Erfahrung mit Rollputz und fl. Rauhfaser

Dieses Thema im Forum "Rund ums Haus" wurde erstellt von Rasselbande, 19. Juli 2006.

  1. Rasselbande

    Rasselbande Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo zusammen,

    wir haben von Freunden den Tipp bekommen unsere Decken im neuen Haus doch mit flüssiger Rauhfaser zu streichen. Wer von euch kennst dich damit aus und was habt ihr für Erfahrungen gemacht??

    Zudem würde ich noch gerne wissen, ob von euch schon mal jemand mit Rollputz gearbeitet hat. Auf dem Topf steht, dass man das auch einfach mit der Rolle anbringen kann?? Klappt das?? Und wie sieht das aus?? Würde das gerne im Treppenhaus und im Eingangsbreich machen...

    Danke schon mal für eure Tipps.

    :winke:
     
  2. Maike

    Maike Unbezahlbar

    Registriert seit:
    5. November 2003
    Beiträge:
    7.057
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    at home
    AW: Erfahrung mit Rollputz und fl. Rauhfaser

    Zu Rollputz habe ich keine Erfahrung. Flüssige Rauhfaser ist akzeptabel, wenn man eine ganz hohe Decke hat (wir haben im Flur am höchten Punt 4 m und das hat sich keiner getraut zu tapezieren).

    Die Verarbeitung war mittelmäßig, d.h. man musste schon sehr gründlich arbeiten. Das Ergebnis ist halbwegs akzeptabel, weil es eben nur an der Decke im Flur ist. Die Fasern in der Farbe sind ziemlich spitz und stehen raus, von daher bleibt man an der Wand wohl öfter mal hängen. Bei Aufbringen gibt es eine Mega-Sauerei :umfall: wenn man drüberstreicht nochmal, weil dann ein Teil der rausstehenden Fasern abfällt.

    Ich bin nicht sonderlich angetan von dem Zeug, zumal es auch recht teuer war. Lieber eine gute Rauhfaser kaufen. Die kann man vernünftig tapezieren und kriegt sie auch ggf gut wieder runter. Das ist wohl auch noch so eine Überlegung bei Streichrauhfaser: das Zeug wieder abzumachen wird wohl nicht wirklich angenehm sein.

    :winke:
     
  3. happyfrolic

    happyfrolic Erklärbär

    Registriert seit:
    28. März 2004
    Beiträge:
    3.823
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Erfahrung mit Rollputz und fl. Rauhfaser

    Ich finde flüssige Rauhfaser auch nicht unbedingt toll. Wir haben allerdings immer ein kleines Eimerchen im Keller stehen, da es offensichtlich unser Schicksal ist, dass wir ständig Reparaturarbeiten an unseren Rolladen durchführen müssen :umfall:. Und egal, wie vorsichtig mein Mann die Rolladenkästen öffnet, die Tapete ist immer im Eimer. Dafür nehmen wir dann jetzt das flüssige Zeug, mit der Gardine drüber sieht man das ja dann nicht :mrgreen:.

    Mich stört vor allem die Optik, wobei es an der Decke ja wahrscheinlich nicht so auffallen wird. Auf die Ferkelei hätte ich auch keine Lust, und das Zeug irgendwann von der Decke wieder abkratzen zu müssen :entsetzt: - das wäre der blanke Horror. Wir haben an allen Decken Rauhfaser tapeziert.

    Mit Rollputz habe ich leider gar keine Erfahrung, aber ich bin mal gespannt, ob jemand anders da was zu sagen kann - die nächste Renovierung kommt bestimmt!
     
  4. Dana

    Dana Ikea Junky

    Registriert seit:
    23. Juni 2002
    Beiträge:
    2.744
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Oberbayern
    AW: Erfahrung mit Rollputz und fl. Rauhfaser

    Hallo,

    für die Decken ist Flüssigrauhfaser eine klasse Alternative. Würde ich jederzeit wieder so machen. Das kannst du auch jederzeit mit Farbe überstreichen und wenn du den Dreh raus hast, geht das genauso schnell, wie ne normale Wand streichen.

    Allerdings solltet ihr weiträumig abdecken, denn die "knubbel" springen dir immer mal von der Rolle beim auftragen. Du mußt auch einige Male hin- und rollen, um das gleichmässig verteilen zu können.

    Also im Großen und Ganzen: kann ich nur empfehlen *Daumen hoch*

    Liebe Grüße
     
  5. ConnyP

    ConnyP Die Harmlose

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    9.236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Erfahrung mit Rollputz und fl. Rauhfaser

    Hallo,

    ich fand die Flüssigrauhfaser auch nicht besonders toll. Letztendlich ist es auch nicht weniger Arbeit und gerade an der Decke eine Riesensauerei, da diese kleinen "Körnchen" rumspritzen und nur sehr schwer wieder von Haut und Haaren abgehen. Auf jeden Fall Schutzbrille tragen!!
    Wenn man die Flüssigrauhfaser ein paarmal überstreicht, sieht sie fast aus wie geklebte, weil die Körnchen dann nicht mehr so spitz rausstehen. Problem ist allerdings wirklich das wieder abbekommen. Da kann man dann nur mit Abschleifen ran :umfall:

    Zu Rauhputz: Man kann ihn gut mit der Rolle auftragen. Allerdings bleibt er dann genauso, wie Du ihn aufbringst, das bedeutet bei einer "normalen" Rolle, dass ziemlich fiese Spitzen rausstehen, an denen man sich böse aufschrammen kann. Und schwierig zu Überstreichen ist das später auch, weil die Fasern von der Rolle hängenbleiben.
    Aussehen tut es ganz nett, spitz halt. :-D
    Ich persönlich finde eine Spachteltechnik besser, einfach großzügig mit einer Kelle an die Wand klatschen und dann mit der selben Kelle solche Halb- oder Viertelkreise reinziehen. Geht superschnell und sieht schick aus.
    Oder einfach aufreiben, geht noch schneller.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man immer denkt, Rauhputz wär wer weiß wie kompliziert, dabei ist es supersimpel wenn es nicht absolut glatt sein soll. Draufklatschen, leicht verteilen, Muster reinziehen mit was auch immer, fertig. :-D

    :winke:
     
    #5 ConnyP, 20. Juli 2006
    Zuletzt bearbeitet: 20. Juli 2006
  6. Rasselbande

    Rasselbande Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. Januar 2005
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Erfahrung mit Rollputz und fl. Rauhfaser

    Conny meinst du, dass der Rollputz für das Treppenhaus zu spitz ist?? Ich bin künstlerisch nicht so begabt, deshalb traue ich mich ads mit dem Rauhputz mit spachteln nicht so wirklich... :nix:

    @all: Danke für eure Erfahrungen. Ich denke, die Decken werden wir mit der fl. Rauhfaser machen....

    :winke:
     
  7. ConnyP

    ConnyP Die Harmlose

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    9.236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    AW: Erfahrung mit Rollputz und fl. Rauhfaser

    Kommt vielleicht auch auf die Rolle an, wie faserig die ist. Aber mir wäre es zu spitz, ja. Mein Stiefpapa hat das im Esszimmer gemacht und die Kinder und ich haben uns schon wie oft die Ellenbogen oder ähnliches aufgeschrammt, das macht nicht wirklich Spaß. Und im Treppenhaus kommt man ja schonmal an die Wand...

    Das Aufspachteln ist wirklich nicht schwieriger als das Rollen, einfach nur probieren. Notfalls kannst Du ja immer noch drüberrollern :-D
     
  8. Schäfchen

    Schäfchen Copilotin

    Registriert seit:
    7. November 2002
    Beiträge:
    31.730
    Zustimmungen:
    76
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    Groß Kreutz
    Homepage:
    AW: Erfahrung mit Rollputz und fl. Rauhfaser

    Conny, Rauhputz - was brauch ich da für einen Untergrund? Bei uns steht der Hausflur noch aus. Da soll ne Holzdecke (Panelle) hin (die Deckenplatten fallen im Winter ab, wenn die Kids die Tür mal länger als ne halbe Minute auf haben und mein Fall sind die eh nicht). Und dazu Rauhputz?
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. flüssige rauhfaser oder rollputz

    ,
  2. rollraufaser erfahrungen

    ,
  3. rauhfaser rollputz

    ,
  4. über flüssige raufaser streichputz,
  5. etfahrungen rollputz decke,
  6. rollraufaser,
  7. erfahrung rollputz decke,
  8. rollputz über rauhfaser,
  9. rollputz mit armierungsfasern ,
  10. rollputz oder flüssige raufaser
Die Seite wird geladen...