Eske schmeißt oder haut mit Sachen...

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von eske, 28. September 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. eske

    eske Familienmitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ...wenn sie etwas nicht bekommt.

    Hallo!

    Unsere kleine Maus ist mal wieder in der "Aus-Testphase", die sie alle Paar Wochen erneut hat.

    Sie testet dann Regeln aus, ob sie auch wohl jetzt auch noch gelten und schmeißt mit Sachen um sich, wenn sie ihren Willen nicht bekommt.

    Mit den meisten Ausbrüchen komme ich zurecht und ich bleibe ruhig, aber wenn sie von Hochstuhl ihren vollen Teller oder Becher schmeißt, dann schicke ich sie aus der Küche und sie darf auch vorerst nicht wieder rein (ich muß ja erstmal saubermachen).

    Nur.... es macht ihr nix aus....sie wartet brav vor der Küchentür, klopft nach einer kleinen Weile an die Tür und fragt, ob sie wieder rein darf, wenn nicht, geht sie in ihr Zimmer spielen....!!!

    Es macht ihr nix aus, das ich ihr eine Auszeit gebe!!!

    Was soll ich machen? Was gibt es noch für Möglichkeiten, sie in dieser Hinsicht zu "erziehen".

    Das sie keine Sachen runterwerfen darf, versteht sie schon. Sie sagt es mir auch....sie sagt dann: runterschmeißen Nein! und ich sage dann auch: richtig...runterschmeißen Nein...Becher geht kaputt...runterschmeißen Nein!

    Manchmal schaut sie mich an...lacht und schmeißt was runter....?! Und ich schimpfe dann viel zu lange, weil ich so ärgerlich bin und es leid ständig was aufzuwischen oder zu putzen.

    Ich brauche eine gezielte kluge Maßnahme/Erziehungsmethode, die ihr unangenehm ist und somit das Runterwerfen läßt.

    Also, alle Vorschläge an mich, auch speziel für diese Thema geeignete Buchtips.

    lg Marina
     
    #1 eske, 28. September 2006
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2006
  2. eske

    eske Familienmitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Eske schmeißt oder haut mit Sachen...

    Hallo .... Hilfe, keiner kann mir helfen?

    Ach ja, Eske wird im Dezember 2 Jahre alt.

    lg Marina
     
    #2 eske, 28. September 2006
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2006
  3. talnadjöfull

    talnadjöfull Bücherwurm

    Registriert seit:
    24. April 2005
    Beiträge:
    4.379
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wilhelmshaven (Nordseeküste)
    AW: Eske schmeißt oder haut mit Sachen...

    Gelassenheit.

    Mein Kind ist weit über zwei, aber ein bewusstes Grenzenaustesten kann ich bei ihr immer noch nicht entdecken. Das mag aber auch an der Sichtweise liegen und daran, dass mir meine Eltern damals auch vorschnell alles mögliche unterstellt hatten, nur weil sie etwas hintergründig nicht verstanden.

    Eine "normale" Ablehnung des Essens, wie z. B. Wegschieben oder "mag nicht" akzeptieren. Spannend wirkende Reaktionen vermeiden. Wir hatten die Essenwerfphase nur sehr kurz, wir haben es weitestgehend ignoriert und später aufgeputzt (und wir haben Teppich im Essbereich, ging ohne Plane, wäre aber eingeführt worden wenn es nicht so schnell vorbeigewesen wäre). Es passierte nichts außer dass nichts mehr zum Essen da war. Schnell langweilig. Erfahrungen, wie Essen so fällt und sich anhört und wie es dann aussieht, waren gemacht. Testreihe sozusagen abgeschlossen.

    Aufstehen ist erlaubt und allein möglich. Ist hier auch wichtig, wir hatten selbst als Kinder beim Dauersitzenbleiben Probleme. Auch heute noch, und das hat biologische Ursachen und liegt nicht an zu lascher Höflichkeitserziehung.

    Das "Austesten" mal harmloser auffassen und nicht gleich als gezielte Provokation nehmen. Ursache-Wirkung-Tests gehören zur Entwicklung dazu. Die werden auch im Spiel und überall gemacht. Nur bei Dingen, die Mama missfallen, ist es dann plötzlich ein "Grenzen-Testen". Verbote nur da, wo sie wirklich wichtig sind und nicht einfach nur bequem, weil eine Arbeit ersparend.

    Inwieweit das jetzt auf euch passt, das weiß ich nun nicht. Wenn der Schuh nicht passt, zieh ihn einfach nicht an. Das sind nur spontan meine Gedanken dazu, auch im Hinblick auf meine eigene Kindheit.

    Statt den Impuls des Runterwerfens aus Angst vor den Folgen zu unterdrücken, lieber darauf setzen dass er gar nicht erst entsteht. Ist es eine Frustreaktion, einen Alternativkanal zulassen. Das kann dann halt auch mal Brüllen sein. Das befreit ungemein, und wenn man die Wut rauslassen darf, verraucht sie schneller. Auch der Wunsch nach dem Aufstehen kann noch dahinter stehen.
     
  4. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Eske schmeißt oder haut mit Sachen...

    :winke:

    Du schreibst das Dein Kind im Dezember 2 Jahre alt wird - da finde ich eine "Auszeit" nicht die richtige Konsequenz. Die ist i.d.R. in keinerlei Zusammenhand mit dem was angestellt wurde.
    Wenn sie z.B. einen Becher runterwirft, dann stell den Becher weg *basta* so sieht sie: der Becher wird weggetan wenn ich das Ding runterwerfe. Da ist ein Zusammenhang.
    Sie lacht und wirft runter - sie spielt mir Dir - ist doch ein tolles Spiel ;) Mami bückt sich und hebt auf :prima:

    Wenn Du sieht aus der Küche rausschickt, dann ist das spätestens beim Anklopfen an die Türe für sie zum Spiel geworden. Was eindeutig zeigt, sie sieht keinen Zusammenhang. Rausgehen muß sie weil Mama putzt, aber nicht weil sie was runtergeworfen hat.

    Ansonsten kann ich Dir nur sagen: die Phase sind immer ganz normal, da muß jede Mutter irgendwann durch.
    Da helfen viele :ommmm: und gute Nerven

    LG Silly
     
  5. eske

    eske Familienmitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Eske schmeißt oder haut mit Sachen...

    Also, ich versuche es nochmal genauer zu beschreiben.

    Sie schmeißt z.B. etwas kaputt oder runter, weil ich sie nicht auf dem Arm nehme, wenn ich mir z.B. die Zähne putze oder am Herd koche u.s.w..

    Oder, sie schmeißt ihren Teller beim Mittagsessen runter, weil sie Mamas Teller/Trinken haben will.

    Sie macht das nur, wenn sie ihren Willen nicht bekommt, nicht weil sie aufstehen will oder keinen Húnger mehr hat.

    Wenn Eske nicht Essen will, dann braucht sie das nicht und sie kann aufstehen wenn sie fertig ist. Sie muß nicht warten bis wir fertig sind.

    Wir drücken ihr nix drauf!

    Ich habe Ernährungkurse besucht und lese viel über Erziehung, aber unser "Fall" wurde nicht beschrieben.

    Noch ein Beisspiel:

    Eske darf Fernsehen und das klappt mit den Zeiten auch ganz gut, außer sie ist wieder in der "Aus-Testphase" und überprüft erneut, das man wirklich nicht mit dem Spielhammer auf den Bildschirm schlagen darf, auch nicht, wenn Mama Fernsehen nicht erlaubt.

    Sie sagt sogar vorher laut "NEIN" und haut dann mit dem Hammer drauf. ????????

    @Zahlenwurm: Ist es eine Frustreaktion, einen Alternativkanal zulassen......Welchen Alternativkanal, sie brüllt nicht und ich werde das auch nicht machen...erklär mal, wie du das meinst. Wenn Eske brüllen würde, anstatt was herumzuschmeißen, wär mir das viel lieber.

    Da fällt mir noch ein Beisspiel ein. Eske tritt uns, wenn sie auf dem Wickeltisch liegt. Das passiert auch nur in den wiederholten "Aus-Testphasen" (wie wir sie nennen).

    Übrigends, ist sie in der übrigen Zeit, total umgänglich, fröhlich, schmusig und weint nur, wenn sie über der Zeit ist und total Müde oder sich weh tut (klar)

    Ach....und irgendwie finde ich schon, das sie mir auf der Nase rumtanzt, wenn ich hinter ihr herputze, nur weil Eske wieder einen Koller hat, oder Sachen kaputt macht, die richtig Geld kosten.

    Ich denke, ich als Mutter muß wohl Verständniss für manche Situationen haben, aber ich bin die Mutter und muß meinem Kind Grenzen setzen und Regeln vermitteln. (Natürlich alles in Maßen). Sonst kommt es später auch nicht klar, wenn es machen kann was es will.

    Ich bitte weiterhin um Tips und vielen Dank erstmal

    lg Marina
     
  6. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Eske schmeißt oder haut mit Sachen...

    :winke: Marina

    sie teste Dich und Deine Reaktionen. Schließlich will sie ihren Willen durchsetzen - und nichts weiter.

    Es könnte ja durchaus sein, daß Du doch nachgibst und sie hochnimmst (oder oder oder) und das sind die Situationen in denen man wirklich konsequent sein sollte, sonst hast später wirklich das Problem, daß sie Dir auf der Nase rumtanzt.

    LG Silly
     
  7. eske

    eske Familienmitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Eske schmeißt oder haut mit Sachen...

    @Silly

    Natürlich stelle ich den Becher weg und sie bekommt ihn vorerst auch nicht wieder. Wenn ich ihr den Becher geben würde, haut sie mir den (wenn sie gut zielt) auf den Kopf, schreit aber nach Wasser, weil sie Durst hat.

    Machtkampf!!!

    (Sie mag nur Wasser oder Tees!)

    Das zu dem Spiel, was nicht gerade Lustig ist. Und wie gesagt, das passiert nur alle paar Wochen mal, dann aber richtig häftig.

    Sonst ist sie, wie andere Kinder.

    Ich möchte sie ja auch nicht glatt Bügeln, ich bin ja selber ein Rabauke.

    Ich möchte mich nur richtig Verhalten!

    Also, wie mache ich das....????

    Lg Marina
     
  8. eske

    eske Familienmitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    501
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Eske schmeißt oder haut mit Sachen...

    Oh, ich hatte deine neue Nachricht verpasst.
    Danke Silly
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...