erbse

    Registriert seit:
    25. Februar 2011
    Beiträge:
    4.851
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Essenplan - Umstellung Familienkost (14 Monat altes Kind)

    Hi!


    Hm ich hab gut reden, meiner (16 Mon.) macht inzwischen nen Aufstand wenn er mal nicht bewkommt was wir essen aber ich glaub nicht das ein Kind in dem Alter so richtig am Tisch mitessen essen MUSS. Ich finde den Speiseplan jetzt eigentlich ganz ok. Eventuell mal ein Stück Gurke oder Tomate mit anbieten? Und wenn du die Milch vormittags steichen würdest wäre das von der Eisenaufnahme her denk ich schon ganz gut, viellleicht isst er dann auch mehr? Alternative zum Frühstück wär vielleicht noch Müsli (es gibt von Alnatura ein ganz feingemahlenes und von Milupa ein nicht ganz so feines) Und Vollmilch MUSS er sicher nicht trinken, zuviel ist ja eh gar nicht gut egen der Nieren weil sie noch nicht zu viel Eiweiss verkraften. Meiner mag sie als Getränk auch nicht (im Müsli schon und Käse/Joghurt/Quark mag er gern).

    Wenn du meinst er solle mehr essen könntest du es vielleicht morgens mal mit Kindrmilch probieren die sättigt wohl nicht so wie Folgemilch.

    Ich persönlich find jetzt die Mengen nicht so wenig, das wechselt doch auch immer mal. Zwar kommt er mir recht leicht vor, meiner hat bei 84 cm (im Krankenhaus bei im stehen gemessen ich denk es muss etwas mehr sein) 11,7 und ich finde ihn beim besten Willen nicht dick aber das kann ich nicht wirklich beurteilen
    .
    Betr. der Abwechslung ich denk mehr als immer mal wieder ohne Druck anbieten kannste da nicht tun.

    LG Julia
     
  3. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.728
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Essenplan - Umstellung Familienkost (14 Monat altes Kind)

    Vollmilch trinken meine bis heute nicht ;) Ich hab in dem Alter Kindermilch von Milupino gegeben bzw. Muttermilch (was bei dir wohl eher nicht geht *g*), später sind wir auf H-Milch umgestiegen.

    Vom Plan her finde ich das gar nicht so verkehrt. Aus dem Bauch heraus würd ich die 8-Uhr-Milch versuchen zu streichen. Was trinkt er denn nebenbei an Flüssigkeit?

    Und ich würde das Milch trinken im Bett aufheben. Erst Milch, dann Zähneputzen, dann kuscheln / vorlesen/singen beim zu Bett bringen.

    Milch aus der Flasche find ich in dem Alter noch ok, so er das mag. Alles andere sollte er aber versuchen aus dem Becher zu trinken.
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    AW: Essenplan - Umstellung Familienkost (14 Monat altes Kind)

    Hallo und Willkommen :winke:

    Ich würde nichts ändern. Der Speiseplan ist prima, dein Kind gehört zu den leichten Kindern und die Milchnahrung aus der Flasche tut ihm einfach noch gut. Auch Nährstoffmäßig.

    Es gibt viele Kinder die sehr vorsichtig sind mit neuen Speisen und Versuchen. Aber dein Angebot liest sich gut und es hat alles was es braucht.

    Ich würde abwarten wie das Interesse sich an der Tischkost entwickelt und ganz entspannt bleiben.

    Grüßle Ute :winke:
     
  5. gabrijelsmum

    gabrijelsmum Gerade reingestolpert

    Registriert seit:
    20. Dezember 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Essenplan - Umstellung Familienkost (14 Monat altes Kind)

    Danke euch allen,
    dachte er braucht einfach weniger Milch um von dem rest mehr essen zu können. Deshalb hab ich es für zwei Tage versucht die 8 Uhr Milch wegzulassen
    Naja anscheinend isst er das gleiche wie vorher und macht dann in der früh Krawalle bzw. in der Nacht, weil er Hunger bekommt. Glaub ich werde es wieder verwerfen und ihn einfach weiter seine Milch geben, es aber versuchen nicht im Bett zu geben.
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. ernährungsplan kleinkind 14 monate

    ,
  2. essen für 14 monate altes kind

    ,
  3. ernährung kind 14 monate

    ,
  4. speiseplan kind 14 monate,
  5. baby 14 Monat essen,
  6. ernährungsplan baby 14 monate,
  7. ernährungsplan 14 mo,
  8. kleinkind will keine familienkost,
  9. speiseplan baby 14 monate,
  10. baby 14 monate ernährungsplan
Die Seite wird geladen...