Entgelt für Homöopathin

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von Yvonne1, 21. September 2005.

  1. Melde mich nun auch mal wieder zurück. Sorry, war ein wenig im Stress.

    Habe auch mal direkt eine Frage an euch!!! Lukas hat zur Zeit wieder sehr viele Ekzeme am Körper, die natürlich auch wahnsinnig jucken. Da wir das mit unserer KiÄ nicht in den Griff bekommen, oder vielmehr ich nicht immer auf die Cortisonsalbe zurückgreifen möchte, habe ich mir heute morgen eine Homöopathin rausgesucht.
    Nach einem Gespräch mit ihr sah die Lage wie folgt aus: Heilungschancen sind sehr gut allerdings bezahlt die Krankenkasse die Behandlungen nicht. Die erste Behandlung (dauert eine gute Stunde) kostet 110 Euro. Danach kostet die Behandlung für eine Stunde 65 Euro!!!!???

    Ist das zu teuer?? Habe ehrlich gesagt absolut keine Ahnung davon. Außerdem war ich schon sehr überrascht, dass das überhaupt Geld kostet. Was habt ihr für Erfahrungen gemacht???
     
  2. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Yvonne!

    wie jetzt, Du warst überrascht, daß Du bei der HP bezahlen mußt ? Meinst Du das ernst?
    Preislich würde ich das als ganz normal ansehen - aber hast du mal bei der KK nachgefragt, ob die nicht doch übernehmen? Es gibt da auch kulante Kassen, die zumindest einen Teil der Kosten übernehmen.

    Du schreibst Du hast eine HP rausgesucht. Wo? Gelbe Seiten? Hast Du niemand der einen guten HP kennt? Homöopath ist nicht gleich Homöopath

    LG Silly
     
  3. Jano

    Jano Engel auf Erden

    Registriert seit:
    3. Dezember 2004
    Beiträge:
    6.141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Köln
    Hallo Yvonne,
    also ich finde es sehr teuer-zumal bei kleinen Kindern davon auszugehen ist, dass Frau/Mann nicht gleich das richtige Mittel erwischt und es dann schnell mehr wird.
    Für meinen Homöopathen (arbeitet mit seiner Frau in einer Gemeinschaftspraxis hier in Köln) zahle ich ca. 45 € die Stunde- Erstgespräch entsprechend länger, rechne mit 2 Stunden Anamnese) Wenn Du magst, empfehle ich ihn Dir aufgrund meiner super Erfahrungen gerne weiter. Er hat sowohl mich als auch Noah (Haut/MagenDarm) schon oft erfolgreich behandelt. Mittlerweile gehen viele Bekannte und Freunde von mir dorthin und sind alle begeistert von der Art und Weise der beiden Homöopathen. Arbeiten beide klassisch- wäre ja noch wichtig zu erwähnen...;-)
     
  4. @Silly: Nein jetzt mal im ernst, war tatsächlich überrascht, dass die Kosten nicht von allen Krankenkassen übernommen werden. Bin über meine Hebi an die Homöo gekommen. Allerdings habe ich überhaupt keine Rückmeldung, wie die so ist. Meine Hebi kennt sie auch nicht, nur vom Namen halt.

    @Jano: Magst du mir vielleicht mal ne PN schicken. Interessiert mich doch sehr deine Homöo. Und sie ist um einiges günstiger.
     
  5. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @Yvonne :umfall: das hatte ich jetzt total anders verstanden - ich dachte Du wärst überrascht, daß das überhaupt was kostet :) *SillyschnellvonderLeitungrunter*

    Hmmm, ansonsten: ich würde nicht unbedingt zu einem HP gehen, wenn ich von dem keine Patienten kennen würde ... aber vielleicht kannst Du zu Jano's

    LG Silly
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...