Ernährung noch zu babymäsig

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von Birgit28, 27. Juli 2004.

  1. Hallo zusammen,

    Simon wird jetzt 18 Monate und im Moment bin ich mir nicht sicher ob sein Speiseplan so i.o. ist.

    Morgens ca. 150 gr. Milchbrei
    Mittags ca 250 gr. Gläschen Kost (aber bitte nur püriert, habs schon über Wochen mit Stücke probiert aber da ißt er maximal 100 gr. und hungert lieber bis Nachmittag)
    Nachmittag ca 200 gr. Obst-Getreide Brei zwischendurch ein Stück Apfel, Tomate oder Zwieback
    Abends ißt er vom Tisch mit Kartoffel, Reis oder Nudeln mit Sauce und Gemüse (komischerweise mit Stücke)
    Vor dem Bett gehen zwischen 50 und 250 ml Hipp 2

    Die Mengen find ich in Ordnung so :bravo: , trotzdem hat er nur knappe 10 Kilo, was mich aber bei seinem Bewegungsdrang nicht wundert!! :-D

    Ich denk halt dass die Ernährung noch a bisserl "babyhaft" ist. :???:
    Grad das Pürierte Mittags stört mich. Habs schon probiert Mittags Suppe zu kochen und dann noch Brotzeit aber da ist er maximal 1/2 Teller Suppe (Gemüse-, Grienockerl-,Pfannkuchensuppe usw.) und eine 1/4 Scheibe Brot.
    Ist dass normal dass er weniger zu sich nimmt wenn er bei uns mit ißt?

    Weil er so ein Fliegengwicht ist, misch ich ins Mittagessen und in den Obstbrei immer noch Öl. Zudem liebt er Breze mit viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeel Butter. Hab aber Angst dass im zuviel Fett dann doch schadet??

    Vielleicht habt ihr ein paar Tipps für mich!

    Liebe Grüße
    Birgit
     
  2. hallo birgit,

    ich würde die gläschen ganz streichen. wenn er gut und gerne abends am tisch mitessen kann, dann braucht er die gläschen mittags nicht. er ist langsam aus dem gläschenalter raus. 1/2 teller suppe und etwas brot ist ganz ok, auch wenn es mehr sein könnte. koche einfach gehaltvollere suppen, mit reichlich gemüse und beilage. ich habe in dem alter laurins portion auch noch mit 1-2EL öl angereichert. es kommt auch auf dem fett drauf an (fett aus der wurst ist nicht gesund, aber ein gutes, cholesterinfreies rapsöl schon), aber fett ist in dem alter noch sehr wichtig. gerade bei fliegengewichte (habe auch 2) muss man nicht mit der butter oder mit dem öl sparen. brezel würde ich ihm nicht so oft geben, wegen der lauge, aber ein (vollkorn)brötchen mit dick butter drauf (evtl. mit schnittlauch oder gurke) kann er gerne haben, auch als mittagsessen. etwas rohkost oder obst dazu - passt prima!

    schon mal auf diese seite gewesen? www.babyernaehrung.de/kleinkind_kost.htm hier findest du viele anregungen und auch rezepte.

    grüsse,
    gabriela
     
  3. Hallo Birgit!
    Unser kleiner Mann wird in drei Wochen erst ein Jahr, und ich kann mir eher über das Gegenteil gedanken machen...
    Leon ist schon irgendwie alles was unser Vorats- und Kühlschrank so hergibt :jaja:
    So das man ihn manchmal echt bremsen muß bei den super- gewürzten Sachen!
    Aber wir haben unheimlich früh angefangen ihn immer mit an den Tisch zu setzen wenn wir gegessen haben, und ihm einfach von allem etwas zu probieren in die Schnute gesteckt 8)
    War zwar wohl nicht immer lecker, aber mir wurde auch gesagt das der Geschmacksinn bei Kindern sich erst entwickeln muß, und man es immer wieder versuchen soll!
    Aber die Kombination Kartoffel und "süßes" Gemüse hat immer gut geklappt! (Möhren, Erbsen, Zuchini etc.) Und auch erst püriert, dann mit der Gabel ganz fein gestampft, und jetzt nur noch "mundgerecht.
    Es kam natürlich auch vor das es dann drei Tage hintereinander Kartoffelpürre gab, aber was tut man nicht alles, damit Junior "normales" vom Tisch der Großen ißt.
    Nur die Morgen- und Abendflasche sind wir noch nicht los! :(
    Er ist zwar morgens auch etwas Brot mit, und trinkt Kakao/ Milch aber nicht so wirklich viel. Wo ich dann auch immer denke: Ob das man nicht zu wenig war?
    Und Abends genauso! Butterbrot, Banane etc. aber nichts geht ohne seine Milchflasche :-?
    Wenn Du oder jemand anderes noch nen tollen "Entzugstip" hat würde mich sehr freuen!
    Viel Erfolg beim "essen-lernen" :jaja:
     
  4. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Hallo Katja,

    willkommen hier beim :-o .

    Zur Milchflasche nach dem ersten Geburtstag schreibt Ute hier http://www.babyernaehrung.de/fruehstueck.htm

    Ich würde auch nach dem 1. Geburtstag noch bei der Flasche bleiben, Dein Kind braucht das Saugen noch. Und keine Angst, Du bekommst Deinen kleinen Mann ganz schnell von der Flasche weg. Bei meinem Tim hat das ohne Probleme geklappt, da war er 1 3/4 Jahre alt.

    Ansonsten schmökere doch einfach noch ein bissel bei http://www.babyernaehrung.de/index.htm

    :winke:
    Kathi
     
  5. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,

    bei Fabienne hat der "Entzug" vom Gläschen mit bunten Sachen geklappt.Sie hat nämlich alles von Brot bis Apfel in Stücke gegessen, das brot durfte bloß niieeee geschnitten werden, das wollte sie so mit der Hand essen.Nur die Gläschen mussten püriert sein, wen ich da mal ein 8 oder 12 Monatsgläschen geben habe hat sie nur dran rum gewürgt.

    Ich habe ihr dann Kartoffeln gekocht, dazu Mais Erbsen und Karotten(bin ehrlich die sind aus der Dose :eek: ) und ne gekochte Hühnerbrust.
    Die Kartoffeln und das fleisch habe ich klein geschnitten.Und ich habe sie alleine essen lassen.Das besteck hat sie gleich hinter sich geballert und nun isst sie lieber mit den Fingern.Erst wurde das gemüse in allen richtungen mit den Fingern zerdrückt und untersucht, aber dann auch gegessen.Ich schätze mal, das bunte Gemüse hat sie interessiert und animiert.
    Ich habe das dann immer erweitert und sie isst jetzt nur noch mit uns mit.
    Ach ja, von Spinat lasse ich die Finger.Hab ich ihr einmal angeboten... nie wieder.....Das Gesicht sprach Bände.... mein teppichboden und die Wände später auch.... :)

    Sie bekommt morgens noch eine Flasche SOM-Milch, alle andere Milchnahrung gibt Dünnpfiff, wenn wir frühstücken isst sie noch ein Brot, um 12 Uhr besteht sie immer noch auf ihr Getreide-Früchte-Breigläschen(ich muss dazu sagen, das meine 3 grossen die auch gern mögen, also hole ich die immer für 4 Kids :oops: ), nachmittags isst sie mit uns am Tisch und abends bevor sie um 21 Uhr sich auf den teppich zum schlafen legt(sie schaffts nie bis ins Bett) futtert sie noch 2 Brote.Dazwischen viel Obst, Reiswaffeln oder Dinkelstangen.Manchmal auch noch Puddings von Alete, wenn die net die 3 grossen schon weg gefuttert haben.

    Das klingt viel, aber sie hat mit ihren 15 Monaten gerade mal 9 Kilo und ist etwa 76 cm gross.Da frage ich mich auch manchmal, ob sie genug isst.
     
  6. Vielen lieben Dank für Eure Antworten, :bravo: :bravo: :bravo:

    der Milchbrei am Morgen und die Flasche vor dem Bett gehen stören mich eigentlich nicht so, da bin ich eher froh, weil ich weiß er bekommt noch was ordentliches. 8) (Danke Kathi für den interresanten Text)

    Nur mit dem Mittagessen, dass stört mich. Er würd ja mitessen aber halt viiiiiiiieeeel weniger als beim Gläschen. Immer nur ein paar Löffel bis der größte Hunger weg ist und dann würd er nach ein, zwei Stunden wieder kommen weil er doch wieder Kohldampf hat.

    Na ja mal sehen, werd wohl nochmal einen Versuch starten.

    Vielen Dank an Euch
    Birgit mit Simon am Bein
     
  7. Kathi

    Kathi Dino

    Registriert seit:
    16. Oktober 2002
    Beiträge:
    18.334
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    zu Hause
    Birgit, das Wichtigste ist, dass du am Ball bleibst und nicht aufgibst. Das wird schon.
     
  8. Michi72

    Michi72 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    21. Juni 2004
    Beiträge:
    8.380
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,

    ich seh gerade, das dein süsser etwa 2 Monate älter ist als meine.
    Vielleicht hat er gerade die Phase, die Fabienne anscheinend gerade hinter sich hat.Ich habs "Chronische Unlust auf anständiges essen " getauft :)

    Es scheint in dem alter so eine Phase zu geben, wo sie nicht so besonders viel essen.Am besten immer wieder anbieten, dann isst er wenigstens ein bischen was.
    Fabienne hatte die Phase gute 3 einhalb wochen und jetzt futtert sie eigentlich ihr Mittagessen auch sehr gut.Die Milchflasche und ihr Obst-Getreidebrei-Gläschen hat sie immer genommen.

    Nur nicht aufgeben :-D
    Und solange der Kinderarzt mit Grösse und gewicht zufrieden ist, ist alles in Ordnung.Meiner ist leider zur Zeit in Urlaub, so das ich das gewicht nur pi mal Daumen mit unserer Personenwaage kontrollieren kann.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...