Entwicklungsverzögerung?????

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von cenedra, 24. März 2004.

  1. Hallo Ihr Lieben!

    War gestern bei der U5. Meine Tochter, 6 Monate, 1 Woche, mag sich nicht drehen (nur mal kurz auf die Seite kippen) und Bauchlage findet sie schrecklich, sie streckt immer beide Arme nach hinten ab und fängt nach ein paar Minuten zu brüllen an. Spielzeug welches ich vor sie hinlege findet sie in diesem Fall nur mäßig interessant.

    Ich habe mir bis dato noch keine Gedanken gemacht, dachte mir nur, dass sie einfach in der Richtung nicht die schnellste ist. Egal. Jetzt hat die Ärztin gestern aber angefangen von Krankengym zu reden und einer leichten Entwicklungsverzögerung!? Sie würde aber ungern jetzt schon Krankengym verschreiben, da sie, damit die Krankenkassen zahlt einen „vom Kopf ausgehende Enwicklungsstörung“ (lateinischen Namen konnte ich mir nicht merken) attestieren müsste und sie somit meinem Mädel einen „Stempel aufdrücken“ würde, sie dann bei einem evtl. Wechsel in eine private Krankenkasse einmal Probleme hätte. War gestern wie vor dem Kopf geschlagen!!! Jetzt soll ich erstmal zuhause das Drehen und Liegestütz mit ihr üben…..

    Bin ratlos und verwirrt und habe keine Ahnung ob wir jetzt tatsächlich ein PROBLEM haben oder ob die Schulmedizin mal wieder gnadenlos übertreibt!!! Könnte Zuspruch brauchen :(

    Ach ja, Malena ist ansonsten ein sehr lebhaftes Kind, lacht den ganzen Tag und "quasselt" quasi endlos - aber liegt halt gerne wie zementiert auf dem Rücken. Konnte mich aber bis jetzt über ihre Enwicklung wahrlich nicht beschweren.

    Herzliche Grüße!!!
     
  2. Hallo Sandra!

    Kann es gut verstehen, dass du dir Sorgen machst, Ärzte können einen manchmal sehr verunsichern!

    Mit 6 Monaten würd ich mir aber meinem Gefühl nach, noch keine großen Sorgen machen. Marlene dreht sich eigentlich erst so richtig, seit sie 7 Monate alt ist. Sie ist bewegungsmäßig nämlich auch eher faul... Mein KiA hat bei der U5 nichts gesagt, weil sie sich noch nicht drehen konnte.

    Übrigens, läuft grad ein anderes Posting zu dem selben Thema, vielleicht liest du da mal nach:

    http://www.schnullerfamilie.de/forum/viewtopic.php?t=38822

    Liebe Grüße,

    Johanna
     
  3. hallo sandra,

    als allererstes würde ich sie nicht mehr hinsetzen! sitzen soll sie erst wenn sie von sich aus dazu in der lage ist. aufgestützt sitzen ist auf keinen fall fördernd für die beweglichkeit. achte auch auf eine bequeme, leichte kleidung, also nichts worin sie sich verhedern könnte (wi zb die hose auf dem bild). zweitens würde ich mich um einen orthopäden kümmern, der die kleine auf kiss untersuchen soll. wenn etwas in der richtung sein sollte, kann das eine physische ursache dafür sein. ist sie sonst altersgemäss entwickelt? plappert sie? kann sie rassel usw. in der hand halten?

    auf dem bauch muss sie liegen, auch wenn sie nicht so begeistert davon ist. lege sie aufs sofa und hocke dich vor ihr, so dass sie dein gesicht sehen kann aus der bauchlage. es dürfte interessanter sein als ein spielzeug. mache den flieger mit ihr (auf den unterarm gestützt, beine und arme hängend), mache ihr das bauchliegend durch ereignisse, nicht durch spielsachen interessant. ich habe laurin auf die angewinkelten beine gehalten (ich lag auf dem rücken aufs bett), mit dem kopf auf meinen knien und ich habe mit ihm leichte hope-reiter bewegungen gemacht, daran hat er spass bis heute (heute geht es viel wilder zu :-D).

    es ist gut möglich, dass sie mehr zeit als andere kinder braucht, mach dich noch nicht verrückt deswegen. übe mit ihr (mit musik geht oft leichter) und warte ab ob es fruchtet.

    grüsse,
    gabriela
     
  4. ALso Sarah mochte das auf dem Bauch liegen auch überhaupt nicht! Sie hat auch bis 8 Monate gebraucht bis Sie gesessen ist, aber dann ist sie schon mit 11 Monaten gelaufen! Das zeigt doch wie schnell es dann gehen kann.

    Laß Dich nicht verrückt machen! Der Tipp von Gabriela mit dem Spielerisch machen ist sehr gut, so haben wir das auch probiert. Am wichtigsten ist, daß Du gelassen bleibst, denn wenn Du nervös bist, dann überträgt sich das sofort auf Malena.
     
  5. Viel Wirbel um nichts...

    Meine Kinderärztin hat wohl tatsächlich aus einer Mücke einen Elefanten gemacht!! Zwei Tage nach der U5 hat sich meine Maus - ohne Hilfe - vom Rücken auf den Bauch gedreht!!! :bravo: Soviel zum Thema "leichte Entwicklungsverzögerung"! Das auf dem Bauch liegen findet sie nach wie vor nicht so prickelnd, aber da sie sich jetzt selbst auf den Bauch dreht, wird sie wohl auch damit klar kommen müssen :?

    Was die Entwicklung im allgemeinen betrifft, scheint sie eh wohl eher in anderer Richtung "begabt" zu seine. Sie babbelt schon sehr viel und beherrscht schon seit geraumer Zeit den Pinzettengriff (sie versucht immer mit Daumen und Zeigefinger das Glöckchen aus ihrer Rassel herauszupulen). Meine Mutter meinte, dass meine Schwester und ich auch mit allem was Bewegung betrifft später dran waren, dafür haben wir schon sehr früh und viel geredet (tun wir heute noch :-D )......... Also, wie gesagt, viel Wirbel um nix (kaum was).

    Danke für Eure Hilfe, tut immer gut sich mit jemanden austauschen zu können!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    :prima:
    Grüßle!!!!!!!
     
  6. :bravo: den kinderarzt würde ich evtl. wechseln, ich würde mich nicht so wohl fühlen bei jemand der mir so plump angst einjagt mit so einer ernsthaften sache :nein: vorsichtig und wachsam sein geht anders. man muss evtl. das kind engmaschig ärtzlich überwachen, aber nicht gleich von entwicklungsverzögerung sprechen, wenn alles altersmässig noch im vertretbaren rahmen liegt. auf jeden fall würde ich die U6 ende des 13. monats machen und nicht anfang des 12. meine kinderärztin will die kinder nicht so früh sehen, eben um ihnen zeit zu geben, sich individuell zu entwickeln. 8 wochen unterschied machen in dem alter sehr viel aus - und diesen spielrahmen haben sie bei den Us. klar, dass die ergebnisse anders fallen können, wenn ein kind mit 4,5 und das andere mit 6 monaten untersucht wird.

    du wohnst nicht weit von mir? schau im schnullertreffen vorbei, wir wollten uns evtl. in sommer im zoo in nbg treffen, wenn du lust hast.

    grüsse,
    gabriela
     
  7. Re: Viel Wirbel um nichts...

    Hallo Sandra!

    Bei Marlene ist es auch so, sie ist grobmotorisch eher langsam, dafür blabbert sie schon ihre ersten Worte und kann auch prima kleinste Brotkrümelchen selber mit dem Pinzettengriff aufnehmen und in den Mund stecken...So sind eben alle Kinder unterschiedlich und anders veranlagt :cool: .
    Liebe Grüße,

    Johanna
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. baby streckt arme nach hinten bauchlage

    ,
  2. baby bauchlage arme nach hinten

    ,
  3. baby macht arme nach hinten beim tragen

    ,
  4. baby arme nach hinten,
  5. baby streckt arme immer nach hinten,
  6. baby streckt immer arme nach hinten,
  7. baby macht auf dem bauch arme nach hinten,
  8. entwicklungsverzögerung u5,
  9. baby streckt in bauchlage arme nach hinten,
  10. baby nimmt in bauchlage arme nach hinten
Die Seite wird geladen...