Entwicklungsschub oder was meint ihr????

Dieses Thema im Forum "Rund um die Erziehung" wurde erstellt von Patricia1908, 1. Juni 2014.

  1. Patricia1908

    Patricia1908 Tourist

    Registriert seit:
    24. Juni 2012
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo zusammen,

    meine Tochter ist im Mai diesen Jahres 2,5 Jahre alt geworden und ich finde es gerade total anstrengend. Sie meint mit dem Kopf durch die Wand zu wollen. Ich kenne ja schon Trotzphasen von ihr, aber so schlimm wie jetzt war es noch nicht.
    Wenn ich etwas verbiete, gibt es nur noch Widerwort. Das Wort "Aufräumen" scheint wohl ein sehr schlimmes Wort zu sein, denn dann bockt sie total rum und weint ohne Ende.
    Sie kommt ganz kurz mit dem Bein an z.B. ihren Puppenwagen und schon weint sie wie ein Schlosshund los (vorher sagte sie zwar "Aua" aber dann brauchte ich nur kurz pusten).

    Dann will sie z.B. mit Wasser draußen spielen und ich sag "gut, aber wie ziehen schnell die Buddelhose drüber" sie sagt "nein" weint los und sagt "nicht mit Wasser spielen" doch ne Sekunde später weinte sie richtig los da sie ja doch mit Wasser spielen möchte.

    Sie hat sprachlich wieder nen Sprung gemacht und singt jetzt auch Lieder komplett mit. Zudem kann sie nun rechts und links unterscheiden.

    Also bitte sagte mir, dass das nur ne Phase ist und sie ganz ganz schnell wieder meine liebe Tochter ist.
     
  2. Brini

    Brini ohne Ende verliebt

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.719
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Südschwarzwald
    AW: Entwicklungsschub oder was meint ihr????

    Klar ist es nur eine Phase, aber ganz schnell vorbei?! Da verspreche ich nix :mrgreen:

    Wenn sie grad einen Schub gemacht hat, kann das schon damit zusammen hängen. Aber Gefühle zu ordnen ist halt enorm schwierig.
    Sie mag mit Wasser spielen- JETZT
    Buddelhose anziehen= nicht JETZT mit Wasser spielen sondern erst danach...ergo: Keine Buddelhose

    ABER: Sie mag doch JETZT mit Wasser spielen :cool:

    Hier beginnt das Gefühls-chaos und der Frust der sich halt bei so Kleinen sofort ins unermessliche steigert. Einerseits wollen sie, andererseits kommt davor etwas, was sie gar nicht wollen.

    Also Gefühlsausbrüche, egal weswegen sind in diesem Alter vorprogrammiert. Ich hatte ein Kind, welches damit gaaaanz schlecht umgehen konnte (Melissa). Bei ihr dauerte die Phase ewig.
    Die Zweite kommt jetzt grad wieder in eine solche Phase. Hatte es auch mit 2- 2.5 heftig, flaute wieder ab. Und nun kommt sie eine Stufe höher und hält auch mal Terror etwas länger durch, so dass ich sie teilweise ins Zimmer schicke, um sich zu beruhigen. Je nach Situation natürlich.

    Und die Kleinste? Die beginnt damit schon ganz früh und ich mag mir gar nicht vorstellen, wenn die richtig heftige Trotzphase kommt, wo sie sich doch jetzt schon auf dem Boden schmeisst wenn sie ihren Willen nicht kriegt :hahaha:

    Versuche erstmal, ihr zu helfen die Gefühle anzunehmen. Verstehe sie, wenn sie Wut hat und dass sie die haben darf.
    Jemand hier im Forum schrieb auch schon, dass sie diese Wutausbrüche als kleine böse Wichtel im Kopf beschrieben, die grad richtig Rambazamba machen. Und sie sollen diese erst beruhigen, bevor man weiter machen kann.

    Liebe Grüsse Sabrina
     
  3. Blümchen

    Blümchen Mama Biber

    Registriert seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    6.731
    Zustimmungen:
    67
    Punkte für Erfolge:
    48

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...