Erfahrungsbericht

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Petra Altmannshofer, 17. März 2003.

  1. Hallo an alle,

    wollte mal eine für mich verblüffende Erfahrung weitergeben:

    Seit Sandra krabbeln kann, haben wir Probleme mit einschlafen und durchschlafen. Einschlafen ging nur mit riesen Ritual und zu Zeiten nur auf dem Arm, an durchschlafen war monatelang nicht zu denken, wir waren jede Nacht mehrfach auf Achse oder holten sie zu uns ins Bett.

    Nun war sie ganz arg krank mit Erbrechen, so dass ich sie die ganze Nacht überwacht wissen wollte und es nervte mich endzeitlich, dass sie dauernd quer im Bett lag und ich keinen Platz mehr hatte.

    Also haben wir den berühmten Balkon gebaut, Kinderbett neben Mamabett, Matratzen auf gleicher Höhe. Das steht nun seit fünf Nächten so.

    Der Effekt ist verblüffend: Sie lässt sich einfach ins Bett legen, dreht sich um und pennt. Sie schläft nachts durch (außer übliches Babbeln und Weinen während des Schlafens).

    Noch verblüffender: Sie beginnt plötzlich frei zu laufen, was sie sich jetzt ewig nicht getraut hat. Sie spielt total viel alleine, kommt nur ab und an zu mir um sich rückzuversichern. Heute ist sie aus dem Bett aufgestanden, zum Schlafzimmer hinaus und in ihr Zimmer rüber um zu spielen. Und das obwohl ich im Schlafzimmer liegen geblieben bin. Eine Distanz, an die vor ein paar Tagen nie zu denken gewesen wäre. Sobald sie mich nicht mehr sah, hat sie sofort bitterlich geweint.

    Soweit mein Bericht, kann jeder seine eigenen Rückschlüsse ziehen. Aber ich kann nur sagen: Ich bin total happy und Sandra anscheinend auch.

    Beste Grüsse
    Petra
     
  2. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    spitzenmäßig, ich freu mich total für euch :bravo: :bravo: :bravo:

    bestätigt auch so manche vermutung die ich über dieses alter und entwicklungsphase habe, das freut mich persönlich.

    und dass es euch so gut geht mit der momentanen lösung begeistert mich, ich freu mich für dich und schicke ein dickes küsschen :bussi:

    jackie
     
  3. Mus dir recht geben. Unsere war nie ein Schmusekind, schon als Säugling wollte sie immer frei liegen, ja nicht auf den Arm. Und seit sie sich freier bewegen kann, kommt sie immer mal wieder, und guckt mich an und zupft an den Beinen. Ist das Gleiche nur andersherum.
    Servus
    Sabine
     
  4. Hallo Petra,

    ich freu mich fuer Dich/Euch! :bravo: Mit Emily haben wir auch die Erfahrung gemacht, dass sie immer wieder eine Phase hat, wo sie schlecht schlaeft, wenn sie krank ist (was ja fast schon 'normal' ist) und auch noch danach.. (Wie momentan mal wieder.. :-? ) Leider ist sie kein Kind welches im Elternbett schlafen kann, da sie irgendwie der Meinung ist, es waere 'Party' angesagt.. und keiner kommt zur Ruhe..
    Es ist wirklich zermuerbend, nicht zu wissen, was man in so einem Falle (eines nicht-schlafen-wollenden Kindes) noch machen kann, gelle?..
    Ich persoenlich habe bei Emily bis dato nur rausgefunden, dass sie morgens zu einer bestimmten Zeit (nach 12 Stunden Schlaf) geweckt werden muss, und dass ich sie dann mittags auch nur fuer 1 1/2 Stunden schlafen lassen kann, so dass sie die Nacht ueber durchschlaeft.. (Aber das kommt momentan leider auch nicht ganz hin.. Wahrscheinlich wacht sie z.Zt. nachts auf, weil sie hunger hat.. Sie isst ja kaum was.. Fuer heute Nacht bin ich mit einer Flasche mit etwas Brei -ich weiss, soll man nicht :oops: 'gewappnet'.. Mal schauen, wie's kommt..)

    Sorry, jetzt hab ich schon wieder viel von mir selbst geschrieben.. :oops: Ich druecke Dir/Euch jedenfalls die Daumen, dass die Loesung Euch allen die noetige Nachtruhe gibt!!!

    VlG und in dem Sinne gut's Naechtle :winke:
     
  5. Hallo Valesca,
    Du sagst mir dass Dein Kind 13,5 Stunden pennt? NEID. Unsere schafft maximal 10 Stunden am Stück (Fressmonster :D ) in der Nacht und unter Tags auch nur nochmal 1,5 Stunden (inzwischen nur noch mittags)
    Oder habt ihr ein spezielles Wir-spielen-das-Kind-müd-Programm? Her mit dem Rezept. :-D
    Grüsse
    Petra
     
  6. Guten Morgen, Petra :winke:

    :-D Nein, eigentlich nicht. :) Irgendwie ist das so Emily's Rhythmus.. Ich wecke sie um 8ºº, dann geht sie um 12ºº in's Bett und schlaeft bis 13:30 und dann ist sie bis um 20ºº wieder wach.. Dann ist sie aber auch wirklich k.o. und schlaeft von alleine so lange durch!

    Wahrscheinlich ist da jedes Kind echt anders. z.B. weiss ich bei Emily, dass sie automatisch ihre Bettzeit verschiebt, wenn sie erst spaeter ihren Mittagsschlaf machen wuerde. Sie muss mind. 6 Stunden wach sein, um richtig zu schlafen. Von anderen Muettern weiss ich, dass deren Kids teilweise bis 15ºº pennen und um 19ºº wieder 'ready for bed' sind..

    VlG und einen schoenen Tag :cool:
     
  7. Moin Valesca,
    unsere hat die neueste Marotte: sie krabbelt um viertel vor sieben aus dem Bett (kann sie alleine) öffnet die Schlafzimmertüre, setzt sich ins Treppenhaus und schreit: Papa, Papa. So süß und so laut, da steht jeder auf. :bravo:
    Schönen Tag ich muss los auf Arbeit
    Petra
     
  8. Hallo Petra,

    ich hab jetzt erst die Benachrichtigung per Mail gekriegt (mehr als 58 auf einmal 8O ), daher jetzt erst meine Antwort! :wink:

    Sag mal, Sandra krabbelt alleine aus dem Bett? Ihr habt wahrscheinlich Schlupfstaebe, hm? Tja, die haben wir leider nicht.. Auf der anderen Seite ist's in Emily's Fall aber evtl. auch gut so, da sie nachts oefters mal wach wird und aktiv spielt.. Koennte sie da dann an ihr Spielzeug ran (sie hat im Bett nur ein paar kl.Kuscheltiere), wuerde ich sie wahrscheinlich am naechsten Morgen auf dem Fussboden schlafend vorfinden :-D

    NEID, dass Sandra auch so nach ihrem Papa schreit! *suess* Emily ruft bis dato nie nach uns! :???: Sie sagt zwar Dada (oder Daddy) und Mama (nur 1x Mami..) aber nie als Ruf.. *schnief* :D

    VlG
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...