Er ärgert ihm immer zu - kein Ausweg in sicht

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Xandra, 16. August 2010.

  1. Xandra

    Xandra Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    2.758
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayern
    Homepage:
    Hallo, heute schütte ich Euch mal meien Sorgen aus, und hoffe das weite weite Schnullerland kann mir etwas helfen.

    Es geht natürlich um meine zwei Jugs.
    Wo fange ich denn am besten an ......
    Luca lässt eric einfach nicht in ruhe egal wie , egal wo ....
    Typische Sizuation....

    *....mama, schläft eric ..... ich , ja .....
    dann wird solange krach mit absicht oder rumgeschriehen bis er wach ist ....
    *er stiffet Ihn zu alles an.... :achtung:
    *er ärgert ihm bis zum abwinken
    *er nimmt ihn alles weg
    *kaum spilet eric mal alleine, kommt luca und eric lässt sich voll mitreissen.
    *wenn was ist, dagt Luca immer ich bin nicht schuld ... nur Eric.
    selbst in der Kinderbetreuung ( wo sie ja nun für ein paar stunden hingehen am tag wegen meiner arbeit) sagen die Leute der ärgert ihn nur !!!
    Da rein - da raus !!!
    *Er schafft es nur kanpp 30 sec. in so aus dem Häuschen zu bringen, damit er ( eric) auf 180 ist.

    Dennoch liebt Eric seinen Bruder ABGÖTTISCH !!!
    Eagl was er macht, sein Luca darf das.

    Wie kann ich das benehmen von dem nun 6 Jährigen jungen ! bessern ??
    Beser gesagt wie kann ich dafür sorgen damit er vernüftig wird ??
    Ich selbst weis keinen rat mehr, denn er gibt nicht auf !
    Selbst meine Lösungen die ich gelent habe im Kurs ( starke kinder - starke eltern)
    nützen nichts.

    Total hilflos und manchmal überfordert
    Alexa
     
  2. aurea

    aurea Goldstück

    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    4.430
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Er ärgert ihm immer zu - kein Ausweg in sicht

    Alexa - ich kann dir leider nicht wirklich helfen, denn meine Jungs sind ähnlich :nix:

    allerdings ärgert der Kleine auch schon des öfteren, v.a. wenn der Große Vorschulübungen macht oder irgendwas anderes was er nicht darf :rolleyes:

    Bei uns läuft das denke ich, in geregelten Bahnen und ich lasse sie auch oft ihren Streit selber ausitzen, nur wenn es Handgreiflichkeiten oder mutwillige Zerstörungen gibt greif ich ein - es sind halt Geschwister...und auhc wenn es dir momentan extrem viel vorkommt gehört es dazu

    Luca, ist doch gerade in die Shcule gekommen, oder? Kann es sein, dass er seinen kleinen Bruder jetzt um die Spielzeit beneidet? und so viell eifersüchtiger ist als eh schon?

    LG Tina
     
  3. Xandra

    Xandra Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    2.758
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayern
    Homepage:
    AW: Er ärgert ihm immer zu - kein Ausweg in sicht

    Hallo Tina,
    ja also die Schule beginnt ja bei uns erst mitte September.
    Aber Thema Eifersucht steht da bestimmt ganz groß im Ruam. *seufz*
    Also so kann ich es mir ausmalen.
     
  4. Eos

    Eos Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    23. April 2007
    Beiträge:
    4.909
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Er ärgert ihm immer zu - kein Ausweg in sicht

    Ich würde sie recht konsequent trennen, wenn es so schlimm ist, dass der Große den Kleinen so im Spiel stört und triezt. Das machen ich bei meinen Jungs auch so. Hier ist es allerdings insgesamt sehr friedlich und beide spielen sehr viel zusammen (was auch bedeuten kann, nebeneinander jeder für sich aber sie sind selten in verschiedenen Räumen beschäftigt). Wenn dann zu viele lautstarke Konflikte entstehen, verbunden mit dem weinerlich-anklagenden Ruf nach "MAAAMMAAAAAA!!!" die dann schlichten und entscheiden soll, dann weise ich meist darauf hin, dass ich, wenn sie so gar nicht miteinander auskommen, ich beide trennen muss oder das Objekt der ständigen Streits einkassiere und somit keiner etwas bekommt.

    Wenn einer ständig stichelt und den anderen stört (hier öfter ausgehend vom Kleinen) dann zähle ich den Missetäter an und beim nächsten Mal kommt er in ein anderes Zimmer mit der Auflage, erst wieder dazuzustoßen, "wenn du wieder spielen magst" (statt zu ärgern). Das dauert selten länger als 15 Sekunden, meist kommt er gleich wieder raus und spielt dann auch ganz gut. :jaja:

    Wenn sie sich an manchen Tagen nur beharken, dann spiele ich auch viel mit, dann läuft es eh ruhiger oder wir fliehen nach draußen, Tapetenwechsel und Auslauf sind (nicht nur dann ;-)) unbezahlbar.

    Aber wie gesagt, meine sind sehr eng und auch meistens sehr verträglich :jaja:

    Schau auch mal bitte auf die Exklusivzeiten deines Großen? Hat er genug davon? Auch mal Mama oder Papa nur für sich? Eigene Hobbys und Spielverabredungen? Genug körperliche Auslastung im Freien?
     
  5. AW: Er ärgert ihm immer zu - kein Ausweg in sicht

    Ist das nicht eigentlich ein gutes Zeichen? Also vielleicht bekommen die beiden das ja unter sich geregelt, ohne dass du eingreifen musst. Ich würde Maßnahmen ergreifen, wenn ich es mitbekomme, aber es ansonsten einfach mal laufen lassen.

    Erst wenn Eric sich bei dir beschwert, besteht Handlungsbedarf.
     
  6. Xandra

    Xandra Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. September 2005
    Beiträge:
    2.758
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Bayern
    Homepage:
    AW: Er ärgert ihm immer zu - kein Ausweg in sicht

    Im monet haben sich die seiten gegättet. Lag auch bestimmt mit unter am Wetter dass es so extrem war.
    Denke es wird auch zeit,d ass jeder erst mal seinen eigene weg geht, also Kiga und schule....
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...