Er ist sooooo dünn!

Dieses Thema im Forum "Ernährung ab dem 1. Geburtstag ins Kleinkindalter" wurde erstellt von claudel, 12. Januar 2005.

  1. Hallo an alle!
    Ich hätte auch mal wieder eine Frage:
    Nikolas ist sowieso ein Hering und ich finde auch recht klein. Im Augenblick ist er 15 Monate, 77cm und wiegt ca. 9500gr.
    Letzte Woche hatte er Durchfall (evtl. Darmgrippe oder Backenzähne?) er hatte 2 Tage außer seine Morgenmilch gar nichts gegessen und dann peu a peu wieder eine Kleinigkeit. Seit gestern ißt er wieder normal aber selbst der Kinderarzt meinte heute er sei sehr dünn geworden. Könntet Ihr mir helfen wie ich seinen Essensplan etwas aufpeppeln könnte? Er ist wie folgt:
    Morgens ca 250 ml Milupino
    ca. eine Stunde später Frühstück ca. 1/2 Brot oder 1 Toastbrot mit Belag
    Mittags ca. 200gr. Kartoffeln oder Nudeln mit Gemüse u. Fleisch/oh. Fleisch
    (manchmal ißt er mittags auch nur ein paar Löffelchen)
    nachmittags Zwieback oder Keks oder Dinkelstange mit 1Apfel o.Banane
    abends: 1 Käsebrot, Milch mag er nicht mehr abends. Brei mochte er noch nie!

    Mehr bekomme ich einfach nicht in ihn rein. Ich möchte ihn ja nicht stopfen! Ich bin echt schon versucht , ihm morgens Nutellabrot zu geben und nachmittags mal etwas Kuchen oder so, ich habe aber angst in falsche Essensgewohnheiten zu kommen und er es sich angewöhnt und evtl das gesunde Essen dann nicht mehr mag.
    Was meint Ihr dazu?
    Hilflose Grüße
    Claudi
     
  2. Jano

    Jano Engel auf Erden

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    AW: Er ist sooooo dünn!

    Hallo Claudia,
    also mein Noah ist noch weniger, nämlich mit 18 Monaten nur 80cm und 9750 g- ganz frisch von der K-Schwester vermessen. Und er macht einen guten Eindruck- sie und auch die Ärztin fanden es nicht zu wenig oder zu lütt.
    Ich halte es so, dass ich Noah halt entscheiden lasse- wenn er nicht will- dann nicht. Biete ich ihm halt beim nächsten Mal was anderes an oder in anderer Form. (Koche aber nicht zwei verschiedene Mahlzeiten ;-) )
    Hilft das? ;-)
     
  3. AW: Er ist sooooo dünn!

    hallo claudia,

    beim nächsten durchfall besser keine milch mehr geben, milch ist nichts für einen kranken darm. heilnahrung, haferflocken mit wasser, fettfreie suppe - das sind so sachen die ein durchfallkind trinken soll (und natürlich tee).

    kuchen und nutella solltest du dir verkneifen, aber probiere andere speisen zuzubereiten/anzubieten, die er noch nicht kennt. reichhaltige speisen. fett butter unterm käse, extraöl ins mittagsessen, anstatt zwieback und dinkelstange besser ein butterkeks - kleinigkeiten die mehr kalorien bringen. probiere abends ab und zu mal pfannkuchen (auch süsse, mit marmelade oder obst), waffeln (auch leckere gemüsewaffeln, rezept in rezepte-forum), mal eine selbstgemachte pizza (1 ei pro woche ist in dem alter gestattet, denk daran bei teigspeisen).

    er wird eigentlich nachholen was er bei der krankheit verloren hat, biete ihm einfach an. er ist zwar kein pummelchen, aber er isst nicht schlecht, finde ich. ich habe selber ein kasper und weiss, man muss mit ihnen lernen nicht ständig auf kalorien und auf die rippen zu gucken. wenn man sie gesund ernährt und ihnen ausreichend anbietet, nehmen sie sich was sie brauchen.

    viel frische luft und bewegung macht appetit und essen in gesellschaft auch.

    :winke:
     
  4. AW: Er ist sooooo dünn!

    Hallo !
    Gabriela, das mit der Milch wußte ich nicht. Hat mir mein Kinderarzt heute auch gesagt. Ich solle zukünftig die Milch stark verdünnen. Nun ja, ich nehme nächstes Mal Heilnahrung.
    Jano, ja das baut mich schon etwas auf wenn es noch andere zierliche Kinder gibt. Vielleicht war ich heute auch nur etwas schlecht drauf weil wir zu einem Kindergeburtstag eingeladen waren und nur große, stramme Kinder (gleichaltrige) da waren. Ich vergleiche viel zu viel. Ich weiß man soll das nicht tun.
    Aber da alle viel gegessen haben, hat Nikolas heute echt zugeschlagen. Und da wir Hunde haben, sind wir automatisch viel an der frischen Luft. Also heute hat er so viel gegessen, dass ich gedacht habe wenn er jetzt nicht aufhört wird ihm schlecht.

    Aber das mit den Pfannkuchen abends ist eigentlich eine super Idee. Pizza mache ich schon ab und zu. Gemüsepizza halt, die essen wir alle gerne.

    Übrigens: Ich habe endlich meinen WOK!! Habe ihn zu Weihnachten bekommen, jetzt gibt es 2x die Woche chinesisch. Nikolas schmeckt dies auch lecker, leider ißt er von selbstgemachtem Essen zwar sehr enthusiastisch aber wenig. Da schafft er einfach nicht viel. Ich glaube ihm ist es zu trocken. Ein Gläschen packt er ganz. Hätte da jemand einen Tip? Evtl. Gabriela Du kochst doch auch viel mit WOK
    Grüße
    Claudi
     
  5. Jano

    Jano Engel auf Erden

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    AW: Er ist sooooo dünn!

    Hi,
    WOK-Tips hab ich leider nicht, wollte nur mal loswerden, dass ich auch ziemlich oft verglichen hab. Und jedesmal beim Arzt " ohha, der ist aber sehr zierlich, was machen sie? Stillen? Na, ob das so gut ist..." Da brauchste auch Nerven. Dafür sieht jetzt jeder, wenn er mal zulegt... ;-)
     
  6. AW: Er ist sooooo dünn!

    vergleichen ist nur bis zu einem gewissen grad gesund, darüber hinaus besser nicht. meine beiden waren/sind auch kleiner und zierlicher gewesen als der durchschnitt. bei flavia hat sich das geändert, etwa ab 4 jahre, in der grundschule war sie guter durchschnitt, jetzt ist sie fast 1,70 gross. zu den ganz grossen ihre generation wird sie nie gehören, aber klein ist sie auch nicht. laurin ist zwar dünn, liegt aber inzwischen in etwa in der mitte der percentille, das finde ich eine starke leistung. meine beiden haben bei der geburt ca. 2700gr gewogen und waren 47cm (flavia), bzw. 44cm (laurin) gross. kleine kinder haben bestimmt ihre vorzüge, mit denen sie ihre zierlichkeit ausgleichen.

    zum wok... ich koche meistens ohne sosse, weil ich sossen nicht so ganz mag. meistens koche ich coreanisch und vietnamesisch, die haben eher trockene speisen (nicht zu vergleichen mit der süss-saueren sosse vom chinesen um die ecke). sossen lassen sich aber auch für wok-gerichte extra zubereiten, wenn du meinst, es liegt daran.

    ich glaube aber, dass du die menge aus dem glas überschätzt. wenn du das gekochte essen wiegst, wirst du sehen, er isst in etwa gleich viel. wenn es ihm auch schmeckt, dann wird er so viel essen wie er kann und braucht. probiere evtl. weniger gewürze zu nehmen, vielleicht ist ihm das (noch) zu viel.

    ich weiss nicht, was du so in wok kochst. ich schmeisse meistens mariniertes fleisch in den heissen wok (oft aber auch vegetarisch), gemüse nach garzeit nach und nach und am schluss den deckel drauf, dann bleibt genug feuchtigkeit drin, dazu reis. sossiger wird es nur mit glasnudeln. an den wokgerichten schätze ich gerade die knackigkeit (und dass es so schnell geht), wenn ich sossen möchte, koche ich lieber eintopf oder frikasse o.ä. aber ich kann dir bei bedarf ein paar wok-gerichte mit sosse suchen, wenn du welche brauchst. hast du ein gutes wok-kochbuch?

    :winke: gabriela
     
  7. AW: Er ist sooooo dünn!

    Hallo,
    so, mein computer war kaputt, konnte erst heute eure Antworten lesen. Danke nochmal. ja evtl. überschätze ich wirklich die Gläschenmenge. Außerdem muß ich noch bedenken, daß Nikolas auch immer von Papas oder mamas Teller "klaut" das ißt er ja auch noch. ich kann mich aber im Augenblick wirklich nicht beschweren. er ißt sehr viel. er hat ständig hunger und verlangt im Augenblick auch essen "außerhalb" der Mahlzeiten. Normalerweise wollte ich das nicht, aber im augenblick gebe ich ihm alles was er will. Ich glaube auch er hat schon wieder zugenommen. evtl. holt er dies jetzt nach, was er während der Durchfallzeit abgenommen hat? Nachmittags mache ich ihm seit ein paar Tagen wieder Getreide-Obst-Brei mit Öl, da ißt er mehr, gestern z.Bsp hat er Haferflocken mit 1 Banane und1 Apfel bekommen. Das hat ca. 2 Mahlzeiten entsprochen und er hat es auch noch gegessen! Ich wollte ihn wirklich schon bremsen. Zum Abendessen hat er dann nochmals warm mit uns gegessen und sogar noch Milch getrunken. Also so kenne ich ihn wirklich nicht, aber ich wollte es ja so. Bin gespannt wie lange die Phase anhält.
    Nun nochmal zum Wok:
    Ja ich mag auch lieber "trockenes" Essen. Bin auch kein Soßen-Fan. Ich könnte auch Thai-Reis trocken pur essen. Nikolas spuckt dies aus. Ich mache jetzt immer etwas Gemüsebrühe dazu. Ein WOK-Buch habe ich. Ich mag am liebsten Thailändisch. Wenn Du aber ein interessantes Buch kennst, könntest Du mir den Namen nennen. Leider ist die Thai-Küche etwas scharf, das ist nicht so kindergerecht. Gabriela, vielleicht kennst Du ja noch ein tolles Buch für mich.
    Also bis bald
    Grüße
    Claudia
     
  8. AW: Er ist sooooo dünn!

    hallo claudia,

    thailändisch mag ich auch ganz gerne, aber das ist nicht nur wegen der schärfe nichts für laurin, sondern auch weil die gerichte sehr stark, aromatisch gewürzt sind. ich koche sowieso fast ohne schärfe, ob thai oder indisch, es wird am tisch nachgewürzt, wegen laurin. für kleine kinder ist es schwer, sich so zwischen verschiedene küchen zu bewegen, wie manche erwachsene zwischen dem thailänder und dem italiener um die ecke, weil sie die verschiedenen geschmacksrichtungen nicht ohne weiteres aussortieren können. nicht zuletzt ist es auch eine charaktersache - mache kinder sind experimentierfreudiger, andere eher konservativ.

    ich koche auch mal thai und indonesisch, mehr aber indisch, vietnamesisch oder coreanisch, zusätzlich zu der eher mediteranen küche, und laurin isst problemlos mit, aber manche vorliebe oder ablehnung ist dabei zu sehen (was für mich ok ist). ich habe angefangen mit kaum gewürzten speisen, nach und nach mehr gewürzt bis es meinem normalen standard entsprach. versuche das neue langsam und sparsam zu dosieren und wenn niklas sich als kein gourmet erweist, dann muss es für ihm alternativen geben, wenn du zb thai kochst. laurin probiert immer und wenn ihm etwas nicht schmeckt, kriegt er ein brot oder milchbrei (nur wenn ich sehr "fremdartiges" koche).

    ich kann dir vom heyne verlag, autor kenneth lo, "das wok kochbuch" empfehlen. einfache und schnelle rezepte, quer durch asien. mein lieblingskochbuch aus der edition simon & magiera, autor tien hu, aus der reihe "kultur und küche", "von reich der sinne". sehr leckere vietnamesische speisen, einfach zuzubereiten und auch ohne viele asiatische zutaten "europäisch" anwendbar. bei aldi (nicht lachen) gab es ein tolles kochbuch, vielleicht kommt es wieder, aus dem lingen verlag (www.lingen-koeln.de) "asiatisch kochen". einfache, schnelle rezepte quer durch asien, genau das richtige zum beschnuppern für einsteiger in die asia-küche (von sushi über wok bis hin zum indischen dahl). ich nehme auch einige rezepte aus zeitschriften wie "meine familie und ich", aber letztendlich bin ich mit einigen rezepten, die sich bewährt haben und die rotieren, gut bedient für den alltag.

    :winke: gabriela
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...