Einschlafprobleme bei Kleinkind

Dieses Thema im Forum "Schlafprobleme" wurde erstellt von Imke, 24. Juli 2002.

  1. Hallo Regina,

    vielleicht kannst Du mir bei dem neuesten Problem meines Sohnes helfen, auch wenn er kein Baby mehr ist. Eigentlich ist es ja in erster Linie mein Problem.
    Unsere Kinder schlafen noch in einem Zimmer. Seit einigen Tagen lege ich Lars in sein Bett, aber er schläft nicht mehr ein. Wenn seine große Schwester dann schlafen will, erzählt er irgendwas oder macht Geräusche, so daß sie nicht schlafen kann. Ich habe den Eindruck, daß er müde ist, deshalb kann ich es gar nicht verstehen, daß er nicht einschläft!
    Gestern habe ich mich dann mit ihm in unser Bett gelegt, wo er innerhalb von 5 Minuten eingeschlafen ist.
    Bei uns im Schlafzimmer steht noch ein Reisebett, wo er immer schläft, wenn er nachts aufwacht (die Methode in diesem tollen Buch klappt einfach nicht, wenn noch ein Kind in dem Zimmer schlafen soll - ich hole Lars aus seinem Bett, sobald er weint!). Heute abend habe ich ihn um 9 Uhr dann in sein Reisebett gelegt, er war aber erst zufrieden, als ich mich auf mein Bett gelegt habe und gelesen habe. Auch dann hat er noch eine halbe Stunde zum Einschlafen gebraucht!

    Weißt Du einen Rat für uns????

    Imke
    mit Sara (22.05.199:relievedface: und Lars (02.03.2000)
     
  2. Hallo Imke,

    das ist sicher schwierig, da beiden Kindern gerecht zu werden, da der Altersunterschied doch groß ist.
    Wichtig ist offensichtlich, dass Lars schläft, wenn Sara kommt, weil er sie sonst auch noch am einschlafen hindert. Falls er noch tagsüber ein Schläfchen hält, wäre es evtl. an der Zeit dieses einzustellen oder zeitlich zu reduzieren, damit er abends mehr müde ist.
    Und da das mit der Methode aus dem Buch nicht klappt: vielleicht klappt ja der Umkehrschluß: d.h. man versprich dem Kind, gleich wieder zu kommen, wenn es schön leise ist und dehnt dann diese Zeiten auch immer etwas länger. Diese Methode funktioniert etwa ab 1,5 Jahren - das mußt Du entscheiden, ob Lars das schon verstehen kann. Falls ja, dann ist es sehr bewährt!

    Viel Glück und liebe Grüße

    Regina
     
  3. Danke Regina,

    ich denke, das Problem ist irgendwie noch komplizierter....
    Bisher war es nie ein Problem, daß die beiden gemeinsam einschliefen, ich hatte auch immer das Gefühl, daß es Lars beruhigt, wenn Sara bei ihm ist.
    Lars ist abends totmüde, er ist so aktiv, das er sich total auspowert. Wenn ich ihn mittags nicht hinlege, ist er den ganzen übrigen Tag unausstehlich und auch total ungeschickt. Ich werde ihn aber gleich (nach einer Stunde Schlaf) wecken.
    Gestern abend hat er immer wieder gerufen: "Mami, komm' bitte!" Da kann ich nicht widerstehen.
    Er hat auch vorher nicht geschrien, aber eben leise erzählt und die Füßchen immer gegen das Gitter gehauen und so etwas. Ich muß bei ihm auch sehr aufpassen, daß er sich nicht zu sehr ärgert, sonst kommt er einfach raus aus dem Bett (Gitterbett auf unterster Stufe). Hatten wir auch schon - als Sara aus Versehen die Zimmertür zugemacht hatte obwohl der Papa doch noch nicht "GuGaGack" (Gute Nacht) gesagt hatte.
    Zum Glück sind im Moment Ferien, da ist es nicht ganz so schlimm, wenn er Sara mal nervt.
    Ich probiere es aber auf jeden Fall jeden Abend wieder ihn erstmal in sein Bett zu legen und auch immer wieder rein zu gehen. Eigentlich ist Lars im Moment ein liebes und verständiges Kerlchen, das klappt bestimmt, wie Du es vorgeschlagen hast!

    Imke
     
  4. Evelyn

    Evelyn Bibi Blocksberg

    Registriert seit:
    19. März 2002
    Beiträge:
    7.076
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Minga
    Huhu Imke, :winke:

    wie geht's Euch :?:

    Komisch, Franziska hat z.Zt. dieselben Einschalfprobleme wie Larsi.

    Nach vier Wochen und zusätzlichem regelmäßigem Aufstehen in der Nacht (Träume?) hat's mir gereicht und ich habe unsere Homöopahtin angerufen.

    Und siehe da - ein Globulus und seither ist Ruhe in der Kiste - mal sehen, wie lange es anhält.

    Bei Franziska ginge es übrigens auch nicht gut, sie Mittags nicht schlafen zu lassen...

    Liebe Grüße aus München,

    Evelyn
     
  5. Hi Evelyn,

    jaja unsre kleinen Monster..... :jaja:

    Ich habe manchmal auch das Gefühl Lars hat Angst????? Heute abend musste ich die Tür gaaaanz weit offen lassen. Und ob es heute gut geht, wissen die Götter! War das bei Franzi auch so?

    Was gibts Du ihr denn jetzt? Ich hatte nämlich auch schon überlegt ihm Chamomilla zu geben.

    Regina, mit Deinem Melissenöl hats auch nicht besser geklappt, obwohl ich sonst begeisterte Anhängerin der Aromatherapie bin.

    Heute abend war er so platt, daß er wieder über eine halbe Stunde rumtrotzen musste, alles ist dann verkehrt. Mami soll weg, aber wenn sie weg ist, muß er weinen.... Wir kennen das ja wahrscheinlich alle.

    Drückt mir die Daumen für heute abend.

    Imke
     

Diese Seite empfehlen

Die Seite wird geladen...