Erfahrung mit Milupa basic p ??

Dieses Thema im Forum "Apotheke" wurde erstellt von heidi+kathrin, 23. September 2005.

  1. Hallo Zusammen.

    Wer von Euch hat Erfahrungen mit Basic P.

    hab aufs Utes Seite gelesen - es wäre eine Möglichkeit
    dünnen Babys etwas auf die Sprünge zu helfen.

    Kathi ist zwar mobil und alles - aber das Gweicht ist eine Katastrophe. ( 5.7 KG bei einer Größe von 68 cm ). :-(

    Danke für Eure Antworten :)

    Liebe Grüße aus Petershagen an der Weser.
     
  2. Heidi, Milupa basic-p ist eine Spezialnahrung, die an sich nur unter medizinscher Kontrolle verabreicht werden sollte an Kinder mit ernsthaften Problemen wie Unterernährung, oder Malabsorption (mangelhafte Aufnahme der Nährstoffe durch den Darm). Daniela bekam sie schon ein paarmal verordnet, weil sie aufgrund ihrer chronischen Durchfälle zuviel Gewicht und vor allem zuviele Nährstoffe verlor. Das Zeug ist teuer (ca. 30€ die Dose), nicht verschreibungsfähig aber apothekenpflichtig.
    Bevor Du es verwendest, unbedingt einen Arzt konsultieren (der das Gewichtsproblem auch ernst nimmt) und mit ihm besprechen. Möglicherweise reicht es aus, die Nahrung mit Maltodextrin (ein Kohlenhydrat) anzureichern um mehr Kalorien ins Kind zu bringen.
    Wo liegt Kathi denn auf der Kurve im gelben Heft?

    Liebe Grüße
     
  3. Hallo Edith,

    Kopfumfang - Klein aber etwas über der Jungslinie
    Körpergröße - zwischen klein und mittel
    Gewicht - ein ganzes stück unter leicht
    Die Daten sind von der U 5 vom 11.08.2005. :verdutz:

    Und ihr Gewicht ist noch nicht mal um 100 gramm gestiegen. :-( :-( :-(

    Ich habe Angst - aber auch der zweite kinderarzt sagt sie sein halt ne zarte maus. :bissig:

    Was würderst Du / Ihr machen ?????? :lichtan:

    Maltodextrin - ist ja vielleicht ne Möglichkeit.
    So langsam glaube ich den Ärzten nix mehr.
    Denn der erste Arzt hat gesagt Kathi hat kein KISS :verdutz: Und die neu KIA hat mich sofort an einen KISS - Doc überwiesen. :verdutz: :verdutz:

    Und Kathi hatte KISS. Jetzt kommt Ihr. :nix:

    Liebe Grüsse aus Petershagen an der Weser
     
  4. Heidi, so wie ich das sehe, ist Kathrin nicht zart sondern untergewichtig. Sie hat ja gut 3 kg zu wenig auf der Waage und das ist an sich behandlungsbedürftig. Ich bin mit Daniela bei Frau Prof. Koletzko in Behandlung, die gewiß nicht dafür ist, Kleinkinder zu mästen. Aber sie verordnete immer Maltodextrin, wenn Danielas Gewicht ca. 1000 g unter dem Soll lag. Basic p bekamen wir, wenn die Nährstoffbilanz dazu noch schlecht aussah.
    Ich kenne mich mit KISS nicht aus, aber Kathrin braucht mE Hilfe. Gibt es eine Klinik in Eurer Nähe, in der evtl. ein Ernährungsspezialist tätig ist?

    Was isst Kathi denn so? Kriegt sie schon Beikost? Kannst Du Unverträglichkeiten ausschließen und hat sie viel Durchfall?
    Fragen über Fragen, aber vielleicht besteht ja auch die Möglichkeit, ihr Essen mit hochwertigem Öl, Sahne o.ä. etwas aufzupeppen.
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...