einschlafprobleme - jetzt auf einmal - hilfeeeeeeeee :-(

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von andi1, 8. Juli 2003.

  1. hallo petra und alle anderen!

    luca ist nun bald 19 monate alt. das einschlafen war eigentlich nie richtig ein problem, durchschlafen kennen wir allerdings noch nicht allzu gut. seit einiger zeit will er nur mit mama oder ausnahmsweise mit papa einschlafen. er mag auch sein gitterbett nicht mehr. er will nur im großen bett schlafen. wir sind seit ein paar tagen in die wohnung nebenan gezogen (tür an tür zur wohnung von vorher- in der wohnt die oma von luca). wir haben ihm nun statt gitterbett eine große matratze hingelegt.luca hat aber nun sein eigenes zimmer, denn vorher schlief er bei uns im zimmer- wurde aber immer wach, wenn wir shclafen gingen). die matratze mag er sehr gerne, allerdings einschlafen will er tags und nachts nur mit mama oder papa. wenn ich dann wieder aufstehe, wenn er schläft, schläft er auch gut. nachts wird er meistens aber wach und ruft nach mir. da muß ich mich dann zu ihm legen, dann schläft er seelig weiter bis in der früh. er wollte in letzter zeit oft nur mit licht weiterschlafen, wenn er wach wurde. .....


    das war jetzt viel auf einmal, sorry, aber ich glaube man muß doch alles erzählen.

    wir fahren am freitag jetzt dann eine woche nach italien auf urlaub.

    ich möchte es wirklich gerne wieder schaffen, dass luca alleine einschlafen kann. was würdest du mir raten? oder braucht er momentan die nähe wirklich?

    hoffe auf deine antwort petra, danke

    liebe grüße
     
  2. Hallo Andrea,

    eine schwere Frage, die Du da aufwirfst: Braucht er die Nähe wirklich?

    Das kann nur Luca entscheiden.

    Was ich mir denken würde: Schläfst Du zusammen mit Deinem Mann in einem Bett? Brauchst Du diese Nähe wirklich? Kann und muß Luca verstehen, dass ihr zusammen in einem Bett schlaft und er soll alleine sein?

    Liebe Andrea, ich kann gut verstehen, dass dieses Einfordern von Nähe Dich nervt. Mir geht es mit meiner Tochter auch manchmal so. Ich komme immer wieder zu der Entscheidung, dass ich meinem Kind so wenig geben kann - außer guter Nahrung, und viel Geborgenheit und Nähe. Da mir das Pendeln in ihr Zimmer zu anstrenged wurde, habe ich mich dafür entschieden, dass sie immer bei uns schlafen darf, wenn sie das will.

    Wenn Du das nicht möchtest, musst Du Luca ans alleine schlafen gewöhnen, was selten ohne Protest abgeht. Wenn es mir wichtig wäre, würde ich erstmal für viel Nähe unter tag sorgen. Dann wenn ich das Gefühl hätte es ist nun genug, würde ich bei einem 19 Monate alten Kind versuchen, mich nicht dazu zu legen, sondern vielleicht nur dazu setzen und auch sagen, dass ich dann weggehe, wenn er schläft und aber später nochmal nach ihm schaue. Diese Information nicht nur mit Worten sondern auch intuitiv übertragen. Vielleicht akzeptiert er ja auch Dein Weggehen, wenn er schon fast eingeschlafen ist.

    Oder Du versuchst mal die Stuhlmethode: Auf einen Stuhl setzen bis Kind einschläft und nach und nach den Stuhl immer weiter wegschieben vom Bett. So wird die Distanz allmählich immer größer und das Kind gewöhnt sich daran alleine einzuschlafen. Ich habe schon einige gute Erfahrungsberichte zu dieser Methode gehört.

    Wenn Du es so versuchst, würde mich auch Deine Erfahrung damit interessieren.

    Alles Liebe
    Petra
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...