Eisenmangel bei Kleinkindern?

Dieses Thema im Forum "Kinderkrankenpflege" wurde erstellt von RTA, 2. Dezember 2003.

  1. RTA

    RTA Blumenfee

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo Petra,

    kann es sein, daß Kleinkinder (es geht um Tabea, fast 4 ) schon Eisenmangel bekommen können?

    Ich komme darauf, weil sie im Moment ständig müde ist und schlapp und so blaß. Außerdem ißt sie im Moment sehr wenig und Fleisch mag sie sowieso nciht so recht und dunkles Fleisch erst recht nicht.

    Ich werde mich auf jeden Fall noch mal durch Utes fleischlos-Seite wühlen, aber ich vielleicht hast Du ja auch noch Tips!?


    LG
    regina
     
  2. hi Regina,

    meine Kleine hatte Eisenmangel und die gleichen Symptome.
    Sie war ständig müde, blaß sowieso und aß immer sehr wenig.

    Wenn Du ganz sicher sein willst laß einen Bluttest machen (es wird nur in den Finger gepickst).

    Mein Kinderarzt sagte, daß Eisenmangel bei Kleinkindern sehr häufig vorkommt, fast jedes 2. hätte eine Anämie.
    Das kommt daher, daß sie einen sehr viel höheren Eisenbedarf haben als Erwachsene.

    Diese Ernährungstips für eisenhältige Lebensmittel kann ich Dir geben (von :ute: ):

    Haferflocken
    grünes Gemüse
    ab und zu eisenhältigen Saft anbieten
    wenn Fleisch dann Kalbs oder Rindfleisch
    immer Vitamin C zu diesen Lebensmittel, zur besseren Aufnahme des Eisens

    gute Besserung
    Scarlett
     
  3. RTA

    RTA Blumenfee

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    8O Das war mir echt neu.

    Habt Ihr das Problem mit ernährung in den Griff bekommen, oder hat der Doc Tabletten oder so verschrieben?

    Das Problem bei uns ist, daß TAbea genau diese eisenhaltigen Lemis, die Du aufgzählt hats, nicht ißt.
    Aber dieser Saft wäre vielleicht was für uns *aufdieeinkaufslistesetz*

    Ich habe jetzt auf jeden Fall für Do einen Termin beim KiA und dann werden wir weitersehen.

    LG
    Regina
     
  4. Pucki

    Pucki Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    5. Juni 2002
    Beiträge:
    9.365
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Marl
    Bei Joel wurde dafür Blut aus dem Arm genommen :o War nicht so toll. Jedenfalls ist der Eisenspiegel bei ihm auch etwas niedrig. Habs vor Wochen schonmal testen lassen, da wars angeblich ok. Dann wollte ich nochmal einen Bluttest, wegen seiner Müdigkeit, seiner Blässe,... über mangelnden Appetit kann ich im Moment nicht klagen, hatten wir aber vor kurzem. Jedenfalls hat unser KiA gestern so Eisentropfen verschrieben. Allerdings finde ich die Verabreichung total blöde. Immer zwei Stunden vor dem Essen, morgens mindestens eine Stunde vor dem Essen. Können wir vergessen. Mittags geht das auch nicht, weil er dann schläft, ne halbe Stunde braucht bis er wach wird, vorher macht er seinen Mund eh nicht auf und dann nochmal eine halbe Stunde später ißt er schon wieder. Es würde also nur abends gehen. Finde das total blöd. Hoffentlich wirkt es trotzdem. Der KiA sagte überigens auch, daß es bei Kleinkindern sehr häufig vorkommen würde.
     
  5. :winke:

    Ein Medikament wurde benötigt, da ihr Eisenwert sehr niedrig war :jaja: Sie bekam Aktifferinsaft verschrieben.
    War total easy zu verabreichen, 2x täglich zum Essen ins Fläschchen (mit Wasser oder Tee verdünnt)
    Er wurde von Meli auch nicht verweigert, da der Saft sehr süß war.
    Das Mittel verfärbte ihre Zähne allerdings dunkel :bissig: aber das verschwand gsd wieder :D .

    @Pucki: armer Joel :tröst: , ich hab schon immer ein flaues Gefühl wenn ich ne Spritze kriegen muß :heul:
    Wegen dem Mittel, sprich doch Deinen KiA nochmal darauf an, vielleicht verschreibt er ein anderes.
    Wenn er das verweigert ist das nicht der Sinn der Sache.

    LG Scarlett
     
  6. RTA

    RTA Blumenfee

    Registriert seit:
    22. Februar 2003
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    :-? Ich kann mir gut vorstellen, wie toll Joel das fand :-?

    Ich hoffe, bei uns bleibt es bei einem Piks in den Finger. den kann ich Tabea schon nur sehr schwer verkaufen.

    Und wenn das doch so häufig vorkommt, dann kann cih fast schon darauf wetten, daß Tabea auch Eisenmangel hat *seufz*
    Na wenigstens können wir das Problem dann angehen.

    LG
    Regina
     
  7. SabArNi

    SabArNi Familienmitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,
    der Nils bekommt Eisen seit dem er 11 Monate alt ist. Beim ersten mal bekam er das Blut aus dem Arm bzw. Hand abgenommen (es wurde aber nicht nur der Eisenwert festgestellt). Er hat super still gehalten und sich ganz faziniert die Spritze angeschaut. Es war für mich schlimmer als für ihn. Zur Kontrolle des Eisenwertes wird er auch nur noch in den Finger gepikst. Der Nils bekommt den Eisen als Saft und er scheint ziemlich lecker zu sein. Er ist immer ziemlich sauer das er keinen Nachschlag bekommt.
    Lg
    Sabine
     
  8. Petra

    Petra desperate housewife

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    9.833
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hallo!

    Und, wart ihr schon beim Arzt?
    Ich würde auch auf eine Eisenmangelanämie tippen, zur "Erstdiagnose" würde ich allerdings auf ein komplettes Blutbild bestehen, da auch ein (verschleppter) Infekt der Grund sein kann!

    Noch zur Ernährung: Vitamin C parallel zur Eisengabe ist in der Tat sehr wichtig, ebenso aber auch die Vermeidung von milchhaltigen Speisen/Getränken, wenn unmittelbar etwas eisenhaltiges gegessen wurde. Milch hemmt die Eisenaufnahme ins Blut!

    Berichte doch mal von den Ergebnissen!

    Liebe Grüße,
    Petra :ute:
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. eisenmangel bei kindern

    ,
  2. eisentropfen kleinkindern verabreichen tipps

Die Seite wird geladen...