es hört nicht auf bei uns... Baker Zyste und Meniskusriss?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von TaJul, 11. Juli 2005.

  1. Seit Monaten habe ich immer mal wieder Schmerzen in der Kniekehle. Am Samstag waren wir den ganzen Tag im Europapark, also 10 Stunden auf den Füßen, dann bekam ich wieder starke schmerzen. Konnte die Nacht über überhaupt nicht schlafen vor schmerzen. Nun dachte ich heute, ich lass mal nachschauen. Der Arzt meinte, daß was geschwollen ist sei eine Baker Zyste? und würde durch Meiskusschäden hervorgerufen. ich hatte vor einem Jahr starke schmerzen im Knie, dort wollten wir schon fast eine Kernspin machen, aber die schmerzen gingen irgendwann wieder weg.
    Und als ich immer mal wieder etwas schmerzen hatte, wollte ich nicht wie ein Simulant zum Arzt.
    Tja, nun müßte ich zur Kniespiegelung, wahrscheinlich liegt ein Meniskusriss vor. Dieser müßte dann operativ behoben werden.
    Na super, das fehlt auch noch zu allem Übel. :-(
    Wer schaut dann nach Julian ? beide Omas hatten selbst gerade eine Hüft Op .... meine Mutter ist auch nicht mehr die fitteste, humpelt selbst in der Gegend rum....
    wer geht mit ihm zu den Therapien?
    Ich sagte, daß muß ich mir erst mal überlegen, zumal wir gerade beschlossen haben mit meinen Eltern ans Meer zu fahren um zusammen Urlaub zu machen....
    Man könnte das aber Ambulant machen und ca. 2 Wochen wäre ich halt außer Gefecht......
    Ich könnt grad davon laufen..... :-(

    hatte von Euch wer zufällig schon mal einen Meniskusriss oder eine Baker Zyste?

    sorry fürs zulabern, aber ihr hört mir wenigetsens immer zu.....
     
  2. Steffi B.

    Steffi B. Miss Liebenswert

    Registriert seit:
    22. April 2004
    Beiträge:
    18.458
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Kreis Unna
    hallo

    ich hatte beides zum glück noch nie kann dir somit auch keinen tipp geben.. aber ich möchte dir auf jeden fall gute besserung wünschen

    lg steffi
     
  3. Hallo, habe gerade nachgeschaut ob Du mir wegen der Kur (Sankt Engelmar) gemailt hast (ist meine mail angekommen gestern Abend?) da hab ich Deinen Beitrag gelesen, ich sehe Du hast ganz andere Sorgen. Das Übel mit den Knien kenn ich auch, mein Mann hatte auch von einen Tag auf den anderen akute Knieprobleme und konnte nicht mehr laufen, es war wohl ein Knorpel abgesprungen, dass wurde ambulant gemacht, aber hinterher war er ziemlich lange außer Gefecht. Vielleicht kannst Du Dir eine zweite Meinung einholen. Der Zeitpunkt für solche Dinge ist ´leider nie der richtige, aber wenn´s notwendig ist, ich denke Du wirst eine Lösung finden, zwei Wochen sind schnell vorbei und dann ist das Knie wenigstens wieder ín Ordnung. Ich drück Dir jedenfalls die Daumen.
     
  4. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    ich hatte vor 4 Wochen eine Meniskus-OP und war danach relativ schnell wieder fit. Ich habe eine knappe halbe Stunde nachdem ich aus der Narkose aufgewacht war das KH wieder verlassen und war überhaupt nicht benommen oder so. Am nächsten Tag hab ich schon das erste Mal die Krücken zur Seite gelegt und bin einige Schritte gehumpelt. Danach hab ich die Krücken nur noch zur Sicherheit benutzt und bin quasi mit den Krücken einigermassen normal gelaufen. Nach 2 Wochen hab ich wieder angefangen zu arbeiten.

    Mit der Baker-Zyste kann sich das natürlich schon etwas länger hinziehen. Ich würde dir empfehlen nach der OP schnellstmöglich (sobald dein Doc grünes Licht gibt) mir Krankengymnastik zu beginnen.

    Kannst Du nicht für die Zeit, in der Du nicht fit bist eine Haushaltshilfe bei der Krankenkasse beantragen?

    VLG

    Silvia
     
  5. das beruhigt mich ein kleinwenig Silivia S.
    Dann hoffe ich, daß ich auch so schnell wieder fit bin wie du!
    Aber jetzt wollen wir erstmal in Urlaub, möchte das ganze wenn möglich noch etwas raus zögern!
    wie lange mßtest du KG machen? ab wann kann man wieder auto fahren?
     
  6. Quaracasa

    Quaracasa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    2.097
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Zum Meniskus kann ich Dir dann nur schreiben, wenn da noch etwas repariert und nicht vollständig entfernt werden soll, dann gleich. Wenn der Riss schon älter ist verknorpelt sich alles schnell und dann heist es nur noch auschschälen.
    Trotzdem liebe Grüsse und Gute Besserung schreibt Dir Martina die mit Natascha nun seit 2 Monaten von Arzt zu Arzt und als endgültige Maßnahme dann doch beim MRT war. Natascha hatte Glück- sie muss nicht operiert werden, bekommt nun KG und hofft das es bald wieder mit Handball losgehen kann. Vor der Spiegelung auf alle Fälle in die Röhre!
     
  7. du meinst also, das ich doch gleich ein Kernspin machen soll?
    Der Riss pasierte vor einem Jahr, da hatte ich mir das Knie verdreht.
    Der Arzt meinte aber, wenn ich jetzt ein Kernspin mache und es dann nicht operieren lasse, dann wären idie Bilder veraltet und im Herbst oder so wollen die neue bilder....
    Ich rede heute nachmittag mal mit Julians KG-Therapuetin was die dazu sagt.
    habe aber angst, weil schwiegermutter seit einer Kni OP ein steifes knie hat, die hat mir eingeredet nichts machen zu lassen, lieber warten bis gar nichts mehr geht.. na super, bis sie mir sozusagen den Fuß ambutieren müssen, oder wie?
    so ein mist aber auch... immer muß weiß sein bei uns....
     
  8. Silvia

    Silvia Showtalent

    Registriert seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    11.076
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ich hab 3 Wochen lang KG gemacht und bin nach einer Woche wieder Auto gefahren.


    Was das Kernspin angeht, ich würde es schon machen lassen, dann weißt Du wenigstens genau was Sache ist und machst dir evtl. nicht unnötig lange Gedanken. Ich habe auf den OP-Termin noch 6 Wochen gewartet. Das muss ja nicht von jetzt auf gleich passieren.

    Was deine Schwiegermutter angeht, da würde ich mir nicht reinreden lassen. Wer weiss, wie sich das Ganze entwickelt wenn Du wartest bis gar nichts mehr geht? Wenn dieser Schaden wirklich da ist wird er sich sicher nicht von selbst wieder beheben.

    VLG

    Silvia, die vor der OP auch noch in Urlaub war;-)
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...