Einseitiges Robben

Dieses Thema im Forum "Erfahrungsaustausch" wurde erstellt von Noreia, 22. Dezember 2011.

  1. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.375
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hallo,

    mein kleiner robbt jetzt seit gut 4 Wochen, allerdings nur über die rechte Seite. Er stützt sich links auf den Ellenbogen und den rechten Arm hat er zum Greifen. Das rechte Bein winkelt er an, das linke zieht er nur hinterher. Mit dieser Technik ist er allerdings schon ziemlich schnell.

    Er sitzt auch noch nicht alleine, zieht sich allerdings seit ein paar Tagen an mir hoch.

    Wir gehen wegen der Frühgeburtlichkeit alle 3 Monate zur Risikosprechstunde. Dort wird beurteilt ob er Krankengymnastik braucht. Zuletzt Mitte Oktober. Zum neuen Termin soll ich Anfang Januar anrufen.

    Hatte jemand sowas schonmal? Ich glaub die Antwort meines Kinderarztes kenne ich schon: das wird schon, geben Sie ihm Zeit...

    Kann er da Defizite (muskulär oder orthopädisch ich denk da an eine schiefe Wirbelsäule?) entwickeln?

    Osteopathin hatte damals, als er 4 Monate alt war keine Blockaden festgestellt. Da nochmal vorstellen? Oder bei der Krankengymnastik?

    Würde mich über eure Meinungen dazu freuen.
     
  2. Steppl

    Steppl Weltbeste Knödelmama

    Registriert seit:
    28. Dezember 2003
    Beiträge:
    13.564
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Haamitland Arzgebirg
    AW: Einseitiges Robben

    So sind meine beiden auch vorwärts :jaja:
    Jedes Kind entwickelt halt seine eigene Technik :jaja:
     
  3. Vivi+Niklas

    Vivi+Niklas Löwenmama

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    6.362
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Im Westen
    AW: Einseitiges Robben

    Hi :winke:

    Niklas ist nicht zu früh geboren und er ist genauso gerobbt. :) Da er inzwischen seit ca. 5 Monaten völlig normal läuft und auch beim krabbeln keine Auffälligkeiten waren schätze ich mal nicht, dass es eine Entwicklungsverzögerung ist.

    Übrigens ist Niklas auch erst mit 9 Monaten gerobbt! Und mit 10 Monaten gekrabbelt und auch erst als er krabbeln konnte hat er sich selbständig hingesetzt (obwohl er vorher schon sitzen konnte!) und mit 13 Monaten dann gelaufen. OHNE zu wackeln oder dauernd hinzufallen. ;)

    Kam also auch erst lange lange gar nichts und dann irgendwie zack zack alles in ganz kurzen Abständen.
    Scheint beim sprechen auch so zu werden, er sagt nämlich mit seinen 18 Monaten keinen Ton. Doch, sorry, "ah". :hahaha: Und das so gut, dass ALLE wissen was er meint! :cool: Er sagt nichtmal Mama oder Papa.
    Und ich hab aufgehört mir Gedanken zu machen als ich seine motorische Entwicklung mitbekommen habe!

    LG Viviane
     
  4. Susala

    Susala Prinzessin auf der Palme

    Registriert seit:
    14. Juli 2004
    Beiträge:
    15.729
    Zustimmungen:
    58
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Einseitiges Robben

    Ja, das ist lange her. ich werde es aber nicht vergessen. Mein Sohn ist gerobbt als wäre er in einem früheren Leben ein Pirat mit Holzbein gewesen.:cool: Sein rechtes Bein machte die Bewegung und das linke blieb immer steif nach hinten ausgestreckt. :hahaha: Mit ihm war ich bei einer vergleichbaren Sprechstunde und da er auch zu den unbeliebten Mittagszeiten prima mittgemacht hat, konnte er Krankengymnastik bekommen, auch wenn nicht klar war, ob er es braucht. Er lernte dann noch krabbeln bevor er anfing zu laufen.....
    Frag doch im januar beim Termin machen nach.:winke:
     
  5. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.375
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Einseitiges Robben

    Danke für eure Meinungen.

    Ja das werde ich machen. Danke :)
     
  6. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.588
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Einseitiges Robben

    wenns nur vorübergehend ist machts sicherlich nix und wenn er es auf eine Sache beschränkt wird er auch nicht groß Dysbalancen entwickeln, er krabbelt ja nicht nur den ganzen Tag.

    achte mal drauf, ob er in anderen Bereichen auch diese Seite vernachlässigt und für später achte drauf, ob er das Krabbeln im Kreuzgang entwickelt. (rechter arm - linkes Bein und umgekehrt)
    Der Große krabbelte immer seitengleich, also rechter Arm und rechtes Bein vorn und dann Wechsel und das war lt. KG ganz ganz schlecht, da dies ein schon ein frühes Zeichen dafür war dass er Probleme mit dem "über-die-körpermitte-kreuzen" hat und das ist wichtig dass er das lernt, weil das für spätere motorische Aktionen wiederum eine Voraussetzung ist.

    Lg :winke:
     
  7. Noreia

    Noreia Familienmitglied

    Registriert seit:
    28. März 2011
    Beiträge:
    5.375
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    38
    AW: Einseitiges Robben

    Ok danke dir auch.

    Hatte eigentlich erst immer das Gefühl er wird Linkshänder, weil wir einige in der Familie haben :p Er griff zuerst mit links etc. Also kann ich nicht bestätigen, dass er diese Seite vernachlässigt. Aber ich werde es auf jeden Fall bei nächsten Termin ansprechen.
     
  8. Lucie

    Lucie Lohnt sich! Wehmiowehmioweh

    Registriert seit:
    26. Dezember 2007
    Beiträge:
    17.588
    Zustimmungen:
    53
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ort:
    viel zu weit weg vom Meer
    AW: Einseitiges Robben

    aufs Greifen kann man sich nicht verlassen... manche Kinder greifen mit der Hand, die sie als Greifhand bei anderen beobachten. Der Große war ganz lang beidhändig, das Greifen und schreiben macht er mit rechts und so "ganz typische" Linkshändersachen macht er tatsächlich auch mit links... ganz intuitiv...Gürtel schließen, Sprungbein, so´n Krams....
    Bei ihm ist das so dass er echt z.B. beim Essen die linke Hand komplett runterhängen lässt, wenn wir ihn nicht zum Gebrauch derselbigen auffordern, dann macht er alles ausschließlich mit rechts. Oder auch beim werkeln, da greift er mit links gar nicht richtig zu, dass eines die Werk- und das andere die Greifhand wird, er benutzt die linke Hand ganz wenig... es ist insgesamt kein Drama, weil wir dahinter sind und es auch immer besser wird aber lt. seiner Therapeutin hätte sich das nie so ausgeprägt wenn da früher schon drauf geachtet worden wäre :umfall: ... jetzt muß er es halt regelrecht wie eine Technik lernen, bei anderen Kindern geht das halt "einfach so" ....
    deshalb - einfach mal schauen, ihm die Spielsachen immer von unterschiedlichen Seiten anreichen oder hinlegen, beim Spielen immer wieder Anreize geben dass er mit den Händchen und den Augen über die Körpermittellinie zur anderen Seite hin kreuzt, beim Füttern mal die seiten wechseln wo man sich hinsetzt, lieblingsspielzeug so verteilen dass er mal rechts mal linksseitig drankommt usw. , spielerisch geht da so vieles was man ohne groß tamtam im Alltag integrieren kann und was immer gut ist egal ob er nun Probleme hat oder nicht... aber wenn da eine Tendenz wäre so wäre so etwas förderlich.

    Lg
     

Diese Seite empfehlen

Stichworte:

  1. einseitiges robben baby

    ,
  2. einseitiges robben übungen

    ,
  3. baby zieht beim robben ein bein hinterher

    ,
  4. baby robbt mit einem bein im sitzen
Die Seite wird geladen...