Erfahrung mit "Partner im Schichtdienst"??

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Tini, 28. Februar 2009.

  1. Hallo,

    kurz zu unserer person:
    seit drei monaten hab ich einen neuen partner. die kinder (1 und :relievedface: mögen ihn auch sehr gerne.

    nun mein anliegen:
    mein partner arbeitet im schichtdienst. es gibt oft tage, wo er von 9-21 uhr arbeitet. da wir nicht zusammen wohnen, kann es dann sein, dass wir uns länger nicht sehen oder die kinder ihn nicht oft sehen, da abends sind sie ja am schlafen.
    meine große tochter aber frägt so oft, wenn ich sie vom kiga abhole...fahren wir jetzt zu ihm oder wann seh ich ihn den endlich wieder?

    wie geht ihr mit der situation um?

    möchte ja auch nicht, dass die kinder ihn nur zwei oder drei mal sehen im monat.
    wäre schön, wenn er eine neue bezugsperson für kids wird.
    wie habt ihr das so geregelt?

    und wie macht ihr das überhaupt das ihr euch als "paar" oft genug sieht?

    danke für eure antworten im voraus.
     
  2. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.728
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Erfahrung mit "Partner im Schichtdienst"??

    Mein Mann arbeitet seit einigen Monaten ab und zu im Schichtdienst.

    Ehrlich gesagt mögen wir es gar nicht und es ist chaotisch. Wenn er Nachtschicht arbeitet, müssen wir tagsüber ganz ruhig sein oder weg. Eine Zeitlang ging das, nur sehr schwer, weil ich zu hause gearbeitet habe und wir Schlaf- und Arbeitszimmer in einem Raum haben. Er hätte auch im Wohnzimmer auf der Ausziehchaoch geschlafen, aber das Wohnzimmer ist in einem Raum mit der Küche. :umfall:Ich empfehle, wenn ihr zusammen ziehen solltet, ein möglichst ruhiges einzelnes Schlafzimmer. :rolleyes:

    Je nach meinen Arbeitszeiten haben wir Betreuungsprobleme. Zum Glück galt das beim Arbeitgeber meines Mannes als Grund, dass er zeitweise keinen Schichtdienst machen mußte.

    Nachtschicht geht vom Familienleben her. Ich arbeite gerade tagsüber, wenn mein Kleiner in der Kita ist. Mein Mann kann ihn morgens hinbringen, bevor er ins Bett geht und nach dem Aufstehen abholen. Den Nachmittag verbringen sie zusammen, er fährt erst zur Arbeit, wenn unser Kleiner schon im Bett ist. Zeit als Paar bleibt aber nicht.
    Spätschicht bedeutet, mein Mann würde eigentlich gerne weiterschlafen, wenn der Kleine und ich aufstehen und kommt erst wieder wenn der Kleine schon lange schläft und ich dabei bin ins Bett zu gehen. Da bleibt gar keine Zeit für Papa und Sohn und uns als Paar.

    Wir genießen vor allem die schichtfreien Zeiten und die Frühschicht.
    Ansonsten ist es schon einfacher, wenn man zusammen wohnt, dann ist auch Paarzeit nach 21 Uhr möglich und ein gemeinsames Frühstück vor 9 Uhr. :winke:
     
  3. Alina

    Alina Selfie Queen

    Registriert seit:
    29. März 2003
    Beiträge:
    24.941
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Erfahrung mit "Partner im Schichtdienst"??

    Mein Mann Arbeitet nur im Schichtdienst. Abwechselnd; Früh-Nacht-Spät

    Die Frühschicht geht noch weil er da Nachmittags wieder Zuhause ist, auf der anderen Seite ist er auch sehr müde weil er um 4:40Uhr aufsteht.

    Den rest "überstehen" wir. Anders geht es ja nicht. Er ist jetzt aber auch ein Glück so ein Mann der jetzt nicht wenn er frei hat lieber in die Kneipe geht oder so. ;-) Also er genießt das dann schon hier zu sein.

    Und zwischen den Schichten gibt es ja auch Freie Tage. Wir haben zwar kein WE (außer das nach der Frühschicht) aber dafür hat er dann Mo+Di nach der Nachtschicht, Mi+Do nach der Spätschicht und Fr+Sa+So nach der Frühschicht frei.

    Heißt das wir dann ohne Wochenendstress zb. zu Ikea fahren können :cool:

    Es findet sich alles. Natürlich kann es auch Stressig sein. Wie zur Spätschicht, denn da komm ich am Vormittag zu "nix". Weil wir recht zeitig Essen "müssen" :rolleyes:

    lg
     
  4. Jona

    Jona mit Schild

    Registriert seit:
    28. Juni 2008
    Beiträge:
    7.681
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Erfahrung mit "Partner im Schichtdienst"??

    Seit mein Schatz im Schichtdienst arbeitet, ist alles viel besser *g*
    Ok, er hat ein wenig andere Schichten, z.B. 24-Stunden-Schichten, dann sehen wir uns eben länger gar nicht, aber dafür hat er dann auch jede Woche 3-4 Tage ganz frei...
    Ich finds suuuuper! Man kann so viel mehr erledigen, wenn man nicht alles auf die Wochenenden schieben muss. Wir finden z.B. nen Wochenendeinkauf morgens total super, weil kaum was los ist... oder er kann einfach mal vormittags mit zu Terminen von mir...

    Zwischendrin habe ich wirklich mal Zeit für mich, also Tage, an denen ich z.B. nicht abends kochen "muss", wenn er heimkommt usw. :) Finde das total entspannend. Außerdem freuen wir uns jedes Mal, wenn wir uns nen Tag nicht gesehen haben :nix:

    Andererseits haben wir vorher schon 5 Jahre zusammen gewohnt und uns wirklich dauernd gesehen... glaube, wenn es anfangs der Beziehung gewesen wäre, hätte ichs evtl. auch nicht so prickelnd gefunden.

    Kinder haben wir (noch) nicht, aber wir stellen uns auch das recht praktisch vor, da man auch hier den Vorteil, dass er mal am Tag daheim ist, sicher gut nutzen kann (in den Kia bringen/abholen, Arzttermine usw.).

    Ich denke mal, das ist alles Gewöhnungssache, wenn mans nicht anders kennt, organisiert man sich die Erledigungen dann einfach "um den Dienst rum".

    Lg!
     
  5. Coro

    Coro Familienmitglied

    Registriert seit:
    2. November 2006
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    18
    Ort:
    Im Schwäbischen
    AW: Erfahrung mit "Partner im Schichtdienst"??

    Mein Mann arbeitet Früh-, Spät- und Mittelschicht, aber jeden Tag anders. :umfall:
    Es hat seine Vor- und Nachteile, mir persönlich wären geregelte Abeitszeiten lieber, weil es dann einfach verlässlicher wäre- auch für Rosa. Für sie ist es immer ein bisschen schwer zu begreifen, wenn mein Mann hintereinander Spät-Mittel-Früh arbeitet, dann sieht sie ihn 3 Tage nicht. Darunter leidet sie. Wenn er zuhause ist, nimmt er sich dann auch besonders viel Zeit für sie. Das geht noch ganz gut, weil sie noch nicht in den Kiga geht, d.h. wenn er vormittags zuhause ist, hat sie auch was davon.
    Als Paar finde ich es auch nicht gerade einfach, aber wenn man zusammen wohnt, dann findet man doch eher Wege und lernt damit umzugehen.

    Cordula mit Rosa (22.03.06)
     
  6. AW: Erfahrung mit "Partner im Schichtdienst"??

    danke für eure erfahrungsberichte.

    wenn ich euch so richtig verstehe, dann wird das "schichtarbeiten vom partner" erst etwas leichter, wenn man zusammen wohnt.

    mh....dann hoffe ich mal, dass die beziehung darunter nicht leiden wird und wir auch mal zusammen ziehen werden :)
     
  7. Schneewittchen

    Schneewittchen Das Raumsparwunder

    Registriert seit:
    5. April 2006
    Beiträge:
    1.391
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Raum Hannover
    AW: Erfahrung mit "Partner im Schichtdienst"??

    Mein Mann macht auch 3-Schicht.
    Vor den Kindern war das auch ok.
    Aber mit Kindern ist es schon hammer.:umfall:

    Vorteil ist, dass der Papa immer mal zu hause ist und gerade den Kleinendann auch vormittags mal sieht und wir zusammen frühstücken können.
    Für die Große 3,5 Jahre, ist es mittlerweile aber schon blöd und sie hängt sehr am Papa.:(

    Im Moment versuchen wir aus allen Schichten das Beste rauszuziehen.
    In der Spätschicht zusammen frühstücken und mittagessen,sonst die Nachmittage nutzen ( sind meist länfer als die der Normalarbeitenden :heilisch: ).
    Und ganz wichtig WE ;)

    Weiterer Nachteil:Schicht macht mürbe, sprich das ständige Wechseln ist nicht immer förderlich für Körper und das Gemüt.:ochne:

    Wenn ich wieder arbeiten geh, ändert sich nochmal alles, dann müssen wir wieder nen Weg finden:rolleyes:

    Aber man muss es eben hinnehmen;)
    :winke:
     
  8. Tanja

    Tanja Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. Februar 2004
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Marl
    AW: Erfahrung mit "Partner im Schichtdienst"??

    Bei uns ist die Schichtarbeit meines Mannes eigentlich gar kein Problem.
    Wenn er Frühschicht hat, ist er um 14.15 Uhr zu Hause,
    bei Mittagsschicht geht er um 12.45 Uhr und war dann aber da, um sie in den Kiga zu bringen
    und bei Nachtschicht, steht er um 14.30 Uhr auf und ist nachmittags für Leah da und geht abends, wenn sie schon schläft.
    Das Ausschlafen bei der Nachtschicht ist für Leah als wenn er Frühschicht hätte, also gar kein Problem.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...