Erzählt ihr Euren Kindern "Märchen"?

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Maike, 4. Dezember 2006.

  1. Maike

    Maike Unbezahlbar

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    7.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    at home
    Hallo.

    Ich muss mal ein bißchen laut denken. Und zwar hat sich kürzlich folgende Situation zugetragen:
    Wir sitzen im Café und die Kurze meiner Freundin ordert bei mir einen Kakao, den sie auch bekommt. Sie trinkt den Kakao aber nicht und meine Freundin meinte, das hätte sie sich gedacht und ich solle den ruhig trinken. Irgendwann, kurz vor Aufbruch merkt die Kurze (gleiches Alter wie Anne), dass der Kakao leer ist und fragt "Wer hat meinen Kakao getrunken?" Die Mutter hat ihr dann erzählt, es wäre ein Kaninchen herbeigehoppelt und das hätte den Kakao getrunken. :verdutz: Gut, die Kleine hat es gekauft, aber ich fand es jetzt eigenartig. Meine Anne-Antwort auf so eine Frage wäre gewesen: "Ich." - Anne: "Warum?" - Ich: "Weil er kalt wurde und Du ihn nicht getrunken hast. Außerdem wollen wir jetzt gehen und er bleibt nicht stehen."

    Das selbe Kanninchen wurde außerdem aus dem Hut gezaubert als wir spazieren waren und die Kinder ihre Förmchen mitnehmen sollten. "Sonst kommt ein Kanninchen und nimmt die mit" (Freundin-Antwort); "Wenn Du Deine Förmchen nicht mitnimmst, bleiben sie hier und dann sind sie das nächste Mal vielleicht weg." (Maike-Antwort)

    Jetzt frage ich mich: Herrscht bei uns ein etwas zu rüder Ton? Bringen solche Geschichtchen eigentlich was oder gaukelt man den Kindern nur die leichtere Variante vor?

    Wie macht ihr das? Sind solche Geschichten ein ganz normaler Teil der modernen Erziehung und nur mir fremd? Vielleicht mögt ihr ja mal ein bißchen was dazu erzählen!

    Übrigens: Ich erzähle auch mal Mist den Kindern. So zB habe ich auf die Frage "Warum hat der St. Martin einen Besen auf dem Kopf?" nur die Anwort "Damit sie nach dem Essen die Krümel vom Tisch fegen konnten" parat gehabt. Ist das wieder Haarspalterei, wenn man da einen Unterschied macht? Das Erste gehört für mich im groben in die Erziehung, das Zweite eher in die Kategorie "halbwegs rausgeredet" ;-)

    Vielleicht habt ihr ja ein paar Ideen!

    :winke: Maike
     
  2. Connie

    Connie Mary Poppins

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    6.911
    Zustimmungen:
    45
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Guiching
    AW: Erzählt ihr Euren Kindern "Märchen"?

    Hallo,

    also das mit dem Kaninchen find ich schon eigenartig, muss ich sagen.
    Ich sollts mal ausprobieren bei Anna. Wenn ich in so nem Fall die Maike-Antwort gebe, macht sie Theater. Vielleicht hat Deine Freundin festgestellt dass es mit Kaninchen kein Theater gibt und macht sich so das Leben leichter? (Ob das besser ist, sei dahingestellt - ich persönlich finde nein!)

    Ich hab mal irgendwo von einem Vater gelesen der sich durch solche Lügengeschichten selbst zum Superhelden seines Sohnes gemacht hat. Das find ich noch nen Tick ärger, denn je höher sich der stilisiert desto tiefer wird wohl die Enttäuschung sein, wenn der Sohn entdeckt dass der Vater nicht der Superheld ist?

    Wie auch immer...

    Aber das mit St. Martin :weglach:
    Ich glaube ich hätt nicht so viel Phantasie entwickelt und gesagt, "Das gehört so. Du hast dafür Bommel an Deiner Mütze."

    LG,
     
  3. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Erzählt ihr Euren Kindern "Märchen"?

    Nö, Kaninchen gibt's bei uns nicht.

    Ich helf Marlene nur hin und wieder, sich rauszureden, wenn sie z.B. ohne zu fragen Bonbons gegessen hat. Dann sag ich schon mal: "Und dann sind die Bonbons einfach von selbst in Deinen Mund gesprungen?"

    :winke:
     
  4. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.769
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    AW: Erzählt ihr Euren Kindern "Märchen"?

    Es soll ja Leute geben, die ihren Kindern erzählen, dass man in Autoradios keine Kindermusik hören kann..... :cool: :sagnix:


    Nee mal ernst, das ist doch albern, oder? Und wenn das Kind genauso einen Mist erzählt, heißt es wahrscheinlich, "Du sollst nicht lügen"
     
  5. Tulpinchen

    Tulpinchen goes Hollywood

    Registriert seit:
    26. April 2003
    Beiträge:
    16.379
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Rheinkilometer 731
    AW: Erzählt ihr Euren Kindern "Märchen"?

    Ach so, bei den Kaninchen find ich übrigens ein bißchen doof, wenn die Kinder das in gutem Glauben übernehmen, selbst anwenden und dann von anderen Kindern ausgelacht werden.

    :winke:
     
  6. kieselchen

    kieselchen Edelsteinchen

    Registriert seit:
    30. Oktober 2003
    Beiträge:
    11.995
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    aus dem 500 Seelendörfchen...
    AW: Erzählt ihr Euren Kindern "Märchen"?

    unterschreib.. froh bin das Katja das in Worte gepackt hat.. hab schon länger überlegt gehabt wie ich das wenig umständlich erklären hätte können..

    manchmal steh ich ganz fest auf´m Schlauch :oops:
     
  7. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Erzählt ihr Euren Kindern "Märchen"?

    :winke:

    ich frage mich vor allem, was man davon hat dem Kinde so einen Quark zu erzählen? Das endet doch damit, daß das Kind einem entweder irgendwann den Vogel zeigt und ganz klar formuliert "Mutter Du hast ja 'nen Knall" oder die total Panik bekommt, wenn es wirklich mal einem Kaninchen begegnet.
    Wieso kann man dem Kind nicht sagen, daß Du den Kakao getrunken hast? Würde es dann einen neuen wollen? Wenn ja, doch nur zurecht, oder?
    Die Mutter des Mädchens geht ganz klar einen sehr einfachen Weg. Sie geht jeglicher Diskussion um den Kakao aus dem Weg, weil man nämlich des Kaninchens nicht habhaft werden kann um einen neuen Kakao zu ordern.
    Ich finde das nicht gut, sie ungräbt damit jegliche Übung um eine Diskussionskultur entstehen zu lassen (die das Mädchen im zukünftigen Leben durchaus benötigen wird)

    LG Silly
     
  8. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Erzählt ihr Euren Kindern "Märchen"?

    Maike, du kennst mich ja :hahaha: ..bei uns hoppeln nur die echten Kaninchen, und die fressen und saufen tatsächlich alles :cool:...aber ansonsten herrscht bei uns ein so "rüder" Ton wie bei euch.

    Ich wüsste auch nicht, was ein Kind von solch einem Mist lernen soll :ochne:


    Susa, das mit dem Autoradio werde ich Annika bei Gelegenheit mal stecken :hahaha:, aber das fällt für mich schon wieder in eine andere Kategorie. Bei uns haben ja auch vorgestern die Engelchen die Wunschzettel geholt und ein paar Plätzchen und Milch genascht :jaja:
    Aber unsere Kinder bekommen in der Regle ALLES ehrlich erklärt.

    Und niemals werden Tiere herhalten müssen, um Angst zu machen etc. :ochne:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...