elias' kaiserlicher weg

Dieses Thema im Forum "Geburtsberichte" wurde erstellt von KaSa1984, 15. September 2007.

  1. Elias' Kaiserlicher Weg



    Das "Abenteuer" begann am Montag dem 7 Mai, nach etlichen verschobenen Terminen für den Kaiserschnitt bekam ich am Montag endlich den anruf vom KH. "Morgen ist es soweit

    In meinem ersten schock wusste ich nicht ob ich lachen oder weinen sollte...

    Ich hab also am Montag noch meine sachen gepackt und mich fertig gemacht

    um 22 uhr kamen wir dann endlich im KH an wo ich dann noch für eine halbe stunde ans CTG kam und dannach in ein nettes kleines KH-Zimmer *g*

    da verabschiedete ich mich dann fürs erste von meiner Kleinen und von Dani

    ich konnte die ganze Nacht kein Auge zumachen vor lauter aufregung und auch Angst

    am Dinstag morgen kam dann um 6 Uhr die erste Schwester mit der ersten Infusion zu mir ....

    eine Stunde und eine weitere Infusion später war es dann so weit , ich wurde OP-fertig gemacht

    bis ich dann endlich im OP war wars dann aber schon 8 Uhr , mir kam es vor wie eine Ewigkeit

    Dani hatten sie in der Zwischenzeit zum umziehen geschickt wärend sie mir die Spinal setzten ...

    ich hatte totale Panik (bin auch eine totale "spritzenphobikerin" ), doch der Narkosearzt war super nett, machte immer wieder Witze um mich ein wenig abzulenken ...

    dann nach weiteren 10-15 min fing die Narkose an zu wirken , meine beine wurden warm und kribbelten , Dani kam nun in den OP und ich war unendlich erleichtert ihn an meiner Seite zu haben!!!

    Die "Grüne Wand" wurde vor mir aufgebaut und kurz darauf fing auch schon das ganze "Bett" an zu wackeln...

    ich kam mir so hilflos vor, konnte meine beine nicht spüren geschweige denn bewegen, auch meine Hände waren seitlich am Bett festgeschnallt, und auf dem Mund diese ätzende Sauerstoffmaske

    dazu wuselten soviele Menschen durch diesen OP saal... irgendwie wurde es mir plötzlich zuviel ich war ausgeliefert

    ich hoffte innerlichh von ganzem herzen dass dieses horrorszenario bald ein Ende hat und ich den Kleinen sehen konnte...

    da, plötzlich ein Schrei, er klang aber so weit weg , dann ein kräftiger Ruck in der Bacuhgegend und der zweite Schrei folgte sofort , diesmal klang er näher und deutlicher

    die vielen Menschen im OP wurden nun noch hecktischer ........

    "wo ist er , wo ist er SCHATZ WO IST ER"

    das war alles was ich raus bekam

    Tränen lieben mir über die Backen

    ich konnte mein Baby nirgens sehen...

    auf einmal sah ich wie eine der Hebammen hinter dem Vorhang vor kam und in windeseile aus dem OP stürzte

    Dani sagt mir nur kurz "Sie haben ihn raus aus dem OP, ich geh schnell schauen"

    so nun war ich alleine , ich hoffte dass Dani unsern Sohn wenigstens sehen durfte , wenn ich es schon nicht durfte!

    keine 10 secnden nachdem Dani den OP verlassen hatte ertönte aus dem nebenraum in den sie Elias gebracht hatten ein langer, schriller Signalton

    nun war es vorbei mit mir , ich konnte nicht mehr , ich fing an zu weinen

    MEIN BABY, ICH WILL ZU MEINEM BABY!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    ich konnte mich nicht bewegen, war auf diesem Bett festgschnallt und mein Baby war weg , Dani auch ..........dieser Signalton lies mir den Atem stocken und ab diesem Zeitpunkt war ich wie weggetreten

    ich war zwar bei bewusstsein aber irgendwie doch nicht

    nach dem Kaiserschnitt und der Nabel-OP kam ich erst mal in den "AUfwachraum" und kurze Zeit später in mein Zimmer

    da sah ich dann Dani das erste mal wieder

    er erzählte mir dann dass Elias im OP saal plötzlich nicht mehr von alleine atmen konnte und sie ihn intubieren mussten , daher konnten sie auch nicht die geplante OP machen und mussten nun schauen dass er erst mal stabil wird.........

    Meinen kleinen Kämper sah ich erst am Tag nach dem Kaiserschnitt und nach seiner OP


    :winke::winke:
     
  2. nessa

    nessa Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    2.153
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Erftstadt
    AW: elias' kaiserlicher weg

    Oh wei ich hab gerade ganz unfassbar den Bericht gelesen! Ich glaube ich würde dürchdrehen wenn mir niemand sagt was mit meinem Baby passiert.... Aber die Gesundheit geht natürlich vor! Trotzdem hast du es schön geschrieben und noch einen herzlichen Glückwunsch!!!
     
  3. Mamazicke

    Mamazicke Marmeladenzicklein

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    13.337
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Stade
    AW: elias' kaiserlicher weg

    Oh man, ich habe gerade deine Berichte gelesen! Du bist, glaub ich, eine sehr starke und zugleich eine sehr sehr sehr liebevolle Mutter! Da zieh ich den Hut vor! Macht weiter so, dass schafft ihr schon!
     
  4. Marli

    Marli Mausibausi

    Registriert seit:
    12. Juli 2005
    Beiträge:
    9.601
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederbayern
    AW: elias' kaiserlicher weg

    Ein sehr bewegender Bericht, ich kann Dir aber nachfühlen, mit meinem Micki war es auch so, ich abe ihn normal entbunden innerhalb von 20 min. war er da, aber man nahm ihn gleich mit, weil er nicht atmete, in dem Moment fühlte ich ein tiefes Loch aufgehen, aber das Gute bei uns war es war durch die zu schnelle Geburt und wenige Minuten später hat man Micki zu mir gebracht aber Minuten können Stunden sein.

    Ich habe ganz grossen Respekt vor Dir / Euch, soviel Liebe kommt rüber und ich weis ganz fest das ihr es schafft, Liebe geht über alles :herz:


    Herzlichen Glückwunsch zu Eurem Zauberkind :herz:
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...