Elfriede Jelinek

Dieses Thema im Forum "Bücher Kiste" wurde erstellt von Lapislazuli, 12. März 2006.

  1. Lapislazuli

    Lapislazuli Steinchen

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    3.709
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Vor ein paar Tagen hab ich mit der 'Klavierspielerin' angefangen und *puh* ich geb's ehrlich zu, das Buch fordert mich ganz schön heraus - ich war schon mehrfach versucht es wegzulegen, etwas, das ich eigentlich sonst nie tue.

    Vielleicht liegt es daran, dass meine Lesezeit hauptsächlich nachts ist und ich jeweils schon ziemlich müde bin, keine Ahnung, jedenfalls finde ich den Stil ganz schön happig und das Lesen echt anstrengend.

    Kennt jemand von euch das Buch? Wie habt ihr das Lesen erlebt?

    L.
     
  2. KaJul

    KaJul Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    6. August 2005
    Beiträge:
    5.711
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Elfriede Jelinek

    :winke:
    schon wieder ich.

    Das war eins der Bücher die ich so mit 18/19 versucht habe zu lesen und nicht verstanden habe. Es stand jahrelang im Regal, als sie dann den Nobelpreis bekam, hab ichs wieder rausgezogen, nach ca. 1/3 zugeklappt und bei ebay verkauft.

    Und das passiert bei mir selten, dass ich ein Buch nicht zuende lese, aber das war mir zu viel. Nicht mein Ding.
    Als ich dann auch einige Interviews von ihr gesehen/gelesen habe, war mir die Autorin auch noch unsympatisch. Neee...
     
  3. Lapislazuli

    Lapislazuli Steinchen

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    3.709
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Elfriede Jelinek

    Huhu Karin :winke:

    Ich ahne langsam, dass es bei mir evtl. auf's gleiche rauskommen könnte. Nur lässt das mein Sturschädel noch nicht zu :nix:

    Kann doch nicht sein, dass mich ein Buch so echt nicht reinlässt, zumal ich doch eigentlich Lese-Herausforderungen mag :bruddel: ;-)

    Tja, eine Chance hat es noch heute Abend. Mal gucken...

    L.
     
  4. Trixi

    Trixi Seelenfänger

    Registriert seit:
    10. März 2005
    Beiträge:
    4.984
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Elfriede Jelinek

    Klingt ja nicht gerade empfehlenswert!
     
  5. Lapislazuli

    Lapislazuli Steinchen

    Registriert seit:
    19. Juni 2004
    Beiträge:
    3.709
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Elfriede Jelinek

    Öhm, das heisst doch nix. Nur ICH krieg den Zugang einfach nicht.

    Das Buch ist ja relativ bekannt, von daher gibt's mit Sicherheit genügend, die es gut finden. Und die Autorin hat mit Sicherheit auch nicht umsonst den Nobelpreis erhalten.

    Aber leichte Kost ist es nicht. Definitiv.

    L.
     
  6. Frauke

    Frauke die aus dem Computer

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    1.321
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Elfriede Jelinek

    Das hab ich von einer Freundin zum Geburtstag bekommen. Aber ich glaub das ist nicht so ganz meine Kragenweite. Aber ich dacht schon ich bin allein damit. - Danke für eure Postings. :)
     
  7. jackie

    jackie buchstabenwirbelwind
    Moderatorin

    Registriert seit:
    11. Juli 2002
    Beiträge:
    13.343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    wien
    Homepage:
    AW: Elfriede Jelinek

    luc hat sich durch "die kinder der toten" gelesen, steckt allerdings auch fest :-D

    ich finde die jelinek als person und vor allem als theaterschaffende grandios. prosa hab ich noch keine von ihr gelesen.

    lieben gruß
    jackie
     
  8. Volleybap

    Volleybap Herzkönig

    Registriert seit:
    28. Juli 2005
    Beiträge:
    3.648
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hessen
    AW: Elfriede Jelinek

    Das Denken und Handeln dieser Autorin ist mir absolut fremd geblieben. Hab ein halbes Dutzend (?) ihrer Bücher gelesen und nichts damit anfangen können. Kenne auch niemanden, der etwas damit hat anfangen können außer einer bestimmten Intellektuellen-Kaste, die aber dann auf Nachfragen nach Buchinhalten in ganz eigene Spähren abheben. So sehr ich die Theaterarbeit von ihr interessant (nicht gut...) finde, so peinlich halte ich den Literaturnobelpreis. Ein Trauerspiel für die vielen Autoren, die Menschen in ihrem Tiefsten treffen, in Bewegung setzen, zu einem neuen Denken und Handeln führen und, und, und ... Jelinek hinterlässt bei mir immer nur Wut darüber, wie man so denken und handeln kann, so hart, krass, rücksichtslos, aber immer für sich selbst unterschwellig einfordernd, Recht mit dem eigenen, ja eigenartigen Weltbild zu haben. Eigenartigerweise schafft sie es beim Leser häufig, dass man sich auf einmal in der Situation fühlt, die in ihren Büchern vorhandenen, verschrobenen Deutungsaussagen "besser" zu interpretieren und das Positive dahinter zu sehen - obwohl die Texte es irgendwie nicht hergeben.

    Puh, das ist jetzt lang geworden, weil ich mich eigentlich nicht getraut habe von Anfang an zu sagen: Schade um jeden Baum, der für ihre Bücher gefällt worden ist...
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...