Elterngeld und freiwillige Krankenkasse, und sonst so Fragen ;-)

Dieses Thema im Forum "Schwanger wer noch?" wurde erstellt von Brini, 16. Oktober 2012.

  1. Brini

    Brini ohne Ende verliebt

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.719
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Südschwarzwald
    Hallo zusammen,
    nun habe ich auch einige Fragen bezüglich Elterngeld. Aus dem Posting von Janine83, die auch mal dazu was gefragt hat, weiss ich, dass jemand hier, jemanden kennt, der bei der Elterngeldstelle arbeitet :hahaha:

    Nun zu unserer Situation:

    Stephan möchte gerne ab April/Mai Elternzeit nehmen für ca. 9 Monate

    Lohntechnisch geht das soweit auf, wenngleich die Einbussen nicht zu unterschätzen sind.

    Leider kommt dann Stephan nicht mehr überwiegend für Melissa´s Unterhalt auf, (auch ohne Elternzeit, weil von der Bundeswehr dann auch noch was wegfällt) deswegen werden wir Melissa freiwillig gesetzlich versichern müssen :ochne:

    Während seiner Elternzeit sind wir anderen Beitragsfrei Familienversichert über Stephan.
    Melissas KV müssten wir aber trotzdem bezahlen.
    Zumindest steht das hier:
    Quelle


    und hat mir die KV auch so gesagt.

    Nun finde ich aber dieses hier:
    Quelle

    Was heisst das nun?

    Grüssle Sabrina
     
  2. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Elterngeld und freiwillige Krankenkasse, und sonst so Fragen ;-)

    Rat hab ich keinen, aber wer Elterngeld bezieht ist automatisch weiter Krankenversichert genauso wie seine mitversicherten.
    Warum nimmt er eigentlich Elternzeit und nicht Du??? :???:
    Wie bist Du krankenversichert?

    Ich glaub das war Martina, die jemanden kennt :zwinker:
    ICh schlag mich auch grad mit dem Antrag herum. :umfall:

    Die Familienkasse war ja super super fix. Mittwoch Antrag abgegeben, Freitag war der Kindergeldbescheid da :prima:
    (es gibt übrigens 22€ mehr fürs 3., nicht nur 10€).
    :bussi:
    Uta
     
  3. Brini

    Brini ohne Ende verliebt

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.719
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Südschwarzwald
    AW: Elterngeld und freiwillige Krankenkasse, und sonst so Fragen ;-)

    Hallo Uta,

    wenn ich Elternzeit nehme, kriege ich (wegen "Arbeitslos" die letzten zwei Jahre) die 300€ Mindestzahlung. Stephan hat bis März noch von der Bundeswehr Übergangsgebührnisse, die in die Berechnung mit einfliessen. Deswegen können wir es uns, wenn auch nur "knapp", aber wir können es uns leisten, beide zu Hause zu bleiben. Das heisst, dass Stephan endlich Zeit hätte, unser Haus entsprechend zu renovieren und auszubauen. So zumindest der Plan :zwinker:

    Wir sind alle, bis auf Melissa, Familienversichert bei Stephan. Melissa hingegen fällt mal wieder durch´s Raster, wenn nämlich die BW nicht mehr bezahlt, kommt tatsächlich ihr leiblicher Vater überwiegend für ihren Unterhalt auf (Alimenten). Und normalerweise, wäre er auch in Deutschland, müsste er sie dann Familienversichern. Da er aber in der Schweiz ist, und somit eigentlich nicht greifbar, müssen wir sie freiwillig gesetzlich versichern ab dann... :ochne:
    Im Klartext also, sieht es das Gesetz so: Du hast zu wenig Geld, um den überwiegenden Unterhalt für das Kind aufzubringen, deswegen zahlst Du per sofort auch noch extra Krankenversicherung für das Kind :piebts:

    Grüssle Sabrina
     
  4. Mamazicke

    Mamazicke Marmeladenzicklein

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    13.327
    Zustimmungen:
    8
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Stade
    AW: Elterngeld und freiwillige Krankenkasse, und sonst so Fragen ;-)

    Jup, meine Nachbarin ist bei der Elterngeldstelle. Muss da eh hin, kann dann gerne fragen.

    Uta, was hast du für Probleme?
     
  5. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Elterngeld und freiwillige Krankenkasse, und sonst so Fragen ;-)

    Äh, das ist ja ein Murks. Würdest Du Elterngeld beziehen, wärest DU k-versichert und könntest Deine Kinder mit zu Dir nehmen, auch Melissa. Aber klar, versteh ich und wenn das bei Euch so geht dann wäre es ja perfekt. Die Zeit zusammen ist irgendwie noch wichtiger als das Mehr an Geld. Klar bei 9 Monaten muss man dann schon rechnen. Jan macht hier 2 Monate.

    Tina, Probleme hab ich keine. Es ist nur, dass hier ja noch die Selbständigkeit neben dem Angestelltenverhältnis mit rein spielt und da ändern sich jedes Mal die Ermessenszeiträume - für das Angestelltenverhältnis sind die 12 Monate vor Beginn MuSchutz maßgebend, für die selbständige Tätigkeit das letzte Steuer-Kalenderjahr, also 2011 und der Steuerbescheid ist noch in Bearbeitung beim Finanzamt, aber gut, ist ja auch noch Zeit. Bis Dezember bekomm ich eh kein Geld.

    Das Einzige was Du mal fragen könntest:
    Muss man ab dem 1. Lebensmonat (1. -12. LM) Elternzeit nehmen? Oder kann man jetzt auch sagen man nimmt ab dem 3. Lebensmonat bis 15.LM?? ICh bekomme die ersten 2 Monate eh nix wegen dem Mu-schafts-Geld (ist ja fast mein volles Gehalt was ich da bekomme). Elterngeld würden sie dann eh erst zahlen, wenn die MuSchutz beendet ist und kein Geld mehr von KK und AG fließt.

    Danke
    :bussi:
     
  6. Brini

    Brini ohne Ende verliebt

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.719
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Südschwarzwald
    AW: Elterngeld und freiwillige Krankenkasse, und sonst so Fragen ;-)

    Das ist lieb, Danke :bussi:

    Das weiss ich zufällig von mir noch.

    Elterngeld kriegst Du nur vom 1-12 bzw. 14 LM von Lotta. Da gehts um die Lebensmonate, das kann man leider nicht verschieben, die Idee hatte ich nämlich jetzt auch schon.
    Mutterschafsgeld wird an die Elterngeld angerechnet, das heisst, solange das Mutterschaftsgeld das Elterngeld übersteigt, schaust Du in diesen Monaten mehr oder weniger in die Röhre und der Staat hat gespart :zwinker:
    Ich habe auch 3 Monate Mutterschaftsgeld erhalten, für diese 3 Monate erhälst Du also kein Elterngeld und das wird auch nicht "hinterher" gezahlt.

    :bussi: Sabrina
     
  7. lena_2312

    lena_2312 Fotoholic

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    21.279
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Burgstädt
    AW: Elterngeld und freiwillige Krankenkasse, und sonst so Fragen ;-)

    weiß schon. Nungut dann ist das eben so, ich kann es nur "ziehen". Also z.B. den halben Betrag nehmen und dafür doppelt so lange. Geht aber nicht. Bringt uns keine Punkte, ich muss dann irgendwann wieder arbeiten gehen. Nützt nix.
     
  8. Brini

    Brini ohne Ende verliebt

    Registriert seit:
    30. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.719
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Südschwarzwald
    AW: Elterngeld und freiwillige Krankenkasse, und sonst so Fragen ;-)

    Und ja, sobald Eulchen 2 wird und in Kiga kann, geh ich auch wieder "richtig" arbeiten, also über 400 Euro wegen der KV für Melissa. Aber auch sonst ist es einfach so eng finanziell mit dem Haus. Vermutlich werd ich bis dahin einen 400 Euro Job machen, bis zum 2. Geburtstag, und danach eine Halbtagsstelle suchen... ist bestimmt ganz einfach *ironieoff*

    :bussi: Sabrina
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...