er will einfach nicht allein sein

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Sunnyw2004, 22. Oktober 2004.

  1. hallo zusammen

    mein 7 wochen junger Sohn hat ein mächtiges problem. solange jemand neben ihm steht macht er ganz ruhig die augen zu. doch sobald er merkt es ist keiner mehr da fängt er tierisch an zu brüllen. ab und an lasse ich ihn schreien dann schläft er wieder ein, nur tut es mir dann in der seele weh :( was kann ich machen damit er auch mal allein sein kann? zumindest wenn er schlafen will
     
  2. Hallo Sunny,

    herzlich willkommen im Forum :bravo:

    Mach Dir bewußt, dass Dein Sohn sich in der Welt erst zurecht finden muss. Alles ist neu und ungewohnt. Daher hat er mit dem allein sein sicher große Probleme. Das ist normal bei einem Neugeborenen. Es ist ja das erste Mal in seinem Leben, dass er alleine ist. Manchen Kindern fällt die Anpassung ans "Draußen" leichter und manche brauchen etwas länger.

    Probier mal ob er eigentlich nur ein Problem damit hat, wenn es still ist beim Schlafen. Also leg ihn im normalen "Familenbetrieb" im Wohnzimmer oder Küche schlafen. Oder versuch, ob ihm eine Spieluhr oder ein ganz leise gedrehtes Radio hilft. Bei vielen Kindern hilft es, denn im Mutterleib war es ja auch nicht still. Das Blut und die Verdauung machen ja ganz ordentlich Lärm rund ums Ungeborene.

    Dann kannst Du auch mal versuchen, ob er sich sicherer fühlt, wenn ein getragenes Kleidungsstück von Dir mit in seinem Bettchen liegt. Der vertraute Geruch bringt bei Neugeborenen viel Geborgenheit.

    Bei Zwillingen kann ich mir gut vorstellen, dass es auch was bringt, beide im selben Bett zum schlafen zu legen, weil sie eben den Körperkontakt zum Zwilling gewohnt sind und auch brauchen.

    Sicher ist es bei Zwillingen schlichtweg unmöglich, jedes Bedürfnis sofort zu stillen. Aber ein Neugeborenes solltest Du nur so kurz wie irgendwie möglich schreien lassen. Sie müssen ja noch ihr Urvertrauen aufbauen und sollten sich nicht im Gefühl der Verlassenheit in den Schlaf schreien.

    Wie geht es Dir denn mit Deinen beiden? Hast Du genug Schlaf und Unterstützung vom Kindsvater und anderen Leuten in der Familie?

    Alles Liebe
    pa
     
  3. hallo pa

    also mein Freund hilft wo er nur kann. da er beruftätig ist und oft lange arbeiten muss, ist es natürlich nicht möglich ( dAS möchte ich auch nicht) ihn sofort wenn er nach hause kommt die kleinen auf zu drücken. meist macht er es sowieso. :)
    Die beiden kleinen liegen zusammen in einm bett, wohl einer am kopf und einer am Fussende da sie sich sonst "verprügeln" :) das mit dem getragenen kleidungstück werde ich gleich mal ausprobieren, das haben wir noch nciht versucht. Kannst dir sicherlich vorstellen das die beiden mich ganz schön auaf trab halten. Aber sobald ein lächeln über die Lippen kommt ist alles wieder vergessen :)
     
  4. Ute

    Ute mit Engeln unterwegs ....
    Moderatorin

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    16.584
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    BiBi in BW
    Homepage:
    Hallo,

    achte mal darauf dass ide beiden sich berühren ... z.B. mit den Füßen.

    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...