Epilepsie beim Hund, Erfahrungen + Hilfe

Dieses Thema im Forum "Hund - Katze - Maus" wurde erstellt von Dinchen, 25. September 2012.

  1. Dinchen

    Dinchen Invisible Girl

    Registriert seit:
    16. April 2004
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sankt Augustin
    206288_466514270056192_159533448_n.jpg Hallo,

    hat jemand Erfahrung zu dem Thema? Ich bin für alle Tipps dankbar,
    Herrmann ein ganz toller Labrador leidet seit Welpe an, an dieser besch***** Krankheit,
    in letzter Zeit nur hat er immer wieder morgens Krämpfe, dabei erbricht er auch die Tabletten,
    bei der Untersuchung kam raus das die Leber sehr mitgenommen ist, und schlechte Schilddrüsenwerte kamen auch hinzu, die Besitzerin ist total verzweifelt und sucht alternativen zu Chemiebomben, vllt kann hier jemand weiterhelfen, ich wäre sehr dankbar, und Herrmann auch :winke:
     
    #1 Dinchen, 25. September 2012
    Zuletzt bearbeitet: 25. September 2012
  2. Alexanders' Mami

    Alexanders' Mami Dauerschnullerer

    Registriert seit:
    8. Mai 2003
    Beiträge:
    1.527
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Epilepsie beim Hund, Erfahrungen + Hilfe

    :winke:

    Könnte man die Epilepsie auch mit einer homoöpathischen Behandlung begleiten? Vielleicht hilft das was? Vielleicht habt Ihr ja einen guten Therapeuten in Eurer Nähe?
     
  3. Dinchen

    Dinchen Invisible Girl

    Registriert seit:
    16. April 2004
    Beiträge:
    1.416
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Sankt Augustin
    AW: Epilepsie beim Hund, Erfahrungen + Hilfe

    Ja könnte man wohl, ich hatte hier auch auf Erfahrungen gehofft, jemand der den Hund evtl nur homöopathisch behandelt hat
     
  4. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    AW: Epilepsie beim Hund, Erfahrungen + Hilfe

    Ich persönlich habe zum Glück noch keine Erfahrung mit Epilepsie, weiß aber, dass es je nach Schweregrad recht gut behandelbar ist.

    Vielleicht hörst du dich da eher mal in einem Hundeforum um, je nach Forum sind da sicher einige, die Erfahrungen haben.



    :winke:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...