Erdnussbutter aufs Brot?

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von nanny, 24. Juni 2006.

  1. hallo zusammen,
    ich wollte mal fragen ob man kleinen kindern erdnussbutter aufs brot machen kann? josie ist jetzt 15 monate und isst brot mit wurst und käse oder auch mal nur butterbrot. jetzt hatte ich überlegt, ob ich ihr auch erdnussbutter geben könnte. es st ja schon als ungesund verschrien, dass es zu süß ist und dick gemacht. stimmt das? ich hab auch irgendwo gelesen, dass erdnussbutter ein guter eiweißlieferant sein soll. was denkt ihr oder wisst was darüber?
    übrigens hat josie auch schon erdnussflips gegessen und nicht allergisch reagiert.
     
  2. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Erdnussbutter aufs Brot?

    Mal abgesehen davon, daß Erdnüsse wirklich hochallergen und eine Allergie sich nicht beim ersten Kontakt zu einem Lebensmittel zeigt, sondern sich erst entwickelt - was begründet, daß man Kindern vor dem 3. Geburtstag keine Erdnüsse geben soll -, gibt es gegen den gelegentlichen Genuß von Erdnußbutterbrot sicher nichts einzuwenden. Aber eben wirklich ab dem 3. Geburtstag. Manchmal ist es besser, man enthält einem Kind etwas vor, als daß man stolz behaupten kann, das Kind ißt alles, wirklich alles. Erdnußallergien ziehen häufig Kreuzallergien nach sich, was in diesem Fall bedeuten könnte, keine Sojaprodukte mehr (und Soja wird in sehr vielen Nahrungsmitteln verarbeitet), keine anderen Nüsse, Pistazien, Mohn, Sonnenblumenkerne, Sesam, Kiwi, Hülsenfrüchte, Lakritz, Johannisbrotkernmehl (wird auch sehr oft verarbeitet), Latex etc.
    Wenn man das weiß, überlegt man sich vielleicht doch, was man da seinen gerade einjährigen Kindern gibt.
    Liebe Grüße, Anke
     
  3. happyfrolic

    happyfrolic Erklärbär

    Registriert seit:
    28. März 2004
    Beiträge:
    3.823
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Erdnussbutter aufs Brot?

    Huhu,

    also, ich denke, wenn es Dir um die Eiweissaufnahme geht, gibt es andere geeignetere Lebensmittel, da wäre mir das Allergierisiko zu hoch. Wie kommst Du überhaupt darauf, esst Ihr Grossen die auch öfter?


    Liebe Grüsse,
    Claudia mit Colin (*12.01.2004) :winke:

    (die ein Jahr in den USA gelebt hat und sich seit dem ersten Kontakt mit einem Peanutbutter-and-Jelly-Sandwich damals fragt, was Millionen Amis daran finden :verdutz:. Aber- die Geschäcker sind halt verschieden :jaja:)
     
  4. AW: Erdnussbutter aufs Brot?

    Also Erdnußbutter würde ich aus den schon o. g. Gründen auch nicht geben. Wenn es Dir wirklich um Eiweißlieferant geht, gibt es genügend andere Alternativen und genügend andere Brotaufstriche (siehe mal im Bioladen nach). Ansonsten habe ich gelesen, dass die Hipp-Fleisch-Gläschen ab dem 12. Monat kalt super als Brotaufstrich benutzt werden können ;-)
     
  5. AW: Erdnussbutter aufs Brot?

    danke für die antworten.
    nein, mir ging es nicht nur um den eiweißgehalt, da gibt es freilich andere sachen. es war nur so einer idee, ihr mal was anderes aufs brot zu machen und ich wollte halt wissen, ob erdnussbutter so ungesund ist, wie immer behauptet wird. das ding ist halt, dass ich nur was aufs brot schmieren kann, wurst oder käsescheiben futtert sie runter und lässt das butterbrot dann liegen. sie kriegt halt streichkäse oder leberwurst aufs brot.
    das erdnüsse so sehr hochallergen sind wußte ich nicht. muß man dann auch gebäck vermeiden, wo gemahlene nüsse oder so drin sind?
     
  6. AW: Erdnussbutter aufs Brot?

    So viel ich informiert bin und gelesen habe, sollte auch das Gebäck vermieden werden, in dem gemahlene Nüsse drin sind ;-)
     
  7. Florence

    Florence Hautärztin

    Registriert seit:
    10. Dezember 2002
    Beiträge:
    7.700
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    hier
    AW: Erdnussbutter aufs Brot?

    Nancy, gemahlene Erdnüsse sollte man auch meiden (bis zum 3. Geburtstag), bei Mandeln, Haselnüssen und Walnüssen sieht es ab dem 2. Lebensjahr anders aus, die darf man dann schon einführen, wenn das Kind nicht sehr allergiegefährdet ist.
    Für andere Brotaufstriche schau mal im Reformhaus oder beim dm-Markt (alnatura), da gibt es auch vegetarische Brotaufstriche, die ganz lecker schmecken und eben keine tierischen Fette und die Schadstoffe aus der Leber enthalten wie in der Leberwurst enthalten sind. Als Alternative zur Leberwurst kann man auch die Fleischgläschen nehmen, das schmeckt gar nicht so viel anders.
    Liebe Grüße, Anke
     
  8. wippi

    wippi Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    17. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Dortmund
    Homepage:
    AW: Erdnussbutter aufs Brot?

    Ich geb gern Brunch aufs Brot mit etwas Marmelade oder auch mal Honig. Leider gibts hier auch viel zu oft Leber- oder teewurst, auch weil Kilian die Scheiben auf dem Brot ned mag.
    Ich hab auch schon mal ne Avocado mit nem Löffel Honig aufs Brot gegeben, sehr lecker.

    wippi
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. erdnussbutter ab wann

    ,
  2. kleinkinder und erdnussbutter

    ,
  3. erdnussbutter kleinkind

    ,
  4. erdnussbutter für kleinkinder,
  5. baby erdnussbutter,
  6. baby erdnusscreme,
  7. ab welchem alter darf man erdnussbutter geben,
  8. wetter,
  9. erdnussbutter 1jahr
Die Seite wird geladen...