Einschlafprobleme!!!

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Juli, 18. Februar 2006.

  1. Juli

    Juli Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    6.947
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Im Hafen..... ;-)
    Huhu,

    über Nikes Schlaf konnte ich mich ja eigentlich noch nie beklagen! Seit der 2. Nacht schläft sie durch! Und wenn sie mal nicht so gut schlafen konnte, dann war das immer nur kurz und man konnte erkennen dass sie etwas gestört hat (Erkältung, Zahn)

    Aber jetzt bin ich auch so langsam mit meinem Latein am Ende!

    Seit ca. vier Wochen schläft sie mittags entweder gar nicht mehr, oder nur mit großem Protest! Alles ist so wie immer! Ich kuschel noch ein bischen mit ihr, dann lege ich sie in ihr Bettchen, gebe ihr den Schnulli, mache die Spieluhr an und gehe dann! Aber sie brüllt dann sobald ich raus bin in einem durch! Komme ich wieder rein, ist es wieder gut! Gehe ich wieder fängt sie wieder an zu brüllen! Meistens schafft sie es dann aber doch in den Schlaf zu finden! Aber sobald sie dann wach ist, brüllt sie wieder wie am Spies!

    Wenn sie schläft, dann sind es ca. 1 bis 2 Stunden! Das braucht sie aber auch, da sie schon wie wild gähnt und an den Ohren reibt!

    Seit vorgestern geht es auch noch mit dem Schlafen abends los!
    Auch hier haben wir ein festes Ritual! Umziehen, dabei trinkt sie noch ihre Flasche, danach Zähne putzen! Anschließend, lege ich sie in den Schlafsack, nehme sie hoch, mache das Licht aus, und singe ihr "weißt du wieviel Sternlein stehen" drei mal vor! Dabei kommt sie runter und wir kuscheln ausgiebig! Dann lege ich sie ins Bettchen, decke sie zu, gebe ihr ihren Leo und den Schnulli! Jetzt noch die Spieluhr an und raus!

    Tja, das hat mal geklappt, aber jetzt nicht mehr! Vor einer Woche musste ich das Licht anlassen, damit sie schlafen konnte, aber nun brüllt sie nach ca. 5 Minuten wie am Spies! Auch wenn sie mitten in der Nacht wach wird, brüllt sie ohne Ende! So hatte ich sie jetzt das erste mal nachts mit bei mir im Bett!

    Ich weiß mir keinen Rat mehr! Sie ist auch den ganzen Tag über so weinerlich, sobald ich weg bin!

    Liebe Grüße
    Juli
     
  2. AW: Einschlafprobleme!!!

    Hi Juli!

    ich tippe auf Trennungsangst. Nike hat vielleicht einen Schub/Sprung und empfindet bestimmte Eindrücke anders. Daß es so lange dauert macht mich allerdings stutzig. Hab aber keine genaue oder fachliche Ahnung. Nur mein Bauchgefühl sagt mir, sie hat vor irgenwas Angst oder ist zumindest verunsichert und sucht Halt. Gib ihr den Halt, vor allem tagsüber, mehr als sonst, wenn möglich. Vielleicht hilft es was.
    Viel Glück!
     
  3. AW: Einschlafprobleme!!!

    Hallo Juli!

    Das klingt klar nach Trennungsangst. Vielleicht bloß eine Phase in der diese Angst ganz stark zutagetritt, womöglich durch ne Veränderung, nen Entwicklungssprung oder sowas ausgelöst....

    Lies mal hier oder hier, da hab ich diese Entwicklungsphase etwas beschrieben. Vielleicht hilft es dir dabei deine Tochter besser zu verstehen.

    lg, Johanna
     
  4. Juli

    Juli Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    6.947
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Im Hafen..... ;-)
    AW: Einschlafprobleme!!!

    Huhu,

    es hat sich scheinbar erledigt!

    Ich bin ruhiger und damit scheine ich Nike wohl einen sehr großen Gefallen zu tun!

    Seit zwei Tagen klappt das Einschlafen wieder fast richtig gut! Mal hier und da ein kleiner Brüller, aber dann komme ich schon angeflitzt, bleibe ein wenig bei ihr und gehe dann! Nur sobald sie aufwacht, weiint sie doch noch arg, aber da ich eigentlich dann immer in der Nähe bin, komme ich ganz schnell zu ihr, so dass sie sich nicht zu sehr aufregen muss!

    Heute abend wollte sie sogar ins Bett, es konnte gar nicht schnell genug gehen! :nix:

    Vielen Dank für eure Tips, war sehr hilfreich! Sie hat einfach Angst, sobald ich weg bin! Aber auch das werden wir beiden noch hinbekommen!

    Liebe Grüße
    Juli
     
  5. AW: Einschlafprobleme!!!

    :winke: Juli,

    wollte noch was zu dem Thema schreiben. Mit der Trennungsangst hätte ich auch so vermutet (haben ja die anderen auch so geschrieben :) )

    Was ich noch machen würde, wenn es mal wieder so krass ist, einfach mal mit im Zimmer bleiben und warten bis sie eingeschlafen ist.
    Elina hat auch mal so ein Theater gemacht und da habe ich es mal so probiert - hat geklappt :jaja: . Wenn sie so hundemüde ist, brauchte ich auch nicht sooooo lange mit drin sitzen und sie hat die "Sicherheit" Mama ist bei mir...

    Vielleicht hilft es ja????

    LG Kirstin
     
  6. Juli

    Juli Gehört zum Inventar

    Registriert seit:
    8. Mai 2005
    Beiträge:
    6.947
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Im Hafen..... ;-)
    AW: Einschlafprobleme!!!

    Hallo Kirstin,

    das habe ich auch schon probiert und es hat auch geklappt! Aber ich probiere es jetzt trotzdem erst so, dass ich versuche sie ganz alleine einschlafen zu lassen! Wenn es aber gar nciht geht, dann komme ich zu ihr und lege mich aufs Bett solange bis sie schläft!

    Ich habe sie sogar auch das erste mal bei mir schlafen lassen als es sehr sehr schlimm war, da hat man es sehr sehr deutlich gemerkt! Die hat sich ganz fest an mich gepresst und hat erst dann geschlafen! Im Nachhinein kann ich wohl sagen, dass das Trennungsangst war!

    Liebe Grüße
    Juli
     
  7. AW: Einschlafprobleme!!!

    Hallo Juli,

    Kilian hat auch immer wieder solche Phasen, besonders in den letzten Wochen, wo er sich vom Zahnen zur fiebrigen Erkältung schleppte und nun anfängt. alles nachzuplappern etc. (Entwicklungsschub)...

    Ich bin die Tage davor auch immer bei ihm geblieben, bis er schlief und nun habe ich seit vier Tagen folgendes festgestellt... ich sitze immer bei ihm und er fängt an, mir noch mal mit diversen Mmm hmmm mmmm mmhh - Lauten offensichtlich seinen Tag zu erzählen und zu verarbeiten, was er erlebt hat... manchmal winkt er, dann sagt er "heiss", schüttelt den Kopf und sagt nä nä nä etc... ich höre ihm zu und spreche noch ein wenig leise mit ihm, so als ob ich verstanden habe, wovon er spricht... (viel verstehe ich auch... *grins*) wenn er zuende berichtet hat, streichel ich ihm nochmal über den Kopf und verlasse das Zimmer, obwohl die schon hundemüden kleinen Äuglein noch offen sind...

    es klappt. er schafft es, wieder alleine einzuschlafen...

    achso... und die vergangenen 3-4 Wochen wurde er immer so zwischen 23 und 2 oder ab 5 Uhr wieder wach und wollte zu mir... beruhigen in seinem Bettchen war gar nicht möglich... egal... kommt die kleine Kuschelmaus halt mit zu mir und wir schlafen beide entspannter... (meistens... :nix: )...

    Liebe Grüße und Daumendrückerlies für die nächsten Einschlafabende...

    Silke
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...