Er verweigert Gemüse! Vorsicht Lang!!!

Dieses Thema im Forum "Rund um Babys Ernährung" wurde erstellt von Hobi1978, 23. Dezember 2003.

  1. Hobi1978

    Hobi1978 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    5.390
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Neuhof Kreis FD
    Hallo ihr lieben!
    Ich hoffe das ich das Thema hier nicht zum 60. mal wiederhole, hatte unter suchen geschaut aber bei 1011 Ergebnissen den überblick verloren.
    Falls ihr dieses Problem schonmal behandelt habt dann wäre ichdankbar für den Link.
    Auch auf Utes Seite bin ich nicht wirklich weitergekommen!

    Also das Problem ist folgendes!
    Robin ist jetz 8 Monate, laut Kinderarzt soll ich ihn an die Erwachsenenkost ranführen was immer das heißen soll.
    Aber er mag einfach kein Gemüse oder Menügläschen.
    Bei den selbstangebautern Möhrchen verstehe iches ja noch, die sind etwas herb im Geschmack aber auch gekauftes isst er nicht. Er schüttelt sich dann richtig und ist richtig angewiedert, ich denke mal für ihn ist das otal ekelig er tut mir richtig leid.
    Am Löffel kanns nicht liegen Obst isst er, das habe ich ihm gegeben da ich ihn ja nicht nur Fläschchen geben kann, habe schon erst Gemüse versucht. Auch Milchbreim den Abendbrei aus dem Glas, da ist er aber auch nur den in der Geschacksrichtung Keks. Schoko und Vanille werden nach 2-3 Löffeln abgelhnt und im Gesicht verschmiert. Die Breie zum anrühren mag er nicht denke die sind nicht "fein" genug, habe schon mehrere versucht und die Packung dann meist halb weggeworfen da zu lange offen!
    Ein Erfolgserlebniss hatten wir mit Möhrchen!! Meine Mutter meinte ichsollte Butter und Zucker unterrühren. Hab eich auch gemacht und er hat es auch gegessen aber was bringt das wenn ich ihm das süße Zeug reinstopf? An Gemüse geht er mir dann trotzdem nicht!

    Wenn wir beim Mittagessen sitzen guckt er immr ganz neugierig und isst dann auch mal ein Paar stückchen klöße und vor ein Paar Tagen auchmal Brockoli. Also habe ich ihm gesern frischen Brockoli und eine Kartoffel gekocht aber da war nach 3 Löffeln auch wieder Schluß!

    Wie schon gesagt am Löffel kann es nicht liegen, bei Obst will er mir am liebsten ins Gläßchen oder auf dan Teller krabbeln. esonders alles mit Birne da spert er den Schnabel auf wie ein kleines Vögelchen und isst wunderschön, da geht kaum was danebe und es geht auch schnell.
    Beim Brei ist es je nach tagesform ähnlich!

    So nun noch ein kleines Profil von Robin:

    Am 18.04.03, 12.02 Uhr nach 10 std. Wehen normal geboren, bis zum Milcheinschuß am 2 Tag hat er Gluckose-Teemischung bekommen da er so ausgetrocknet aussah.
    Stillen war schwierig, bin morgens ausgelaufen und abends hats nie so richtig gereicht und wirsaßen abends dann manchmal 2 Stunden. Er ist auch nur an der Brust eingeschlafen!!

    Ich habe 4 Monate voll gestillt und mußte dann zufüttern. Erst Humana Pre dann HippPre. Er hat sich dann innerhaöb von 10 Tagen selbst abgestillt. Pre hat dann och genügt bisca. 6 Monate vielleicht auch etwas länger, dann weiter mit Hipp 1 und hin und wieder ein Versuch mit Gemüse aber nix zu machen (im Fläschchen macht ihm der Geschmack aber nix aus).
    Da dies nicht so geklappt hat bekam er dann alle1-2 Tage ein Abendbreigläßchen. Dann um Abwechslung reinzubringen Obst, immer schön nach alter. Vor 4 Wochen hat er nachts wieder Hunger bekommen und ich habe ihm Abends eine Bebivita 2 gemacht er hat dann zwar nachts keinen Hunger mehr gehabt, Wach war er trotzdem wegen des ersten Zähnchens. er schläft bis jetzt auch immernoch sehr unruhig obwohl er seit dem 2. Monat egentlich super durchgeschlafen hat ca. 10-12 Stunden
    :D . Jetz gibts nachts nixmehr.
    Mitlerweile trinkt er Bebivita 2 was ihm auch sehrgut bekommt.

    Tagesplan:
    Aufwachen so ca. 10 Uhr dann 1 Flasche Milch (220 ml)
    je nach aktivität dann gegen Mittag ein schläfchen und so 14-15 Uhr ein Fläschchen (220ml) da er dann geschlafen hat ist der Hunger zu groß für Gläßchen.
    Nach ca. 2-3 Stunden gebe ichals Zwischenmahlzeit Obstgläßchen meist etwas meht als ein Halbes.
    so ungefähr unm 17-19 Uhr nochmal eine Flasche (220ml) und nach ner weile den rest vom Glas.
    Abends un 22.30 bis 23.00 Uhr dann nochmal die Abendflasche (220ml) schlafen tut er dann so um 24. Uhr (da Papa Schichtdienst hat ist das etwas Chaotisch wir haten schonmal 21. Uhr geschaft aber Papa macht bald wieder Tagdienst dann klappt das bestimmt wieder)

    Soweit mein Problem. Hoffe ihr wisst Rat auch wenns alte erichte sind und ich demLink bekomme ist mir bestimmt geholfen.

    Danke für das lesen dieses Romans!

    Kerstin
     
  2. hallo kerstin,

    auf utes seite wirst du schon fündig, aber da ist so viel stoff, viele geben zu schnell auf. hast du das hier schon gelesen?
    www.babyernaehrung.de/obst.htm
    http://www.babyernaehrung.de/zwischenmahlzeiten1.htm
    http://www.babyernaehrung.de/essensplan.htm
    wenn nicht, dann lies dich bitte durch, du wirst schon ein teil deiner fragen beantwortet finden. für den rest meldet sich ute bestimmt, oder auch ich und anderen mamas. und http://www.babyernaehrung.de/beikost_ii.htm ist dein bereich in dem alter, ruhig über die feiertage stöbern, es lohnt sich.

    ich sage jetzt nur soviel dazu:
    1. dein kind ist auf dem besten weg nur süsses essen zu wollen (süssschnabel) und wenn es mein kind wäre, würde ich das nicht zulassen. das gilt auch für diese puddingartige konsistenz der fertigen milchbreien aus dem glas. zu wenig getreide, zu viel eiweis, zu süss. über das schoko in dem alter sage ich besser nichts :o
    2. nicht durch zu viel abwechselung wenn das baby das gesicht verzerrt lernen die kleinen zu essen, sondern durch liebevolle konsequenz und geduld seitens der mutter (oder wer ihn sonst füttert :)). anstatt möhren kannst du ein anderes gemüse probieren, aber wenn er genauso das gesicht verzieht, dann gibt es später möhren, morgen möhren und übermorgen auch - irgendwann isst er sie schon :->
    3. für die familienkost ist er noch zu klein, vorallem wenn er nichtmal seine babykost portion schafft. dazu muss auch euer essensplan auf die kindesbedürfnisse abgestimmt werden. schau im kleinkind-bereich nach, worauf du hier acht geben solltest und was auf euch zukommt: www.babyernaehrung.de/kleinkind_kost.htm
    4. dein arzt vergiss erstmal in sachen ernährung, erwachsenenessen ist NICHTS für so kleine babys - und dazu die empfehlung ohne anleitung! schick ihn zu ute bei bedarf, er kann bestimmt etwas dazu lernen :)

    grüsse und angenehme lektüre über die feiertage :)
    gabriela

    p.s. habe ich richtig verstanden, dein kind geht erst um 24 uhr ist bett?? 8O auf jeden fall, einen regelmässigen ess-und schlafplan solltest du schleunigst unabhängig vom papa einführen, das macht sich auch an das essverhalten bemerkbar.
     
  3. Hobi1978

    Hobi1978 Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    1. Juni 2003
    Beiträge:
    5.390
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Neuhof Kreis FD
    [quote="gabriela"
    p.s. habe ich richtig verstanden, dein kind geht erst um 24 uhr ist bett?? 8O auf jeden fall, einen regelmässigen ess-und schlafplan solltest du schleunigst unabhängig vom papa einführen, das macht sich auch an das essverhalten bemerkbar.[/quote]

    Ja das ist zur zeit seine Zeit.
    Es ist leider so das wir im Moment noch etwas beengt wohnen und das kinderbett im Schlafzimmer steht. Robin schläft aber nicht sofort ein sondern macht meistens noch bissi terz! Und da Papa um 4 Uhr aufsteht und noch 1 std. Autofahren muß ist es mir lieber wenn er ausgeschlafen ist Somit bleiben wir im Wohnzimmer bis Robin schläft. In 4 Wochen ist er aber wieder hier in die Nähe versetzt und dann schlafen wir auch wieder eher.

    So mein Mann macht jetz erstmal den Rechner Platt und dann wenn er wieder läuft lese ich mich durch deine Links!! Danke nochmal dafür!
    Wenn ich dann noch was wissen möchte melde ich mich wieder!

    Schöne Feiertage!!! Kerstin
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...