Erfahrungen mit der Klingelbuxe...

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Lucie, 31. Dezember 2010.

  1. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.586
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    :winke:

    hat das Jemand durch?? erzählt mal bitte...

    ich zieh das grad mit dem Großen durch.

    Er war ja nachts immer noch nicht trocken - eigentlich kein Problem - aber trotzdem sollt es jetzt mal langsam klappen.

    Sono beim Doc war o.k., weiterführende (invasive) Untersuchungen wollt ich ihm zuerst mal ersparen, zumal es doch schon sehr nach einer Reifungsverzögerung der Blase aussieht.

    Bisher klappt es auch ganz gut. Der Sensor piept dass alles zu spät ist und entgegen meiner Erwartung wird er auch tatsächlich wach (eigentlich kann man ihn wegtragen im Schlaf ohne dass er wach wird). Die Buxe ist bissi nass, nicht wirklich dramatisch und er schafft es auch wohl ziemlich gleich beim Piepsen vom Sensor einzuhalten.
    Heut abend hat er fürchterlich protestiert und geweint aber ich glaub da ist er in der ersten Tiefschlafphase geweckt worden...

    Was mich allerdings wundert - und deshalb frag ich - wenn er dann austreten geht, dann kommt soooo wenig, dass ich mir denk das hätt die Blase eigentlich auch so halten können, ich frag mich warum er wohl bei so geringen mengen Harn in der Blase schon laufen lässt...

    darf ich mal fragen, wie das bei Euren Kids war?
     
  2. Salome

    Salome mit dem grossen Herzen

    Registriert seit:
    9. April 2007
    Beiträge:
    8.869
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Erfahrungen mit der Klingelbuxe...

    Bei Maxi bin ich grad dran. Am Tag nach ihrem Geburtstag meinte sie wohl, jetzt reichts. Ich war davon überzeugt, daß es noch nicht klappt, weil sie auch so tief schläft, aber bisher war die Hose nur einmal nass. Die ersten 3 Nächte hab ich sie nochmal geweckt, bevor ich ins Bett bin. Das wollte sie aber nicht mehr, sie schaffe es auch so. Heute Nacht kam sie in unser Bett gekrochen und fragte, ob sie bleiben darf ohne Windel :herz:. Zuerst aufs Klo und dann unter meine Decke. So blieben wir auch heute Nacht trocken :bravo:

    Ich wußte gar nicht, daß es "Klingel-Hosen" gibt :verdutz:
     
  3. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.586
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Erfahrungen mit der Klingelbuxe...

    das sind Unterhosen mit einem Feuchtigkeitssensor drin, die reagieren bei der geringsten Flüssigkeitsaufnahme mit einem Piepsen. udn die Kinder sollen dann sofort zurückhalten und zur Toilette gehen nur von dort aus können sie das Piepsen abstellen.

    wir haben es zuvor nicht wirklich ohne was anderes probiert weil ich den Großen nicht einfach so wecken wollte.
    Diese Büxen werden von den Krankenkassen übernommen und gelten als das erfolgreichste (verhaltenstherapeutische) Therapiemittel gegen primäre Enuresis . Medis udgl. wollte ich ihm jetzt noch nicht zumuten, kann man wohl machen aber ich find mit sieben jahren und ohne weitere Not ist das für uns nicht angebracht...

    ich wünsch euch, dass es auch klappt. Der Große stört sich ja (leider) gar nicht soooo dolle dran, ihm gehts mehr um die sozialen Folgen, weshalb er die Windeln lossein möchte :umfall:
     
  4. Pippi

    Pippi Familienmitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2005
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Erfahrungen mit der Klingelbuxe...

    Wir haben die Klingelhose benutzt.
    Zoe hatte sie über ca. 5- 6 Wochen an, allerdings waren 3 Wochen davon Urlaub im Wohnwagen. In der Zeit war sie 1. früher schon immer trocken und 2. hatte sie da ne windel ÜBER der Klingelhose, weil nasse Betten im Campingurlaub bäh sind. :hahaha:
    Danach hat die Hose zuhause noch 3-4 mal geklingelt und das wars.
    Beim allerersten Mal war wirlich alles nass, dann nur noch Schlafanzug und Unterhose.
    Bei Ihr kam auch nicht sooo viel.
    Ich denk, das soll ja trainiert werden, dass die Blase einhält.
    Zoe geht übrigens auch nicht nachts aufs Klo. Nur noch einmal abends vorm ins Bett gehen, und morgens hat sie es meistens auch nicht eilig.

    Ich denk also, es liegt nicht am Blasen'volumen', sondern eher, dass das Gehirn überhaupt lernt, nachts nicht loszulassen.

    Naja, wie gesagt, bei uns war es ein voller Erfolg!

    lg

    Petra
     
  5. Reni

    Reni die heisse Ohren macht

    Registriert seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    10.254
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    im Land der Frühaufsteher
    AW: Erfahrungen mit der Klingelbuxe...

    Ich hab mal mit Interesse gelesen. Bei uns ist es noch lange nicht Zeit für so eine Hose nur schläft Hannah auch so tief das sie nciht wach wird, selbst wenn das Bett nass ist. Tagsüber und beim Mittagsschlaf ist sie trocken. Aber wenn ich mir die Geburtsjahre eurer Großen anschaue mach ich mir darüber erstmal keine Gedanken mehr...wir sind halt von Emily verwöhnt :zwinker:
    Viel Erfolg wünsche ich Euren Großen.

    Liebe Grüße
    Doreen :winke:
     
  6. Salome

    Salome mit dem grossen Herzen

    Registriert seit:
    9. April 2007
    Beiträge:
    8.869
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Erfahrungen mit der Klingelbuxe...

    Lt. meinem Kinderarzt sei bis zu 8 Jahren alles noch im grünen Bereich.
     
  7. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.586
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Erfahrungen mit der Klingelbuxe...

    also Panik schieb ich auch nicht ;) unser Bekannter der auch Urologe ist meint wenn sie tagsüber trocken sind braucht man sich wegen der nächtlichen Sachen bis zum achten / neunten LJ letztendlich nicht groß Gedanken machen sofern organisch alles in ordnung ist . .... aber er ist ja nu mal in der 2.klasse, bald werden sie wohl auch mal über Nacht wegbleiben, sollte es klappen, wär ich halt einfach froh. zumal es für ihn als großen Bruder schon blöd ist wenn die kleine Schwester schon mit 2,5 jahren nix mehr brauchte :( ...

    letzte nacht war eigentlich auch prima, um halb neun ins Bett, um viertel vor zehn erster Alarm und da war er vielleicht sauer .... hat aber trotz motzen alles brav erledigt - und dann durchgeschlafen ohne Alarm bis halb acht :bravo: ... da gabs dann den nächsten Alarm und es war echt nur ein Minifleckchen...


    nachdem ich gelesen hab dass es kids gibt die da ein 3/4 jahr brauchen wär ich ja echt froh, wenn er das schneller gebacken bekäme.
     
  8. ela

    ela Süße

    Registriert seit:
    28. März 2003
    Beiträge:
    10.606
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Erfahrungen mit der Klingelbuxe...

    richtig als Hose? :umfall:

    da fand ich unsern Pieselpiepser aber mächtig fortschrittlich :zwinker:

    Bei L. hat der Spuk mit dem Piepser 2 Wochen gedauert :prima:

    Am Anfang ist er auch schon Abends direkt mal wach geworden, das hat sich aber dann zunehmend gelegt.
    MIr war eh bis heute nie klar, wieso man das antrainieren kann? Weil Ziel ist es ja schon, dass die Kinder eben NICHT mehr müssen Nachts.

    Ich wünsche Euch dolle schnellen Erfolg.

    :winke: Ela
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...