Entscheidungshilfe - welches Instrument?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von ConnyP, 9. Juni 2005.

  1. ConnyP

    ConnyP Die Harmlose

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    9.236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,

    vielleicht könnt Ihr mir ja weiterhelfen. Aber Vorsicht, das wird länger...
    Und zwar geht es nicht um meine Kinder, sondern um mich...;-)

    Ich spiele seit meinem 5. Lebensjahr Blechblasinstrumente, zuerst Trompete, mit 8 hab ich dann mein Damals-Wunschinstrument Posaune bekommen. War auch recht gut :oops: - bis die Kinder kamen. Jetzt gammelt sie leider im Keller vor sich hin. Prinzipiell bin ich an fast allen Instrumenten interessiert, habe auch schon vieles ausprobiert. Ich spiele noch gut Blockflöte (alle Sorten), klimpere ein bißchen Klavier, kann etwas Querflöte, habe ein Didgeridoo (kann aber die Zirkularatmung nicht) und habe mir jetzt kürzlich ein Practice Chanter für Dudelsack gegkauft, könnte also auch diesen halbwegs spielen. Holzblasinstrumente außer (Quer-)Flöte mag ich nicht (lernen), also keine Klarinette, Oboe, Sax, Fagott etc...

    Jetzt ist es so, daß mein Mann sehr (ok, sehr, sehr :) ) gut Orgel spielt. Und ein "bißchen" Klavier.
    Und Janine will jetzt ein Instrument aus der einzigen Gruppe lernen, mit der ich bisher als eingeschworene Blechbläserin nix zu tun hatte: Cello. Sehr, sehr schön, wie ich finde.

    So, und nun endlich die Frage (überhaupt noch jemand dabei? :plapper: ) :

    Ich brauche ein Instrument, was zu Cello allein und zu Orgel allein und zur Kombination aus beiden paßt. Also Posaune ist schonmal ungünstig.
    Meine Tendenz geht in Richtung Querflöte (da hab ich allerdings noch keine und müßte auch ganz schön üben, habe nur Grundkenntnisse) oder ebenfalls Cello.
    Was meint ihr? Ist es blöd für Janine, wenn ich das Gleiche lerne (Sie selbst stört es auf Nachfrage nicht)? Soll ich lieber was machen, was ich mir allein beibringen kann (also Flöte)? Soll ich nochmal richtig mit dem Klavier einsteigen? Oder ganz lassen?

    Helft mir doch mal bitte, mich zu sortieren.

    Danke :winke:

    Liebe Grüße, Conny
     
  2. La Bimme

    La Bimme Leseratte
    Moderatorin

    Registriert seit:
    28. März 2002
    Beiträge:
    4.210
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    zu Orgel fällt mir sofort Saxophon ein! Ich kene einige super Aufnahmen in der Kombination!
    Und das müßte doch auch zu Cello passen, wenn man nicht gerade rein klassische Musik machen will....?
    Ist mehr die moderne Variante, ich gebs ja zu. Und Sax willst Du nicht lernen, schreibst Du.... Warum zählt das eigentlich zu den Holzblasinstrumenten?

    Liebe Grüße
     
  3. ConnyP

    ConnyP Die Harmlose

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    9.236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    :bussi:

    danke erstmal...

    Nee, soll schon eher klassisch sein, sonst würde Posaune ja auch gut passen. ;-)

    Saxophon gehört zu den Holzblasinstrumenten, weil es die gleiche Familie wie z.B. Klarinette ist, also mit einem Blatt gespielt wird.
    Querflöten gehören ja auch dazu, und da is nu wirklich garnix aus Holz dran - liegt an der Art des Anspielens, bzw. der Tonerzeugung.
     
  4. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.751
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    Also, ich wäre auch für Querflöte! :jaja: Das gleiche Instrument wie meine Tochter würde ich nicht nehmen wollen, da käme es dann vielleicht doch zu ungewollten Konkurrenzsituationen. Aber Querflöte finde ich ein sehr schönes Instrument, das auch solo gut klingt.

    Oder, falls ein Klavier schon vorhanden ist, könntest Du ja da erst nochmal anfangen, dann brauchst Du nichts neues anzuschaffen. Und wenn sich dann herausstellt, daß Euch das gemeinsame Musizieren großen Spaß macht, kannst Du immer noch ein weiteres Instrument (z.B. die Querflöte) dazunehmen.

    LG, Bella :blume:
     
  5. Röschen

    Röschen Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    16.300
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlicher Wetteraukreis
    Hallo Conny,

    wieso unbedingt Querflöte, die du zudem noch kaufen müsstest, wenn du doch alle Sorten Blockflöte hast und spielen kannst! Die Blockflöte ist genauso ein ernstzunehmendes Instrumend wie alle anderen von dir genannten auch!

    Die Kombination Orgel-Blockflöte passt hervorragend und auch das Cello dazu klingt super.

    Also, trau dich und bleib bei der Blockflöte, da brauchst du dann weder Geld für ein Instrument noch allzuviel Zeit zum Üben investieren.

    Liebe Grüße

    Rosi,
    bekennende Blockflötenspielerin!
     
  6. RTA

    RTA Blumenfee

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Huhu,

    ich würde die Querflöte nehmen, aber nur, weil ich die immer schon spielen wollte...:)

    LG
    Regina
     
  7. ConnyP

    ConnyP Die Harmlose

    Registriert seit:
    6. März 2003
    Beiträge:
    9.236
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Wiesbaden
    Danke Euch :bussi:

    Rosi, ich spiele schon gern Blockflöte, aber so eine kleine Herausforderung "was Neues" sollte schon dabei sein;-)

    Klar, die Tenorblockflöte würde schon gut passen, die klingt auch nicht so "piepsig".

    Ta, ich denke auch, daß ich wohl bei Querflöte landen werde - wobei mich so ein Streichinstrument ja schonmal gereizt hätte :) :weghier:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...