Er ist ein "wenig-Trinker" ...

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von K.a.t.j.a, 18. Juli 2009.

  1. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    ... und ich kriege Jan immer nur dazu vermünftig zu trinken, wenn er seine NUK-Flasche mit diesem tropfsicheren Sauger in die Hand gedrückt kriegt. :umfall:

    Ich würde aber gern "weg davon" ... ich kann diese Fläschchen nicht mehr sehen! :ochne: Er wird bald 3, mensche ...

    Nur ... wir hatten hier schon ein fast fieberndes Kind, weil er zu wenig trank. :umfall:

    Becher, Tassen, Gläser, bunt, durchsichtig, mit Strohhalm, Eiswürfel ... ich hab echt ALLES versucht, um den Kleinen zum Trinken zu bewegen. Macht er auch ... aber eben nur ein paar Schlucke! :rolleyes:

    Habt ihr noch eine zündende Idee?

    LG
    Katja
     
  2. Nadia

    Nadia Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    12. April 2007
    Beiträge:
    1.203
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Er ist ein "wenig-Trinker" ...

    Nicht wirklich, aber ich kenn das. Felix trinkt auch noch aus seinem alten Fläschchen mit der nicht auslaufsicheren Trinktülle, die man in Verbindung mit diesen kleinen Nukfläschchen mit Haltegriffen kaufen kann. Aus was anderem trinkt er auch nicht. Er will einfach seinen Saft sehen. Und Becher, Gläser etc. fallen ständig um... Also lass ich ihm (noch) seine Flasche.
    Was gibst du ihm denn zu trinken? Kann's daran liegen? Geb ich Felix nur Wasser, trinkt er vielleicht ein halbes Fläschchen am Tag. Saftschorle werden's 2 (bis 3 an heißen Tagen).
    LG Nadia
     
  3. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Er ist ein "wenig-Trinker" ...

    Also aus dem Fläschchen kriegt er ungesüßten Früchte-, Apfel- oder Fencheltee.
    Den mag er nur aus dieser Flasche! :roll: Biete ich ihm den Tee aus dem Becher, Tasse, Glas ... an, trinkt er nur ein bisschen davon. :rolleyes: Mit Wasser ist es ähnlich ... egal, ob stilles, halb stilles :hahaha: oder mit Blubber ...

    Saft-Schorle mit viiiiiiiiiiiel Wasser und wenig Saft inkl. Strohhalm geht da schon besser ... ist aber nicht grad das, was ich mir so vorstelle! :piebts:
    Naja, besser als nix ... aber auch da trinkt er zu wenig!

    Wir hatten es schon, dass er dann abends 2 volle Flaschen ... also insgesamt 600ml 8O wegzog, weil ich mich tags geweigert hab, ihm diese olle Flasche zu geben.
    Als ich dann bemerkte, dass er schon irgendwie "erhitzt" wirkte und kein Pipi gemacht hat, zückte ich dann eben abends doch wieder das Fläschchen. :ochne: Ich hab gedacht, ich guck nicht richtig, als er nach einer 2. verlangte und auch diese austrank! :umfall:

    Erst dachte ich, es ist einfach nur eine Art Nuckelbedürfniss, aber er kriegt zwischendurch "wenn er mal Pause machen muss" durchaus seinen Nuckel. Daran kann es nicht liegen! Glaube ich ... :???:
     
  4. Jaspis

    Jaspis Golden Girl

    Registriert seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    11.245
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Er ist ein "wenig-Trinker" ...

    Du, Katja, ich würde ihm vorerst einfach diese Flasche lassen, gerade jetzt im Sommer wäre es mir wichtiger, dass das Kind trinkt (hier stehen die Flaschen tagsüber in der Küche auf dem Tisch und die Kinder trinken auch nur da, sodass eigentlich kein Genuckel stattfindet) als dass ich da irgendwelche Experimente starten würde.

    Ausserdem finde ich es immer schwierig, wenn Situationen in Machtkämpfe abzugleiten drohen.

    Ich würd das Thema an deiner Stelle für eine Weile ruhen lassen und irgendwann überlegen, wie ich den Anreiz anders setzen könnte. Vielleicht mit einem besonders tollen, selbst ausgewählten und gekauften Becher oder mit einer selbst gewählten Sigg Flasche (mit entsprechenem Vorbereiten vorher und hoffentlichem Einverständnis seinerseits :zwinker:) oder, oder, oder...

    Und nicht zuletzt: Der Kindergarten wird auch diesbezüglich sicherlich einiges an Veränderungen bringen.

    Als Trost kannst du dir auch ruhig sagen, dass es irgendwann alle Menschen schaffen von der Trinkflasche hin zum Becher zu gelangen, spätestens im Schulalter wird das Thema gegessen sein :zwinker:

    lieben Gruss
    J.
     
  5. K.a.t.j.a

    K.a.t.j.a Katzenflüsterin

    Registriert seit:
    3. Februar 2007
    Beiträge:
    11.065
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Er ist ein "wenig-Trinker" ...

    Jaspis, du hast absolut Recht! :jaja:

    Um es nochmal zu erklären ... einen wirklichen Machtkampf haben wir niemals ausgefochten. :nein: Das brauche ich mit Jan erst gar nicht anfangen, weil ich den kürzeren ziehe! :lol:
    Im Sommer geh ich da jetzt auch keinerlei Experimente mehr ein.
    Als ich bemerkte, dass es so nicht geht, hab ich es eben sein gelassen. *Schulter zuck*

    Er braucht nur oftmals einen kleinen Stubser ... wie z.B. beim Thema "trocken werden" ... ich wusste, dass er es kann ... hab sein Teddy "Pipi machen" lassen ... das fand er oberwitzig und seit dem funzt es. :bravo:

    Jan braucht einfach Motivation ... nicht im Sinne von verbaler Überzeugung, sondern irgendwie "anders" ... kann es nicht beschreiben.

    Daher hatte ich gehofft, ihr habt eine zündende Idee für mich! :mrgreen:


    Alternativ eine einleuchtende Erklärung, warum Jan noch unbedingt diese Nuckelflasche braucht! :umfall:
     
  6. sonnenblume

    sonnenblume Schlumpfine

    Registriert seit:
    8. Juni 2009
    Beiträge:
    7.277
    Zustimmungen:
    46
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    dort, wo man im Wald umher laufen kann, bis man sc
    AW: Er ist ein "wenig-Trinker" ...

    Eine Bekannte hat ihre Kleine mit Saft-Eiswürfel zum Trinken gebracht.
    Sie hat einfach Kirsch- und Orangensaft zu Eiswürfel gefroren und zum Wasser mit in den Becher gegeben. Die "bunten" Eiswürfel haben der Kleinen so gut gefallen,
    dass sie entweder die Eiswürfel gelutscht hat (so nahm sie dann auch Flüssigkeit zu sich) oder sie hat den Becher fast auf einmal ausgetrunken, weil es so lustig geklappert hat.

    Vielleicht ist das für Euch auch ein Ansporn an heißen Tagen?
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...