Essen für viele- einen Tag vorher zubereiten?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Saso, 25. Oktober 2007.

  1. Saso

    Saso .. gesucht und gefunden..

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    6.033
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Peine
    Am Montag ist es mal wieder so weit, die ganze Sippe läuft hier auf und ich hab wieder keinen Plan was es zu Essen geben soll.
    Zumal ich nicht genau weiss wieviele Leute es werden, grob geschätzt zwischen 20 und 25 Leuten.
    Dann kommen alle zu unterschiedlichen Zeiten über den Abend verteilt.
    Der eine um 18 Uhr die anderen erst um 20 Uhr, je nachdem wie sie Feierabend haben.

    Die üblichen Sachen wie Käsesuppe, Gulaschsuppe, Chilli gabs erst auf den letzten Geburtstagen.

    Ich bräuchte mal den ultimativen Tip was ich kochen könnte.
    Am liebsten wäre mir etwas was ich schon einen Tag vorher zubereiten könnte, da ich Montagvormittag aushäusig bin :)huhu: Andrea) und an dem Tag eigentlich nicht so viel Arbeit haben möchte.

    Habt ihr ein paar Ideen für mich?
     
  2. christine

    christine Weltreisende

    Registriert seit:
    6. Juni 2002
    Beiträge:
    8.775
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    stuttgart
    AW: Essen für viele- einen Tag vorher zubereiten?

    Mir fällt da Lasagne ein, die kann man auch dann einfrieren. Nur hält die nicht zwei Stunden im Ofen warm.. :kopfkratz:

    Wie wäre es mit anderen Suppen? Ich war grad auf einem Geburtstag, wo eine Freundin zwei Suppen gemacht hat, hier sind die Rezepte, war total lecker:


    Curry-Ananas-Rahmsuppe

    Zutaten:

    · 1,5 Putenbrustfilet oder Hähnchenbrustfilet oder beides gemischt

    · 2 mittelgroße Gemüsezwiebeln

    · 1 Dose Ananas Stücke (Abtropfgewicht 340 g)

    · 6 EL Speiseöl

    · Salz

    · frisch gemahlener Pfeffer

    · 3-4 EL Currypulver

    · 1 Flasche (250 ml) Currysauce

    · 2,5 l Hühnersuppe oder Gemüsesuppe (Anmerkung: ich habe die Gemüsebrühe von Knorr genommen)

    · 60 g Weizenmehl

    · 400 ml Sahne

    · 200 ml Ananassaft (normalerweise langt der Saft, der in der Ananas-Dose ist)

    · 2 EL gehackte Petersilie



    Tipp:

    Das Fleisch schneiden. Dann in eine Schüssel umfüllen und marinieren: Öl, Currypulver, Salz, Pfeffer, ein bisschen vom Ananassaft, evtl. etwas von der Currysauce dazu geben, etwas Wasser, Gemüsebrühe im Pulverzustand, also nicht aufgelöst. Das Fleisch gut durchziehen lassen, gerne ein paar Stunden oder auch über Nacht.



    1. Zwiebeln abziehen, vierteln und in dünne Streifen schneiden.

    2. Ananas in einem Sieb abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen und 200 ml abmessen.

    3. Öl in einer Pfanne erhitzen und die marinierten und somit gewürzten Fleischstreifen portionsweise darin anbraten und in einen großen Topf geben.

    4. Zwiebelstreifen in dem verbliebenen Fett kurz andünsten und zu dem Fleisch geben.

    5. Ananasstücke, Currysauce und Brühe hinzufügen und alles einmal aufkochen lassen

    6. Mehl mit etwas von der Sahne anrühren, mit der restlichen Sahne und Ananassaft in den Topf geben, zum Kochen bringen und unter Rühren etwa 5 Minuten kochen lassen.

    7. Die Suppe abschmecken und evtl. mit Petersilie bestreut servieren.

    Anmerkung: die Suppe lässt sich prima vorbereiten und vor allem lange warm halten !



    Pikante Party Suppe


    Zutaten:

    · Insgesamt 1,4 kg Fleisch. Je nach Geschmack: Schweineschnitzel, Rinderroulade, Hähnchenbrust, Putenbrust…Ich habe eine Mischung aus Schwein, Rind und Hähnchen genommen.

    · 6-8 EL Speiseöl

    · Salz

    · frisch gemahlener Pfeffer

    · Paprikapulver edelsüß

    · Paprikapulver rosenscharf

    · 4 EL Tomatenmark

    · 3 gestr. EL Weizenmehl

    · 2,5 l Fleischbrühe oder Gemüsebrühe (Anmerkung von Bettina: ich habe auch hier die Gemüsebrühe von Knorr genommen)

    · 500 ml Rotwein

    · 2 Gläser Silberzwiebeln (Abtropfgewicht je 190 g)

    · 2 Dosen Gemüsemais (Abtropfgewicht je 285 g)

    · 300 g tiefgekühlter Lauch (bereits fertig geschnitten) oder 2 Stangen frischer Lauch

    · 800 g Tomaten aus der Dose

    · 250 ml Schlagsahne





    Tipp:
    Ich habe auch hier das Fleisch wieder über Nacht mariniert in einer Marinade aus: Öl, etwas Wasser, Rotwein, Crema Aceta Balsamico (cremiger Balsamico Essig), Pfeffer, trockene Gemüsebrühe (also im Pulverzustand), Paprika rosenscharf und mild, Salz, etwas frischen Knoblauch, Zwiebeln … hier kann man der Kreativität echt freien Lauf lassen !


    1. Öl in eine Pfanne geben und die marinierten und gewürzten Fleischstreifen portionsweise anbraten.

    2. Die Fleischstreifen in einen großen Topf geben, Tomatenmark unterrühren, Mehl darüber stäuben und kurz andünsten

    3. Fleisch- oder Gemüsebrühe und Rotwein hinzugießen, alles zum Kochen bringen und etwa 25 Minuten garen.

    4. In der Zwischenzeit Silberzwiebeln und Mais in einem Sieb abtropfen lassen. Frischen Lauch putzen und in Ringe schneiden (ich habe aber Tiefkühl Lauch verwendet, ist garantiert frisch, schmeckt gut und mach nicht soviel Arbeit J).

    5. Silberzwiebeln, Mais, Lauch und die Dose Tomaten zu dem Fleisch geben, alles wieder zum Kochen bringen und etwa 5 Minuten kochen lassen.

    6. Sahne hinzufügen und erhitzen.

    7. Die Suppe mit den Gewürzen abschmecken.


    Auch hier wieder: lässt sich super vorbereiten, kann lange warmgehalten werden und schmeckt gut !!!

    Beide Suppen lassen sich übrigens auch sehr gut einfrieren !
     
  3. kieselchen

    kieselchen Edelsteinchen

    Registriert seit:
    30. Oktober 2003
    Beiträge:
    11.995
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    aus dem 500 Seelendörfchen...
    AW: Essen für viele- einen Tag vorher zubereiten?

    Uaaaah, Melanie !!! :umfall:

    warum sagst Du nichts das Du einiges zubereiten möchtest??

    welcher Anlaß?? hast Du etwa???? :bruddel: menno, Du hättest mich Eiskalt auflaufen lassen

    :nasehoch:

    abba schöööööööööööön :)

    ich könnte Dir ein Rezept aufschreiben .. kannst Du Kinderleicht sogar Sarah zubereiten lassen. Besteht nur aus Dosen :oops: geht super schnell und schmeckt mehr als köstlich!!! ist bei uns der Dauerbrenner schlechthin

    also das "EinfachRezept" für ca. 4 Personen ist..

    1 kleine Zwiebel
    1 Dose Bihunsuppe vom Aldi (die große)
    1 Dose Champions (nach Vorliebe entw. geschnitten oder kleine ganze)
    1 Dose Tomatencremesuppe (kleine)
    1 Becher Sahne
    1 Becher Cremefraiche


    die Zwiebel klein schneiden und im großen Topf andünsten

    jede Dose nacheinander in den Topf giessen (bei den Pilzen bitte ohne Flüssigkeit).. soweit kannst Du sie vorbereiten, anwärmen und abkühlen lassen, dann kalt stellen

    Am nächsten Tag gibst Du die Sahne und den Cremefraiche dazu... feddisch!!

    am leckersten schmeckt sie dann mit frischem Baguette Brotstangen, Fladenbrot zum stipsen oder auch Laugengebäck

    probier die kleine Menge einfach mal Morgen zum Mittag aus :jaja: bin sicher sie schmeckt euch

    :???: also ich nehme für ca. 10 - 12 Personen 4 - 6 Dosen je nach Wissen ob gute Esser unter den Gästen sind oder eher weniger

    -----

    Du bist mir eine..... tsetsetse

    :bussi:


    .
     
  4. Saso

    Saso .. gesucht und gefunden..

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    6.033
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    bei Peine
    AW: Essen für viele- einen Tag vorher zubereiten?

    Gut dann bleibt sie zu Hause und wir gehen frühstücken.:hahaha:
    Hatte ich nichts erwähnt?:heilisch:

    @ christine
    boah die hören sich beide lecker an, besonders die Curry-Ananas wobei die wieder nichts für meinen Mann ist, den kannste mit Ananas jagen. Aber der kann ja auch ne Scheibe Brot essen.:heilisch:
    Danke schon mal.


    Noch jemand einen Tip, vielleicht nichts mit Suppe?
     
  5. kieselchen

    kieselchen Edelsteinchen

    Registriert seit:
    30. Oktober 2003
    Beiträge:
    11.995
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    aus dem 500 Seelendörfchen...
    AW: Essen für viele- einen Tag vorher zubereiten?

    ...

    PIZZABRÖTCHEN

    ...

    und NEIN !! Du hattest nichts erwähnt :nasehoch:

    .
     
    #5 kieselchen, 25. Oktober 2007
    Zuletzt bearbeitet: 25. Oktober 2007
  6. sonnenblume06

    sonnenblume06 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. April 2006
    Beiträge:
    2.899
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Würselen
    AW: Essen für viele- einen Tag vorher zubereiten?

    jo Lasagen is doch gut, kannst gut vorbereiten und fast fertig machen und dann nochmal ne halbe Stunde in den Ofen,wenn die jeweiliegen Gäste ankommen.
    Dann schiebst ne Ladung in den Ofen, müssen sie zwar na halbe Stunde warten, aber sie kommen doch sicher nicht, um sich direkt den Bauch vollzuschlagen? ;)
    Ansonsten gibbet halt schon mal Baguettes mit leckerer Butter verschiedenster Art oder ne Ladung Salat, vielleicht ein Bauernsalat - so als Vorspeise quasi.

    Und Nachtisch würde ich einfach verschiedene Kuchen und Puddings/Mousse zaubern, das ist auch ankunftsunabhängig und läßt sich prima vorbereiten.
     
  7. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.332
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Essen für viele- einen Tag vorher zubereiten?

    Kuerbissuppe waere eigentlich schoen zu dieser Jahreszeit. Dazu so einen Broetchenkranz vom Baecker, eine frisches Bauernbrot, Butter und Kase.
    Zum Nachtisch einen Applepie oder Apfelkuchen und alternativ Birne Helene (das laesst sich ja beides gut vorbereiten).

    Lulu
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. suppe am vortag kochen

    ,
  2. Geburtstagsessen einen Tag vorher kochen

    ,
  3. essen einen tag vorher zubereiten

    ,
  4. braten einen tag vorher zubereiten
Die Seite wird geladen...