Entbindung am "Urlaubsort" - Standesamt?

Dieses Thema im Forum "Ratgeber" wurde erstellt von Jenni, 29. November 2004.

  1. Jenni

    Jenni Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :winke:

    Blöder Titel, aber mir fällt nichts passenderes ein...

    Folgendes: Wir fahren über Weihnachten immer zu meiner Oma nach Schwäbisch Hall. Da es ja aufgrund des ETs nicht unmöglich ist, daß der Kleine an Weihnachten kommt, ist uns heute folgender Gedanke gekommen: Schwäbisch Hall ist knapp 2 Autobahnstunden von hier entfernt, mal schnell heimfahren und hier entbinden ist also kaum möglich. Ich würde also, im Fall der Fälle, in Schwäbisch Hall entbinden.

    Bei welchem Standesamt wird denn der Kleine dann angemeldet? In Schwäbisch Hall oder hier in Villingen? Und wenn ich ambulant entbinden würde, an welches Standesamt müsste ich mich denn dann wenden?

    Wäre schön, wenn mir da jemand weiterhelfen kann :)

    Liebe Grüße
    Jenni
     
  2. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    AW: Entbindung am "Urlaubsort" - Standesamt?

    Das Kind wird immer am Standesamt des GEburtsortes angemeldet. Du bekommst vom KH eine GEburtsbescheinigung, die dann beim Standesamt vorgelegt werden muss. Oftmals bekommst du in dem KH die notwendigen Papiere gleich in die Hand gedrückt...

    :winke:
     
  3. Jenni

    Jenni Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Entbindung am "Urlaubsort" - Standesamt?

    Na wunderbar, das hieße ja dann, wenn ich dort ambulant entbinde kann ich mich solange bei meiner Oma einquartieren, bis die Ämter wieder aufmachen :bruddel:

    Vielleicht sollte ich mal spaßeshalber in SHA auf dem Amt anrufen und fragen, ob die Geburtsurkunde dann auch zugeschickt werden kann. Bei Linus hat es ungefähr 10 Tage gedauert, bis die Eintragungen im Familienstammbuch gemacht war und alle nötigen Bescheinigungen ausgestellt waren. Nicht, daß das nur persönlich abgeholt werden kann... sonst bleib ich nämlich Weihnachten zu Hause :jaja:

    :winke:
     
  4. Cornelia

    Cornelia Ex-Exilfriesin

    Registriert seit:
    6. Januar 2003
    Beiträge:
    30.697
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    4-Täler-Stadt
    AW: Entbindung am "Urlaubsort" - Standesamt?

    Das würde ich auch machen. Aber Standesämter haben über Feiertage immer Notdienste. aber wieso das bei Linus so lange gedauert hat, ist mir ein Rätsel. Seid ihr nicht verheiratet? Oder lags am Namen?

    Wir hatten für beide Kinder immer innerhalb einer Stunde alle Urkunden, die man so braucht. Hauptsache beide Elternteile haben unterschrieben.

    Viel Glück
     
  5. Silly

    Silly Moni, das Bodenseeungeheuer

    Registriert seit:
    26. Mai 2002
    Beiträge:
    19.188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Entbindung am "Urlaubsort" - Standesamt?



    Also bei uns hat das mit den Urkunden auch ewig gedauert :-? Obwohl kein Feiertag war. Bei Jonathan sogar länger als 10 Tage. Und dann mußten wir die auch noch abholen, weil die nicht versandt werden dürfen.

    Ansonsten Jenni, wird Dein Zwerg dort angemeldet, wo er geboren ist :jaja:

    LG Silly
     
  6. UTE UE

    UTE UE Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.113
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Lüneburg
    AW: Entbindung am "Urlaubsort" - Standesamt?

    Florian ist auch nicht in dem Ort zur Welt gekommen, in dem wir lebten und daher wurde er auch dort gemeldet. Aber wir bekamen die Urkunde zugeschickt, da sowohl mein Mann als auch ich nach der Geburt im Krankenhaus lagen. Wir hätten sie gar nicht abholen können, auch noch Wochen danach nicht.
    Aber wir haben auch nicht dolle darum betteln müssen, das geschah von selbst.
    LG UTE
     
  7. Jenni

    Jenni Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. November 2002
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Entbindung am "Urlaubsort" - Standesamt?

    :winke:
    Keine Ahnung :???: Bei Linus wurde die Anmeldung beim Standesamt vom KH gemacht. Die Unterlagen waren komplett, Name war klar, verheiratet waren wir auch (sind wir immer noch :) ) Im KH wurde einfach gesagt, in 10 Tagen könnten wir alle Unterlagen gegen Gebühr beim Standesamt abholen.

    Das würde mir noch fehlen :bruddel: Ich hab keine Lust, 400 km zu fahren um die Urkunden zu holen :nein:

    Fazit: Ich ruf mal in Schwäbisch Hall an, wenn mir dort gesagt wird, daß auch alles zugeschickt wird, dann laß ich es drauf ankommen, einen Haller zu bekommen :) ansonsten bleib ich zu Hause. Ich weiß eh noch nicht, ob ich mir den Streß antun will.

    Liebe Grüße
    Jenni
     
  8. Ines und Jannick

    Ines und Jannick Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    4.394
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Entbindung am "Urlaubsort" - Standesamt?

    Seit wann denn das? :???:

    Bin auch nicht in Plauen geboren und als ich meine Geburtsurkunde in meiner Geburtsstadt angefordert habe, hatten sie die mir auch zugeschickt.

    Ansonten ist dein Kind da standestamtlich gemeldet, wo es geboren ist.

    LG, Ines
     
    #8 Ines und Jannick, 29. November 2004
    Zuletzt bearbeitet: 29. November 2004

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...