Einschulungs-Update

Dieses Thema im Forum "Schulzeit" wurde erstellt von belladonna, 2. November 2006.

  1. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    Hallo,
    für alle, die es interessiert, hier noch mal ein Update bzgl. Christinas Einschulung:

    Vorgestern hatten wir im Kiga mit den Erzieherinnen das große Jahresgespräch (wird immer zum Geburtstag gemacht) bzgl. Christinas Entwicklungsstand. Es war sehr interessant, sie führen da über längere Zeit sehr detaillierte Entwicklungsbögen und hatten auch viele Beispiele, was Christina im Kiga so macht, wie sie sich verhält etc. Außerdem konnten wir auch ein paar ihrer "Werke" sehen, wo sie bestimmte vorgegebene Aufgaben lösen mußte.

    Rausgekommen ist dabei, daß sie im großen und ganzen gut dabei ist und vieles auch schon sehr gut kann. Vom intellektuellen Aspekt her würde sie also eine Einschulung als Kann-Kind nächstes Jahr durchaus packen. Das "Problem" ist eher, daß sie immer noch sehr wenig sagt, wenn sie vor der Gruppe direkt angesprochen wird. Das hatte sie früher ganz extrem und es hat sich im letzten Jahr auch schon sehr gebessert, aber wenn sie im Stuhlkreis was gefragt wird, sagt sie oft gar nichts, obwohl sie es bestimmt wüßte. Das macht sich natürlich in der Schule nicht so gut, gerade wenn sie dann als Jüngste vor der ganzen Klasse was gefragt wird uns sie sagt nichts... Außerdem steht sie sich oft mit ihrem eigenen Ehrgeiz selber im Weg, d.h. sie macht manche Arbeiten/Aufgaben lieber gar nicht, als daß sie vielleicht was falsch macht. Das erlebe ich mit ihr zu Hause auch und ich weiß auch, von wem sie das hat... :oops: Wobei es bei mir als Kind nicht so ausgeprägt war, das kam erst mit zunehmendem Alter und heute muß ich mich oft regelrecht zwingen, was Neues zu probieren, auch auf die Gefahr hin, daß ich es vielleicht nicht gleich perfekt kann. Da ich die Problematik kenne, versuche ich auch immer, Christina zu ermutigen, daß Fehlermachen kein Weltuntergang ist und daß sie einfach mal was ausprobieren soll. Manchmal klappt es, öfter nicht...
    Naja, und ein weiterer Punkt war noch, daß sie halt ein kleiner Dickschädel ist und sich gerne mal total verweigert, wenn ihr was nicht in den Kram paßt - auch das ist mir nicht unbekannt... :oops:

    Fazit war, daß es vielleicht doch nicht schlecht wäre, wenn Christina noch ein Jahr länger in den Kiga ginge, damit sie sich in den o.g. Punkten noch weiterentwickeln kann. Jetzt werden wir im Januar nochmal schauen, wie es dann steht, aber ich denke fast, daß wir sie dann doch erst 2008 einschulen werden. Immerhin werden in ihrer Gruppe nächstes Jahr ca. 11 Vorschulkinder sein (die dann mit ihr zusammen eingeschult werden), sodaß wir uns auch keine Gedanken machen müssen, daß sie dann allein als Älteste zurückbleiben würde und im letzten Jahr chronisch unterfordert wäre. Zumal mir die Erzieherinnen auch glaubhaft versichert haben, daß sie viel Wert darauf legen, daß auch die "Großen" entsprechend gefördert und gefordert werden, damit sie sich nicht langweilen müssen.

    Mal sehen, ob sich bis Januar noch gravierend was ändert, aber ich glaube es eigentlich fast nicht - die Entscheidung scheint mir schon fast gefallen, zumal sie auch vom Organisatorischen her wesentlich einfacher und unkomplizierter ist als eine vorgezogene Einschulung.

    Bleibt nur noch die Befürchtung, daß sie sich dann evtl. doch in der 1. Klasse langweilt, weil sie sich bis dahin noch das Lesen beibringt und schon alle Zahlen und Buchstaben schreiben kann! Aber ich mag's ihr auch nicht verbieten, denn einer meiner eisernen Grundsätze ist immer noch, den Kindern auf jeden Fall den Input zu geben, nach dem sie verlangen - und wenn sie fragt, bekommt sie auch Antwort!

    So, das ist momentan unser Stand der Dinge (ist doch etwas länger geworden),
    LG, Bella :blume:
     
  2. Susa

    Susa einfach nur langweilig...

    Registriert seit:
    20. März 2002
    Beiträge:
    13.768
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    bei Bonn
    AW: Einschulungs-Update

    Hört sich genau so an wie bei uns! Und wir haben uns jetzt auch für 2008 entschieden.
     
  3. belladonna

    belladonna Tolle Kirsche

    Registriert seit:
    21. März 2002
    Beiträge:
    7.749
    Zustimmungen:
    24
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Friedberg
    AW: Einschulungs-Update

    Na, dann bin ich ja beruhigt, daß Ihr das ähnlich seht! :)
    Mittlerweile denke ich, daß man mit einem Jahr mehr Kindergarten weniger Schaden anrichtet als wenn man nach ein paar Monaten Schule merkt, daß es doch noch zu früh war... zumal unsere für Kann-Kinder ja eh ganz schön jung sind (zumindest hier in Hessen, wo der Stichtag immer noch der 31.07. ist!).

    LG, Bella :blume:
     
  4. AW: Einschulungs-Update

    Ich schreib das hier auch noch mal: Ich versteh nicht, dass Ihr das jetzt schon entscheidet! Maria ist auch Kannkind, zur Schule angemeldet und läuft auch im Schulanfängerprogramm mit, aber entscheiden tun wir definitiv frühestens im April (falls sie nicht schon früher schulreif wird.) Das weiß Maria, das wissen die Erzieherinnen und so ist das.

    Meiner Erfahrung nach kann Schulreife innerhalb von 6-8 Wochen ganz plötzlich eintreten. Ich finde es ziemlich unprofessionell, JETZT einen Schulreifetest durchzuführen und aufgrund dessen eine Empfehlung auszusprechen.

    Lasst Euch doch einfach Zeit und alle Möglichkeiten offen, in dem halben Jahr kann sich noch so viel tun!

    :winke:
     
  5. lulu

    lulu Königin der Nacht
    Moderatorin

    Registriert seit:
    21. Juni 2002
    Beiträge:
    16.333
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Einschulungs-Update

    Levin kommt im Herbst in die Vorschule, da beisst die Maus keinen Faden ab. Die behalten ihn nicht laenger im Kindergarten :zwinker:.
    Unqualifizierter Einwurf...
    Lulu
     
  6. Fioflo

    Fioflo Herzilein

    Registriert seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    6.474
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    im schönen Schwabenland
    AW: Einschulungs-Update

    @Märilu: warum ist Maria ein Kann-Kind, sie ist doch im Juli geboren?
    Fiona ist mit Mitte August auch ein Muß-Kind, die Erzieherinnen trauen ihr die Einschulung auch zu, nur ich hab auch so meine Bedenken.
    Ich höre sehr viele Erfahrungen, dass die Einschulung 1 Jahr später die richtige Entscheidung war!
    :winke: Bianca
     
  7. AW: Einschulungs-Update

    Weil der Stichtag am 1.7. (oder 30.6. :???:) ist und sie danach erst Geburtstag hat!

    Ich bin absolut für eine individuell auf das Kind abgestimmte Einschulung! Später kann auch zu spät sein.

    Elias - Septemberkind - war auch ein Kannkind, wir haben ihn dann mit gerade sieben eingeschult. Emotional gesehen die absolut richtige Entscheidung, kognitiv wäre eine Einschulung mit 5einhalb passender gewesen, er wurde sehr ausgebremst durch die späte Einschulung und wir merken das jetzt extrem. Früher hätte sein Seelchen aber nicht verkraftet.

    Die Schule hier ist auf junge Kinder eingestellt. Die erste und die zweite Klasse können die Kinder in ein, zwei oder drei Jahren machen, je nach ihrem Tempo. Insofern - wann Maria auch eingeschult wird, es würde Beides funktionieren. Deshalb bin ich da ziemlich entspannt. Außerdem ist sie sowieso eher so der Rambo-Typ.

    "Ellias, wenn Dich Jemand in der Schule ärgert - sag mir Bescheid und ich komm vorbei und prügel den!"... Tja, wird wohl Zeit, dass die kleine Schwester kommt, um ihren großen Bruder zu beschützen... :-D

    :winke:
     
  8. Sonja

    Sonja Integrationsbeauftragte

    Registriert seit:
    11. April 2002
    Beiträge:
    24.488
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    östlich eines kleinen diebischen Bergvolkes am Ran
    AW: Einschulungs-Update

    Maria würde Tim auch gut tun - so als Schwester :)

    Ich finde es ganz schön verwirrend - in Bayern ist der Stichtag im nächsten Schuljahr der 30.09. - d. h. mein Neffe, am 25.09.2001 geboren, MUSS nächstes Jahr in die Schule.

    In anderen Bundesländern wurde der Stichtag wohl noch nicht heraufgesetzt - d. h. Maria im Juli geboren, wäre bei uns ein Muss-Kind - bei euch ein Kann-Kind.

    Zumal ich behaupten möchte, dass sich der Lehrplan NICHT geändert hat bzw. sich an den jüngeren Kindern orientiert.

    Liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...