Essen vom Tisch?

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Jessi, 24. Februar 2004.

  1. Jessi

    Jessi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    22. Juli 2002
    Beiträge:
    2.771
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Kt. Aargau, Schweiz
    Hallo liebe Ute!

    Ich weiss nicht so recht wohin ich mein Problemchen einstellen soll.

    Also sehr schlimm ist es ja nicht, ich mach mir nur so meine Gedanken.

    Michelle wird ja morgen in einem Monat bereits 1 Jahr alt. Und überall höre und lese ich dass die meisten Kids schon VOR ihrem 1. Geburtsag mit vom Tisch essen wollen. Das ist bei Michelle aber ganz und gar nicht der Fall. Sie interessiert sich absolut null dafür. Ein paarmal hab ich ihr schon versucht Möhren, Nudeln oder Blumenkohl oder soetwas anzubieten (natürlich ungewürzt), aber sie will absolut nicht. Entweder ignoriert sie das Essen total oder sie zieht ein angewiedertes Gesicht und zieht ihre Händchen weg. Ich versuch es ihr jeweils zuerst mal in die Fingerchen zu geben aber ich glaube das ekelt sie einfach nur.

    Ich hab ihr dann auch schon etwas auf ihr Löffelchen gegeben, manchmal nimmt sie dann einen kleinen Bissen von und macht danach ihren Mund nicht mehr auf.

    Das alles hab ich aber noch nicht sehr oft gemacht .. allerhöchstens 1x die Woche.

    Wenn sie mit einem Jahr noch nicht vom Tisch isst, ist das sehr schlimm, bzw. gehen ihr da irgendwelche wichtigen Vitamine oder dergleichen verloren? Ich denk ja eigentlich nicht, aber irgendwie bin ich trotzdem irgendwie verunsichert.

    Bitte sei mir nicht böse dass ich so ne "doofe" Frage stelle .. nicht jedes Kind/Baby ist gleich weit, das weiss ich.
    Hm .. vielleicht möcht ich auch einfach hören dass das ok ist?¿
    Au wei .. manchmal ist es schon schwer das ganze *s* ...

    Liebe Grüsse
    Jessica
     
  2. hallo jessica,

    es kommt drauf an was familienkost ist, manche küche ist auch für kinder über 1 jahr nicht geeignet. also, am tisch essen ist nicht gleich am tisch essen, lass dich nciht verrückt machen. vitamine verloren gehen eher durch das selbstgekochte, wenn man das gemüse zb zu weich kocht, da ist man mit den gläschen auf die sichere seite. ich bin allerdings kein so freund von gläschen ab 1 jahr, darum habe ich für laurin ab 11 monate zuerst die gläschen nachgekocht, dann langsam auf familienkost umgestiegen. familienkost hiess bei uns gut ein halbes jahr ziemlich diätetisch und ungewürzt, jetzt essen wir aber normal und laurin isst (fast) alles was auf dem tisch kommt.

    probiere auch zuerst die gläschen 1:1 nachzukochen und lass dich nicht vom ersten eindruck irritieren. babys brauchen eine weile, bis sie etwas neues akzeptieren, die meisten sind gewohnheitstiere. ich habe für laurin aus dem gekochten gemüse etwas am stück gelassen, den rest fein zerdrückt (laurin hat lange nur püriertes gegessen, ist dann direkt auf familienkost umgestiegen). isst michelle die gläschen ab 8. monat, also stückig? wenn sie nur püriertes isst, dann muss sie sich an das stückige gewöhnen.

    mach dir kein stress. gib ihr weiterhin das vertraute essen und jeden tag dazu etwas von euerem teller, was kindgerecht ist. 1x pro woche bringt nichts, die wiederholung macht es. irgendwann siegt die neugierde und die genetische programmierung, sie wird auch etwas beissen wollen :)

    grüsse,
    gabriela
     
  3. Nina

    Nina Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. September 2003
    Beiträge:
    3.399
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    NRW
    Hallo! Mir hat es bei Jason sehr geholfen zu mischen. Das heisst, ich hab ihm um den Übergang einfacher zu machen, die 8 Monatsgläschen oder 12Monatsgläschen (ist ja kein sooo grosser Unterschied) mit Selbstgekochtem vermischt. Es ist einfach eine Umstellung von Gläschen auf "richtiges" Essen. Du hast die Gläschen ja bestimmt auch schon mal probiert und selbst, wenn du versuchst die nachzukochen, wirst du feststellen, dass das doch irgendwie anders schmeckt. Ich finde das auch ehrlich gesagt garnicht so schlimm, dass sie noch nicht vom Tisch essen will, geniess es noch ein bisschen deinen Teller für dich zu haben. Da ist soooo schnell vorbei und dann will sie einfach ALLES essen und für dich ist das "nein" sagen dann noch viel schwerer! War zumindest bei uns so!
    LG, Nina
     
  4. Vanessa

    Vanessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    heute hier morgen dort
    Ich habe fuer den Uebergang zur Tischkost Gerichte gekocht, die aehnlich wie "unser" Essen sind, aber sich z.B. durch zermatschen leicht in Babykost verwandeln lassen.
    Diesen Couscous http://www.schnullerfamilie.de/forum/viewtopic.php?t=11733 habe ich Boubakar am Anfang pueriert und spaeter das Gemuese nur noch mit der Gabel zerdrueckt. Er hat es gerne gegessen und isst Couscous noch immer sehr gerne. Bei Gelegenheit kann ihc noch mehr Rezepte einstellen, die sich fuer den Uebergang zur Tischkost eignen.[/url]
     
  5. Vanessa

    Vanessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. April 2002
    Beiträge:
    2.757
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    heute hier morgen dort
  6. Lilienfrau

    Lilienfrau Moderatorin
    Moderatorin

    Registriert seit:
    4. Januar 2003
    Beiträge:
    9.148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo,

    bei uns ist es grad genau umgekehrt - Johanna isst NUR das, was Mama auch isst, und nix anderes. Daher koche ich seit ein paar Wochen Mittagessen für Madame und mich und meine Mahlzeiten sind sehr spartanisch und gesund geworden dadurch :-D

    Aber sie isst dafür mittags sehr sehr gut - meistens mehr als ich 8O . Auf die Gläschen stand sie von Anfang an nicht besonders, aber sobald ich was in den Mund nehme "muss" Johanna das auch haben. Heute hat sie sogar an meinem Apfel genuckelt - mit dem sie mit ihren 2 Zähnchen natürlich nicht das meiste anfangen kann :-D

    Ich koche jetzt halt "kindgerecht" mittags, meistens gibt es Gemüse mit Kartoffeln oder Nudeln und ein bißchen Soße. Johanna liebt Brokkoli und Nudeln, daher gibt es bei uns derzeit häufig die Kombination Nudeln mit Brokkoli und Tomatensauce, das ist der Renner :) . Ich würze nur mit Kräutern und Salz und Pfeffer etc. würze ich für meine Portion dann extra auf meinem Teller nach. So mit der Zeit wird es dann sicher auch mal wieder Essen für "Große" geben, das Madame dann mitessen kann/muß.

    Liebe Grüße

    Alex
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...