Erziehungsmaßnahmen mit 8 Monaten?!!

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Michelle, 13. August 2003.

  1. Mich würde mal interessieren, ob und wie man einem 8-monate alten Baby
    beibringen kann, Verbote zu verstehen (kein Papier in den Mund zu nehmen, nicht an der Steckdose rumzufummeln :o -ja, wir haben einen Schutz...!!!, an der Palme die Blätter abzureißen, die Mama in die Schulter zu beißen usw.!)
    Ich renn den ganzen Tag unserem Schatzi hinterher, damit er nicht wieder irgendwelchen Unsinn verzapft! Auf ein scharf ausgesprochenes: NEIN!!! reagiert er schon manchmal gut, aber oft grinst er mich dann breit an und freut sich! :) Auch wenn ich meine Ernste Miene beibehalte!
    Ich habe eine Bekannte, die gibt ihrem Baby immer kleine Klapse auf den Mund oder die Hand, weil ihrer Meinung nach das von Anfang an unterbunden werden sollte! 8-O
    Aber mir wiederstrebt so ein Verhalten! Ich will mein Kind nicht durch solche "Erziehungsmaßnahmen" zum "Gehorsam sein" bringen! Oder liege ich da mit meiner Meinung falsch?
    Andererseits, kann ich doch auch nicht ständig mein scharfes NEIN brüllen! Wenn er z.B. beißt und ich schimpfe, lege ich ihn ab und gehe weg (das hab ich mal in einer Erziehungszeitung gelesen-das soll man machen, damit sie merken, das etwas falsch war!)...stört das meinen Alec gar nicht-er spielt weiter, als wäre nix gewesen-keine Spur von einem "Lerneffekt"! :???: Gibt es da irgendwelche "Tricks" oder Tipp´s?
     
  2. Helga

    Helga Frau G-Punkt

    Registriert seit:
    28. Juni 2002
    Beiträge:
    22.182
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
  3. Hallo Michelle,

    ich denke auch, daß es zu früh ist für unsere Kinder, Verbote zu begreifen und zu lernen.

    Tom ist auch außer Rand und Band, wenn er Kabel zum Beissen, Pflanzen zum Reissen und Beissen, Katzenfutter zum Greifen und Beissen, Stühle zum Hochziehen, Rollwagen zum Hochziehen, Schubladen zum Hochziehen, Brillen zum Ziehen, Haare zum Ziehen, Katzenschwänze zum Ziehen, Ohrringe zum Ziehen, Socken zum Ziehen, Zehen zum Beissen, Knie zum Beissen, Schultern zum Beissen, Handtaschen zum Beissen etc. sieht (hab ich was vergessen :-D ?).

    Da gibts nur konsequentes Wegnehmen, Wegziehen und Neinsagen und 100fache Wiederholung jeden Tag :) .

    Ich finds aber nicht schlimm. Letztendlich machen die Kleinen das ja nicht um zu provozieren oder absichtlich zu ärgern, sondern aus einem enormen Entdeckungsdrang und Lernwillen.
    Auf die Finger klopfen oder Schimpfen wäre da falsch, sie haben ja noch gar kein Unrechtsbewußtsein.

    Nur dann, wenn etwas wirklich sehr gefährlich werden könnte, werde ich laut, damit Tom mit dieser 'Tat' auch den gesunden Schrecken verbindet.

    Viele Grüße,

    Gabi
     
  4. Erziehung mit 8 monaten

    Hallo Michelle!

    Verstehen kann ein Kind von 8 Monaten noch kein Nein.

    Einem Kind einen Klapps zu geben (erst recht auf den Mund) ist sicher die schlechteste Lösung, in dem Alter sind sie einfach noch zu klein um es zu verstehen (auch um zu verstehen, warum sie einen klaps kriegen).

    Bei meiner Tochter hat es immer super geholfen, wenn ich ihr klar und deutlich "nein" gesagt habe, sie dann aber auch gleichzeitig abgelenkt habe (also einfach von der "Verbotszone" weggesetzt und mit anderem Spielzeug beschäftigt habe)

    Probiers mal aus, wird anfangs sicher etwas dauern, aber ich bin sicher, es lohnt sich.

    lg
    Helma
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...