Erster Brei - Milchverweigerung

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Thebia, 19. Dezember 2012.

  1. Thebia

    Thebia Geliebte(r)

    Registriert seit:
    12. Juli 2010
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Im Norden
    Hallo zusammen,

    mein Kleiner ist nun 19 Wochen alt. Hier erstmal seine Gewichtsdaten:

    06.08. (U1 4 Wochen zu früh): 3120g
    09.08. (U2): 2890g
    29.08. (U:relievedface:: 3450g
    21.11. (U4): 6600g
    letzte Woche (zu Hause): ca. 7300g

    Seitdem er vier Wochen alt ist, bekommt er Milumil. Davor wurde er gestillt. Pre hat ihm schnell nicht mehr gereicht. Er hat zwar nicht übermäßig viel getrunken, aber man hat gemerkt, dass sein Bauch voll Wasser war, er mehr trinken wollte, es aber nicht ging. Dann haben wir auf 1 umgestellt und seitdem ging es ihm super.

    Vor anderthalb Wochen hat der Kleine dann solche Anstalten beim Mittagessen gemacht, dass mein Mann ihm eine zerdrückte Möhre aus unserer Suppe gegeben hat. Die hat er sofort mit Genuss gefuttert. Also hat er ab da Möhrenbrei bekommen. Am dritten Tag hat er direkt 100g gefuttert. Seit Sonntag bekommt er nun Möhren-Kartoffelbrei mit Öl. Am ersten Tag war sofort das ganze Gläschen leer (190g).

    Jetzt ist es so, dass er seit Montag morgens die Milch verweigert. Er bekommt so gegen vier Uhr eine Milch (ca. 170 ml) und das war's. Man kann es ihm anbieten, wie man möchte, er trinkt zwischen vier Uhr und Mittagessen nichts mehr. Um 11 möchte er dann seinen Brei, den er im Moment aber nicht so gut isst, weil er dann extrem Hunger hat und viel Luft beim Essen schluckt, was er vorher nicht getan hat.

    Morgens essen wir alle Müsli. Da kuckt er uns regelrecht das Müsli vom Löffel. Meine Frage ist jetzt... Was kann ich ihm morgens anbieten? Ich bin schon fast versucht, ihm morgens einen Grießbrei o.ä. zu geben, damit er überhaupt was isst. Ich weiß, dass man erst vier Wochen lang den Mittagsbrei einführen soll und dann zum Abendbrei übergeht. Aber wenn er nun partout keine Milch mehr möchte morgens? Auch tagsüber ist es eher schwierig mit der Milch, obwohl er bis jetzt ein vorbildlicher Trinker war.

    Wäre froh über ein paar Meinungen. Oder kennt jemand das vielleicht? Mein Großer wollte zwar auch recht schnell keine Milch mehr, aber da hatten wir dann schon alle Breie eingeführt.

    Viele liebe Grüße
    Bianca
     
  2. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.153
    Zustimmungen:
    134
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Erster Brei - Milchverweigerung

    Kannst du die nächtliche Milch später geben ? Wann bekommt er denn die anderen Mahlzeiten ?
     
  3. Thebia

    Thebia Geliebte(r)

    Registriert seit:
    12. Juli 2010
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Im Norden
    AW: Erster Brei - Milchverweigerung

    Mahlzeiten, wie sie bis vor Milchverweigerung waren:

    4-5 Uhr: 170 - 210 ml Milumil 1
    8.30 Uhr: 120 - 170 ml Milumil 1
    11.30 Uhr: Brei
    14 Uhr: 170 ml Milumil 1
    17.30 Uhr: 210 ml Milumil 1
    18.30 Uhr: 100 ml Milumil 1
    19 Uhr Bett

    Ihn nachts zu ziehen, bringt nicht viel. Um 4 knurrt sein Magen so laut, dass er es nicht länger aushält.
     
  4. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.153
    Zustimmungen:
    134
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Erster Brei - Milchverweigerung

    Von 19 bis 4 Uhr ist ja auch schon lange, da ist der Hunger verständlich :) Vielleicht kannst du den Mittagsbrei noch etwas vorziehen ? Er muss sich ja nicht an unsere gewöhnlichen Mittagszeiten halten ;)
     
  5. Thebia

    Thebia Geliebte(r)

    Registriert seit:
    12. Juli 2010
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Im Norden
    AW: Erster Brei - Milchverweigerung

    Vorher schläft er meist noch. Die Zeiten hat er sich so ausgesucht. Mit dem Großen esse ich auch erst um 12.30 Uhr, wenn er aus der Kita kommt.

    Man merkt übrigens auch, dass der Kleine wirklich Brei möchte, wenn er die Hand mit dem Löffel führt... :umfall:
     
  6. Thebia

    Thebia Geliebte(r)

    Registriert seit:
    12. Juli 2010
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Im Norden
    Der Kleine ist im Bett. Ich schreib jetzt mal, was er heute gegessen hat, weil ich es extrem wenig finde...

    4 Uhr: 140 ml Milumil 1
    11 Uhr: 190g Möhre-Kartoffel-Brei mit Ol
    14 Uhr: 70 ml Milumil 1
    16.30 Uhr: 100 ml Milumil 1
    18.30 Uhr: mit viel Bäuerchen und Luft 100 ml Milumil 1

    Ich denke, er wird jetzt bis drei Uhr schlafen...

    Das mit dem schlecht trinken mit viel Luft kenne ich schon von Wachstumsphasen, aber nicht, dass er sooo wenig isst. Oder vertue ich mich einfach? Bin von der Phase davor wohl etwas verwöhnt...

    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2
     
  7. Redviela

    Redviela nomen est omen
    Mitarbeiter Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.153
    Zustimmungen:
    134
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    Crailsheim
    AW: Erster Brei - Milchverweigerung

    mir kommt es auch eher wenig vor, aber in dem Alter wurde Annemarie noch gestillt, also nicht messbar. Mittagsbrei isst er prima von der Menge her, da kannst du gern mit Fleisch geben :) Fütterst du nach Bedarf ?
     
  8. Thebia

    Thebia Geliebte(r)

    Registriert seit:
    12. Juli 2010
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Im Norden
    Er bekommt den Brei erst seit Sonntag mit Kartoffeln. Wollte dann am nächsten Sonntag Fleisch dazu nehmen.
    Ja, füttere nach Bedarf. Und der war wohl heute eher gering.

    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...